Zum Inhalt springen

Comeback in Sicht? Krypto-Gaming: So könnte das Jahr 2023 aussehen

Die Krypto-Gaming-Industrie blickt auf ein turbulentes Jahr zurück. Wir lassen 2022 Revue passieren und blicken zuversichtlich ins Jahr 2023.

Leon Waidmann
Teilen
Gaming Equipment

Beitragsbild: Shutterstock

| Nach einem chaotischen 2022 stellt sich die Frage: Wie wird es Axie Infinity und Co. im neuen Jahr ergehen?

Wer am Anfang des Jahres 2022 in Axie Infinity (AXS) investiert hat, hat sicherlich enttäuscht feststellen müssen, dass die Kryptowährung seit Jahresbeginn rund 94 Prozent an Wert verloren hat. Ähnlich sieht es bei den meisten anderen Krypto-Gaming-Token aus. Für Investoren im Bereich Krypto-Gaming war 2022 ein katastrophales Jahr. Im Laufe des Jahres hat sich herausgestellt, dass die meisten Play-to-Earn-Spielmechanismen nicht nachhaltig waren. In vielfacher Hinsicht basieren die meisten Krypto-Games derzeit ausschließlich auf Hype und Spekulation, was dem Spielspaß und dem langfristigen Überleben der Spiele oft schadet.

Kursperformanz der größten Gaming-Token nach Marktkapitalisierung
Kursperformanz der größten Gaming-Token nach Marktkapitalisierung. Quelle: delphidigital.io

Trotz des Markteinbruchs gab es immer noch rund eine Million täglich aktive Blockchain-Gamer während der meisten von 2022. Die Wax Blockchain führt derzeit bei der Anzahl täglicher Gamer mit 315.000 zum Zeitpunkt des Schreibens. Wax beherbergt mehrere Top-Spiele wie Splinterlands und Farmers World.

Anzahl täglich aktiver Krypto-Gamer auf verschiedenen Blockchains
Anzahl täglich aktiver Krypto-Gamer auf verschiedenen Blockchains. Quelle. crypto.com

So steht es um den Krypto-Gaming-Sektor

Dennoch haben die Vorreiter vieler Play-to-Earn-Spielmodelle in den vergangenen Jahren eine wichtige Rolle beim Anstoßen des Interesse vieler schlauer Köpfe gesorgt. Unter anderem investierte so zum Beispiel der Gründer von Grand-Theft-Auto, Dan Houser, in ein das Krypto-Gaming-Unternehmen Revolving Games und auch der Spieleentwickler Ubisoft will tiefer ins Krypto-Gaming einsteigen.

Allein im Jahr 2021 flossen rund 3,6 Milliarden US-Dollar in die Entwicklung von Krypto-Gaming-Projekten und auch im Jahr 2022 hat diese Investitionswelle nicht nachgelassen. Im Gegenteil: Die Venture-Capital-Firma Delphi Digital geht davon aus, dass die Investitionen in die Entwicklung von Krypto-Games trotz des Bärenmarktes leicht über denen des Vorjahres liegen.

Trotz des mäßigen Interesses an Krypto-Gaming und den vergleichsweise geringen Userzahlen, sollte man den Sektor nicht abschreiben. Krypto-Gaming gehört bei Venture-Capital-Firmen zu einem der Sektoren, in den am meisten Geld fließt.

Spielentwicklung braucht Zeit

Zudem vergessen die meisten, dass die Entwicklung von qualitativ guten Spielen deutlich länger dauert als in den meisten anderen Krypto-Sektoren. Aus diesem Grund sollten alle Gaming- und Blockchain-Begeisterten Ruhe bewahren.

Der Krypto-Gaming-Sektor steht immer noch ganz am Anfang und der letzte Hype-Zyklus könnte ähnlich wie bei Bitcoin nur der Erste gewesen sein.

Anzahl an Wallets im Krypto-Gaming-Sektor
Anzahl an Wallets im Krypto-Gaming-Sektor vs. Gartners Hype-Zyklus Quelle: delphidigital.io

Trotz eines aus Kurs technischer Sicht schlechten Jahres bietet der Krypto-Gaming-Sektor nach wie vor viele Chancen für die Zukunft des Gamings. Einige von diesen erklärt euch Oliver Löffler von BLN Capital im folgenden Podcast:

Podcast

Krypto-Gaming im Jahr 2023

Eine Reihe traditioneller Spielefirmen drängt derzeit in den Krypto-Markt. Ubisoft hat Partnerschaften und Investitionen in eine Reihe von Blockchain-Gaming-Unternehmen getätigt. Darüber hinaus ging im vergangenen September mit Blankos Block Party das erste Krypto-Game im Epic Game Store an den Start. Zudem will der Final Fantasy-Hersteller Square Enix Berichten zufolge im Frühjahr 2023 Symbiogenesis, ein auf NFTs basierendes Browsergame, auf der Ethereum Blockchain veröffentlichen.

Außerdem steht der Start weiterer Triple-A-Krypto-Spiele wie beispielsweise Illuvium (ILV), Guild of Guardians (GOG) und Ember Sword (EMBER) im Jahr 2023 bevor. Es ist daher durchaus denkbar, dass es einem dieser Spiele gelingen wird, eine größere Menge an Gamer für sich zu begeistern.

Im Jahr 2023 ist somit zu rechnen, dass die ersten Tripple-A Krypto-Games veröffentlicht werden, die ein gänzlich neues Krypto-Gaming-Erlebnis bieten werden, das erstmals hochwertige Spielgrafik und durchdachtes Gameplay mit der Blockchain-Technologie kombiniert. Es ist jedoch noch offen, ob diesen Spielen der Durchbruch gelingt und ob neuartige Play-to-Earn-Spielmodelle auch wirklich von der Gaming-Community angenommen werden.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.