Phönix aus der Asche Kool Savas verkauft NFT für 30.000 Euro
Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 5 Minuten

Kool Savas

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC49,615.00 $ 4.90%

[Anm.d.Red.: Der Artikel erschien am 15. Oktober und wurde am 21. Oktober aktualisiert] Die immer größere Kreise ziehende NFT-Welle schwappt allmählich, aber unaufhaltsam aus der Nische ins Mainstream-Becken. Das beweist der Marktplatz NIFTEE, der mit Stars wie Kool Savas und CRO die Token-Entwicklung zu neuen Ufern führt.

“Rap will mehr als SP-12 und S-900 Image-Pflege, Step ans Mikro, doch ich schicke deine Homies ins Gehege”. Wer mit Deutschrap sozialisiert wurde, hat die Zeilen vermutlich mit der Muttermilch aufgesogen. In Zeiten, in denen das Internet nicht allgegenwärtig war und Tapes auf Schulhöfen getauscht werden mussten, besorgte Eltern diese wieder konfiszierten und Deutschrap noch mit ausgestrecktem Mittelfinger in jede Ecke gemacht hat, hat Kool Savas mit Tracks wie “King of Rap” den Grundstein für deutschen Battlerap gelegt. Zwanzig Jahre später ist die Sturm-und-Drang-Phase überwunden, Savas hat längst Legendenstatus erreicht und “King of Rap” sich in der Hip-Hop-Musikgeschichte verewigt. Jetzt hat die Rapikone seinem Track ein Denkmal auf der Blockchain gesetzt – in Form eines NFT.

Keine zwanzig Sekunden hat es gedauert, bis das originale King-of-Rap-Textblatt und mit ihm ein Stück Hip-Hop-Historie zu Asche wurde. Kool Savas höchstselbst hat Hand, oder eher das Feuerzeug angelegt, und das Stück Papier in Begleitung einer Notarin in Rauch aufgehen lassen. Die “physische Welt” ist jetzt zwar um ein ikonisches Schriftstück ärmer. Im Digitalen wurde ihm aber wieder Leben eingehaucht – als NFT, der seit dem 14. Oktober eine Woche lang auf dem NFT-Marktplatz NIFTEE zur Auktion stand und heute für 30.000 Euro verkauft wurde. Neben dem Non-fungible Token des Original-Manuskripts erhält die oder der neue Besitzer:in die Asche der verbrannten Vorlage. Auch Sammlerstücke wie das legendäre Tape „Hoes, Flows, Moneytoes” von Kool Savas und Taktloss, aka Westberlin Maskulin, kommen aktuell unter den virtuellen Hammer.

NFT-Maskenkollektion von CRO

Doch nicht nur alte Hip-Hop-Hasen kommen bei NIFTEE auf ihre Kosten. Auch CRO ließ sich den Sprung auf die Blockchain nicht nehmen. Die “Unique one of one CRO Mask Collection”, bei denen Fans des “Easy”-Rappers 3D-Modelle unterschiedlicher Maskenvorlagen ergattern können, hat über 46.000 Euro in die Kasse gespült. Zusätzlich zu den NFTs erhielten Käufer:innen eine Trophäe aus Glas, in die ein 3D-Hologramm der jeweiligen Maske gelasert wurden. Aber nicht nur der Ansatz, den Token “physische” Erinnerungsstücke beizulegen, hebt NIFTEE von der NFT-Plattformlandschaft ab.

Ein Alleinstellungsmerkmal ist auch das Selbstverständnis einer Boutique, in der ausschließlich NFTs handverlesener Musiker:innen und Ikonen der Popkultur verkauft werden. Dienen Marktplätze wie Opensea oder Rarible als Gemischtwarenladen für alles und jeden, besteht das NIFTEE-Sortiment aus digitalen Raritäten. Warum, haben wir von NIFTEE-CEO Carmelo Lo Porto erfahren.

Kein Ebay

Exklusivität war von Beginn an Teil des NIFTEE-Konzepts: “Wir sehen uns ganz klar nicht als Ebay oder als total überfüllte Plattform, sondern eher als Boutique im NFT-Bereich und es war von Anfang an unser Ziel, Popkultur mit einem liebenden Auge zu betrachten”. In der Konsequenz wolle man “die absoluten Ikonen der Popkultur auf der Plattform haben”. Dabei hat sich NIFTEE einiges vorgenommen: “Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, Europas Auktionshaus für exklusive, handkuratierte NFT-Kunst aufzubauen”, so Lo Porto.


Das sind nicht nur leere Worte: “Lieber haben wir eine Zeitlang nichts, als irgendwas anzubieten, von dem wir nicht überzeugt sind”. Dass die Token-Auslage aber leergefegt ist, dürfte in Zukunft eher die Ausnahme sein. An potenziellen Künstler:innen mangelt es jedenfalls nicht, im Gegenteil: “Wir bekommen gerade unfassbar viele Anfragen”, sagt Lo Porto.

“Wir wollen nicht nur im Rap bleiben”

Das Genre-Spektrum dürfte sich dabei nicht mehr lange nur auf Deutschrap beschränken. Auch Freunde der härteren Gangart und darstellenden Künste könnten bald in den NFT-Genuss kommen. “Wir wollen zum Beispiel mit Napalm Records eine komplette Metal-Kollektion machen, um einfach die Bandbreite darzustellen. Außerdem arbeiten wir mit Comedians und Schauspielern zusammen”. Letztlich soll die Plattform die ganze “Vielfalt der Popkultur” abbilden.

Um den Anreiz für die ersten CRO-NFT-Käufer:innen zu erhöhen, verlost NIFTEE zudem unter allen Bietenden der ersten Kollektion einen limitierten NFT an zehn Personen, den “Pioneer-Award”. Eine Art Dankeschön für den Pioniergeist der ersten Sammler:innen, meint Lo Porto: “Alle Menschen, mit denen wir zusammenarbeiten sind Pioniere. Deshalb verlosen wir unter allen Leuten, die bei der Auktion von CRO mitbieten, auch zehn NFT”.

Triebfeder des digitalen Wandels

Obwohl der NFT-Markt in diesem Jahr eine gigantische Metamorphose vollzogen hat – man denke nur an die Pixelhaufen der ersten NFT-Kollektionen à la CryptoPunks und -Kitties –, steht die Entwicklung noch immer am Anfang. Wohin die Reise geht, das kann auch das NIFTEE-Team nicht vorhersehen. “Aber was wir wissen: wir haben die Tür einen ganz kleinen Spalt aufgemacht zu dem, was alles möglich ist. Und ich glaube fest, dass die Leute, die jetzt die ersten Kollektionen ersteigern, wirklich digitale Artefakte besitzen, die in ein paar Jahren einen Legendenstatus haben. Da bin ich sehr auf die Wertentwicklung gespannt”.

Dass NFT aber zu einem integralen Bestandteil der Internetkultur werden, insbesondere in virtuellen Welten, davon ist Lo Porto überzeugt: “Ich glaube, das wird immer mehr zum Standard. Man hat im letzten Jahr die Entwicklung Richtung Metaverse gesehen, die durch den Lockdown beschleunigt wurde”. NFT erfüllen dabei nicht nur den Zweck dekorativer Elemente. Für Lo Porto ist das Wachstum des NFT-Markts eng an das des Metaversums gekoppelt. “Der NFT-Markt ermöglicht es ja zum ersten Mal, diese Dinge auch wirklich real zu besitzen, abgesichert über die Blockchain”. Um die Token-Zukunft braucht man sich also keine Sorgen machen: “Die Frage ist gar nicht, ob sich das in Deutschland durchsetzen wird, sondern die Frage ist eigentlich, wie sich das entwickeln wird und was an technischen Möglichkeiten genutzt wird”.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 70 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY