Zum Inhalt springen

Magic live: John McAfee lanciert eigene Krypto-Börse

John McAfees Krypto-Trading-Plattform Magic geht live. Bereits im Vorfeld war die Plattform des Bitcoin-Gurus Ziel von Hacking-Angriffen geworden.

David Scheider
 | 
Teilen
McAfee-Symbolbild

Beitragsbild: Shutterstock

Zurück zu den Wurzeln: Nachdem der Entwickler seinerzeit mit Anti-Virus-Software Millionen verdient hat, wagt John McAfee abermals den Sprung ins kalte Wasser der Software-Produktion. Denn wie der selbsternannte Bitcoin-Prophet via Twitter mitteilt, ist seine neue Trading-Website McAfeeMagic.com bereits live. Doch der Start ging nicht ohne Schwierigkeiten über die Bühne. Im Vorfeld unternahmen anonyme Hacker großangelegte Angriffe auf die Server, so der Exil-Präsidentschaftskandidat via Twitter.

In gewohnt McAfeescher Rhetorik verkündet das Enfant terrible der Bitcoin-Szene den Launch seines neuen Prestigeprojekts.

WIR SIND ONLINE!!!!!!!!!!!

Die Hacker werden in die sich windende Masse von nichts verbannt, aus der sie kamen.

http://McAfeeMagic.com ist online, lebt und wartet auf Eure Fürsorge.

Ich glaube, das Warten hat sich gelohnt. Genießt, meine Freunde, Anhänger und Verleumder.

Exchange – nur anders

McAfees Magic-Bitcoin-Börse unterscheidet sich von konkurrierenden Exchanges insofern, als dass Nutzer ihre Coins nicht direkt auf der Website einlagern. Vielmehr lädt die Börse dazu ein, die APIs von acht Fremdexchanges mit Magic zu verknüpfen, um so „die gesamte Krypto-Welt auf einer einzigen Exchange zu konsolidieren“, wie es auf der Website heißt.

Ferner hat die Plattform des Exil-US-Amerikaners sowohl handelsübliches Spot Trading als auch sogenanntes Shadow Trading im Angebot. Bei letzterem handelt es sich um ein Software-Tool, das die Handelspositionen von „Trading-Profis“ imitiert.

McAfee auf Schlingerkurs

Seine Gefolgschaft versorgt McAfee seit geraumer Zeit zuverlässig mit Anekdoten aus dem Leben eines Exzentrikers. Dem einen oder anderen mag sein berühmtester Coup noch in Erinnerung geblieben sein: Am 17. Juni 2017 wettete der Millionär unter Einsatz seines besten Stücks, dass BTC Ende 2020 eine halbe Million US-Dollar wert sein wird. Später erhöhte er sogar auf eine ganze Million. Wer den Status der Kurs-Vorhersage in Echtzeit verfolgen will, kann das auf der eigens für diesen Zweck eingerichteten Website tun. Spoiler: Es sieht nicht gut aus.

John McAfees Bitcoin-Kursvorhersage. So müsste der Kurs steigen, wenn McAfee die Wette gewinnen will (Datenquelle: https://bircoin.top/).

Zudem berichteten wir bereits im Januar von Fahndungen der US-Steuerbehörden gegen McAfee und Personen in seinem Umfeld. Seither befindet sich der paranoide Bitcoin-Freund wahlweise in der Karibik und in internationalen Gewässern.

Du möchtest ApeCoin (APE) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.