Kursanalyse Ethereum: Übernehmen die ETH-Bullen das Ruder?

Der Ethereum-Kurs (ETH) kann sich im Zuge des Kurssprungs von Bitcoin ebenfalls erholen, scheiterte bisher jedoch am letzten Verlaufshoch.

Stefan Lübeck
Teilen
Ethereum VanEck

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Ethereum-Kurs springt kurzfristig über die Marke von 3.000 US-Dollar

Der aktuelle Turnaround bei Bitcoin (BTC) wirkt sich aktuell, wenn auch in abgeschwächter Form, positiv auf Ethereum aus und verhalf der zweitgrößten Kryptowährung in der vergangenen Woche zu einer Rückeroberung der wichtigen Supportzone um 1.715 US-Dollar. Dieses relevante Kurslevel nutzte der Ether-Kurs in den letzten Tagen als Sprungbrett zurück bis an sein Zwischenhoch um 1.911 US-Dollar. Zwar scheiterten die Bullen in den letzten Handelsstunden daran, auch dieses markante Kursniveau zu durchstoßen, solange sich der Ether-Kurs nun jedoch oberhalb der 1.813 US-Dolllar stabilisieren kann, ist kurzfristigen mit einem weiteren Angriff der Käuferseite zu rechnen. Erfreuliches gibt es zudem von der Staking-Front zu vermelden. Laut der Analyse-Seite TokenUnlocks hat die Anzahl an gestakten Ether-Coins die 20-Millionen-Marke überwunden. Damit befinden sich nun Token mit einem Gegenwert von mehr als 38 Milliarden US-Dollar in den verschiedenen Staking-Pools – rund 16,5 Prozent. Anleger scheinen somit weiter auf das Staking des größten Altcoins zu setzen, um dafür eine jährliche Verzinsung von knapp 6 Prozentpunkten einzustreichen.

Kursanalyse Ethereum (ETH) 25.05.2023
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

Bullishe Kursziele für die kommenden Handelswochen

Bullishe Kursziele: 1.813 USD, 1.911/1.942 USD, 1.965/1.991 USD, 2.019 USD, 2.072/2.150 USD, 2.305/2.346 USD, 2.467 USD

Die drohende nachhaltige Kursschwäche scheint damit kurzfristig abgewendet zu sein. Die Ethereum Bullen drehten den Kurs in letzter Sekunde gen Norden um, bevor sich die Abwärtsdynamik voll entfalteten konnte. Jetzt gilt es, keinen weiteren starken Rücksetzer zuzulassen. Erst wenn jedoch ein Befreiungsschlag samt Tagesschlusskurs oberhalb der 1.942 US-Dollar gelingt und optimalerweise auch das Golden Pocket der aktuellen Bewegung im Bereich der lila Zone durchstochen ist, wartet am Vormonatshoch bei 2.019 US-Dollar die nächste Richtungsentscheidung. Dafür muss der Bitcoin-Kurs jedoch weiter gen Norden streben und sich zunächst oberhalb der 30.000 US-Dollar stabilisieren.

Sollte dieser starke Resist nachhaltig überwunden werden, ist ein Retest der blauen Widerstandszone einzuplanen. Zwischen 2.072 US-Dollar und dem Jahreshoch bei 2.150 US-Dollar entscheidet sich, ob die Käuferseite den bullishen Trend der letzten Handelstage nachhaltig für einen Ausbruch in Richtung neues Jahreshochs nutzen kann. Gelingt ein Ausbruch über diesen starken Widerstandsbereich und das alte Kurstief vom 24. Januar 2022 bei 2.162 US-Dollar wird pulverisiert, aktiviert sich frisches Aufwärtspotenzial in Richtung der mittelfristigen Zielzone zwischen 2.305 US-Dollar und 2.348 US-Dollar.

Die hier befindliche Abrisskante des anschließenden Abverkaufs aus dem Mai 2022 gepaart mit dem 138er-Fibonacci-Extension der laufenden Bewegung fungiert weiterhin als mittelfristiges Kursziel für Ethereum. Erst wenn sich der Ether-Kurs sodann im Bereich der 2.150 US-Dollar stabilisiert und perspektivisch über die Marke von 2.346 US-Dollar gen Norden absetzt, rückt das maximale Kursziel um 2.459 US-Dollar in den Fokus. Neben der dem Resist aus dem Mai des Vorjahres verläuft hier auch die 161er-Fibonacci-Projektion des laufenden Anstiegs.

Bearishe Kursziele für die kommenden Handelswochen

Bearishe Kursziele: 1.847 USD, 1.813 USD, 1.779/1751 USD, 1.715 USD, 1.667/1.651 USD, 1.629 USD, 1.588 USD, 1.501/1.474 USD, 1.416/1.371 USD

Die Bären konnten einen Durchmarsch im grünen Widerstandsbereich vorerst stoppen. Ihrerseits gilt es nun den Ether-Kurs dynamisch in Richtung der horizontalen Unterstützungslinie bei 1.847 US-Dollar zu drücken. Wird diese Chartmarke unterboten, kommt es bei 1.813 US-Dollar zu einer ersten Richtungsentscheidung. An diesem Kurslevel findet sich momentan auch der EMA50 (orange). Sollte es den Bären gelingen auch diesen Bereich zu unterbieten, ist ein Retest der roten Chartzone welche als Startpunkt für die gestrige Kursrallye fungierte, einzuplanen.

Wird das 23er Fibonacci-Retracement bei 1.751 US-Dollar aufgegeben, müssen die Bullen spätestens bei 1.715 US-Dollar zur Stelle sein. Knapp darüber verläuft auch der EMA200 (blau) welchen die Bullen optimalerweise per Tagesschlusskurs verteidigen sollten. Fällt Ethereum jedoch dynamisch unter die 1.715 US-Dollar zurück und durchschlägt den Supertrend bei 1.697 US-Dollar ebenfalls, rückt der orange Unterstützungsbereich unmittelbar wieder in den Fokus der Anleger. Hier muss die Käuferseite zwingend zur Stelle sein.

Ein nachhaltiger Rückfall unter das Vorwochentief bei 1.629 US-Dollar hätte Signalwirkung und dementsprechend bearishe Implikationen für das Chartbild von Ethereum. Eine weitere Abwärtskorrektur wäre zu erwarten, die den Ether-Kurs über Zwischenstationen bei 1.588 US-Dollar und 1.501 US-Dollar mittelfristig bis an das Verkaufstief vom 10. März zwischen 1.416 US-Dollar und 1.317 US-Dollar führen könnte.

Ethereum: Der Blick auf die Indikatoren

Der RSI im Tageschart konnte sich vorerst aus der neutralen Zone gen Norden absetzen. Auch der MACD-Indikator weist ein leichtes Kaufsignal auf. Jedoch handelt er aktuell noch unterhalb der 0-Linie, weshalb dieses Signal nicht überbewertet werden darf.

Auf Wochenbasis hat der MACD zudem nun Short gedreht. Erst ein nachhaltiger Ausbruch über die 1.942 US-Dollar per Wochenschluss, könnte dieses Signal negieren. Der RSI schaffte es bisher zudem weiterhin nicht, die Oberkante der neutralen Zone bei 55 zu pulverisieren. Unverändert besteht hier jedoch die Chance für ein frisches übergeordnetes Kaufsignal, sollte Ethereum zurück in Richtung 2.000 US-Dollar durchstarten.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zu Redaktionsschluss: 0,91 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich