Zum Inhalt springen

IOTA: GoShimmer eröffnet neue Testumgebung

IOTA präsentiert GoShimmer. Damit wollen die Entwickler eine neue Testumgebung für die geplante Abschaffung des Coordinator basteln. GoShimmer soll also dabei helfen, IOTA voranzubringen.

Phillip Horch
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
IOTA präsentiert GoShimmer Test

Beitragsbild: Shutterstock

Wie die IOTA Foundation auf ihrem Blog verkündet, braucht es bis zum Coordicide, also der Abschaffung ihres zentralsten Elements, noch einige Tests. Daher präsentiert das Entwicklerteam nun GoShimmer. Dabei handelt es sich um einen Prototypen, der die Konzepte der Coordicide-Blaupause beinhalten soll. Anders gesagt: GoShimmer ist der Code, um die Grundlagen eines dezentralen IOTA-Ökosystems zu testen.

GoShimmer soll dabei, wie IOTA weiter betont, lediglich als Experimentier-Umfeld für Entwickler dienen:

Durch diesen Ansatz sind wir in der Lage, unsere Konzepte Stück für Stück und vor allem gleichzeitig, aber unabhängig voneinander, in unseren Prototypen umzusetzen.

GoShimmer noch nicht fertig

Ganz ausgereift scheint GoShimmer bisher jedoch noch nicht zu sein. So heißt es in der Mitteilung weiter, dass man in den kommenden Tagen und Wochen noch fehlende Bausteine hinzufügen müsse, um das Ganze zu „eine[m] voll funktionalen Prototyp“ zu machen. Schließlich gehe es darum, der Community einen Einblick in den aktuellen Stand des IOTA-Ökosystems zu geben:

Auch wenn die Entwicklung dieses Codes noch nicht abgeschlossen ist, wollen wir der Community die Möglichkeit geben, den Entwicklungsprozess genau zu verfolgen und an den Tests der einzelnen Module teilzunehmen.

In den kommenden Monaten soll dieser Prototyp dann sogar in einem öffentlichen „Alphanet“ umgesetzt werden. Das soll sowohl den Entwicklern als auch der Community die Möglichkeit geben, IOTA und dessen Zukunft ausgiebig zu testen.

Mehr zum IOTA Coordicide

Erst kürzlich veröffentlichte IOTA die Roadmap für die geplante Abschaffung des Koordinators. Hierin hieß es bereits, dass auf GoShimmer ein weiteres Testnet folgen soll. Allerdings erst, wenn die IOTA Foundation und die Community ein gewisses Maß an Sicherheit gewonnen habe. Dabei geht es vor allem darum, auszutesten, wie das IOTA-System ohne seine zentrale Instanz, den Koordinator, funktioniert. Dieser sorgt dafür, dass das Tangle – IOTAs technische Grundlage – auf sicheren Beinen steht.

Du möchtest Solana (SOL) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.