Zum Inhalt springen

Altcoinanalyse Ethereum, Theta und auch Cardano können sich von ihren Tiefs lösen

Während Ethereum (ETH) sich in den letzten Wochen erholen konnte, taxiert Cardano (ADA) weiterhin nur unweit seines Jahrestiefs. Der Theta Token (THETA) findet nach einer langen Durststrecke langsam zurück in die Spur.

Stefan Lübeck
 |  Lesezeit: 14 Minuten
Teilen
Altcoin Münzen vor Chart

Quelle: Shutterstock

Ethereum (ETH): Der Ether-Kurs erreicht wichtiges Kursziel

  • Kurs (ETH): 3.086 USD (Vorwoche: 3.113 USD)
  • Widerstände/Ziele: 3.117 USD, 3.273 USD, 3.361 USD, 3.408, 3.589 USD, 3.752 USD, 3.898 USD, 4.043 USD, 4.158 USD, 4.339 USD, 4.547 USD, 4.719 USD, 4.864 USD, 5.073 USD, 5.393 USD, 6.014 USD, 7.027 USD, 8.666 USD, 11.318 USD
  • Unterstützungen: 2.954 USD, 2.733 USD, 2.659 USD, 2.571 USD, 2.305 USD, 2.174 USD, 2.044 USD, 1.930 USD, 1.725/1.713 USD, 1.545 USD, 1.425 USD
Kursanalyse Ethereum (ETH) KW05 22
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex
  • Ethereum kann sich vorerst oberhalb der Schlüsselunterstützung bei 2.954 USD stabilisieren.
  • Ein Ausbruch über das Wochenhoch bei 3.273 USD entfacht weiteres Kurspotential.
  • Unterhalb der 2.954 USD droht ein Rückfall bis 2.733 USD.

Der Ether-Kurs kann auch diese Woche weiter an Boden gut machen und prallte erst am Kreuzwiderstand aus 50er Fibonacci-Retracement und horizontalem Widerstand gen Süden ab. Damit erreichte Ethereum einen ersten relvanten Widerstand. Jedoch handelt der Ether-Kurs nun wieder unterhalb des EMA50 und könnte bei einer erneuten Korrekturbewegung bis an die 2.954 USD zurückfallen. Gelingt ein Ausbruch über das bestehende Wochenhoch, wartet bereits bei 3.361 USD der EMA200 (blau).

Bullishe Variante (Ethereum):

Ethereum konnte auch diese Woche weiter gen Norden ansteigen. Erst am starken Widerstand bei 3.273 USD prallte der Kurs nach unten ab. Kann sich Ethereum in den kommenden Handelstagen oberhalb des EMA20 (rot) halten, werden die Bullen alles daran setzen den Ether-Kurs zurück in Richtung des Wochenhochs zu bewegen. Können die Bullen genug Kaufkraft entwickeln und ein neues Verlaufshoch ausbilden, ist ein Folgeanstieg bis in die türkise Resistzone einzuplanen. Zwischen 3.361 USD und 3.589 USD verlaufen der EMA200 (blau), der MA200 (grün) sowie bei 3.577 USD das 65er Fibonacci-Retracement. Um diese Widerstandszone zu überwinden, muss auch Bitcoin (BTC) zurück über die 47.000 USD ansteigen. Sollte es den Bullen mittelfristig gelingen, diesen Bereich anzugreifen und zu durchbrechen, aktiviert sich das nächste Kursziel bei 3.752 USD.

Weitere Kurserholung wahrscheinlich

Ein dynamisches Überschreiten dieses Widerstands ist nötig, um das Chartbild weiter aufzuhellen, einen Folgeanstieg bis an das nächste wichtige Kursziel bei 3.898 USD zu initiieren. Hier werden die Bären abermals dagegenhalten wollen, um ihre Chance auf eine erneute Korrektur zu wahren. Gelingt es der Käuferseite auch diese charttechnische Hürde zurückzuerobern, aktivieren sich Kursziele bei 4.043 USD und 4.158 USD. Dieses starke Widerstandscluster ist als erster relevanter Zielbereich für die kommenden Handelswochen zu werten.

Erst wenn Ethereum auch diese Zone nachhaltig durchbricht, ist ein Folgeanstieg bis an die 4.339 USD vorstellbar. Sollte auch Bitcoin zurück über die 52.000 USD in Richtung 57.000 USD ansteigen, dürfte Ethereum bis an die 4.547 USD durchmarschieren. Wird diese Kursmarke ohne gravierende Kursrücksetzer zurückerobert, dürfte sich die Aufwärtsbewegung in Richtung 4.719 USD sowie dem Allzeithoch bei 4.864 USD ausweiten. Vorerst ist nicht mit einem Ausbruch über den bisherigen Höchststand aus 2021 zu rechnen.

Bearishe Variante (Ethereum)

Kann die Verkäuferseite den Ether-Kurs bereits an der 3.273 USD deckeln und Ethereum kann den EMA200 nicht zurückerobern, ist ein Rückfall bis an die 2.954 USD einzuplanen. Sollte dieser Support dynamisch durchbrochen werden, nimmt die Abwärtsbewegung wieder an Fahrt zu. Sodann rückt die Unterkante der orangen Unterstützungszone bei 2.733 USD wieder in den Blick.

Wird diese abermals aufgeben und auch die 2.659 USD gibt keinen Halt, kommt es an der 2.571 USD zu einer Richtungsentscheidung. Gelingt es den Bullen nicht, den Ether-Kurs hier zu stabilisieren und der Supertrend wird erneut nach unten gebrochen, dürfte Ethereum direkt zurück bis an die 2.305 USD korrigieren. Kommen die Bullen hier ebenfalls nicht zurück aufs Parkett und die 2.305 USD wird dynamisch unterboten, ist ein Retest das Verlaufstief bei 2.174 USD wahrscheinlich.

Richtungsentscheidung zu erwarten

Hier müssen die Bullen den Ether-Kurs zwingend stabilisieren, um einen Rückfall bis in die grüne Supportzone abzuwenden. Misslingt hier eine Trendumkehr, und 1.930 USD wird angelaufen, trübt sich das Chartbild weiter ein. Spätestens zwischen 1.795 USD und 1.713 USD sollten die Bullen zur Stelle sein, um einen Rückfall unter das Tief aus dem Sommer 2021 abzuwenden.

Ansonsten droht ein empfindlicher Abverkauf in Richtung 1.545 USD. Auch ein Kursrutsch bis an die 1.425 USD wäre dann zunehmend wahrscheinlich. Die maximalen bearishen Kursziele für die kommenden Monate wäre dann im Bereich zwischen 1.359 USD und 1.223 USD zu suchen. Tiefere Ether-Kurse sind aus aktueller Sicht jedoch nicht ableitbar. Risikoaffine Anleger können einen Rücksetzer an die 2.954 USD für erste Zukäufe nutzen.

Indikatoren (Ethereum)

Der MACD wie auch der RSI-Indikator weisen im Tageschart Kaufsignale auf.  Aktuell droht der RSI bei einer erneuten Kursschwäche jedoch in die neutrale Zone zurückzufallen. Auch Wochensicht hat sich der RSI nun in die neutrale Zone vorgearbeitet und sein Verkaufssignal in ein leichtes Kaufsignal verwandelt.

Cardano (ADA): Nach Stabilisierung am Schlüsselsupport mit neuem Anstiegsversuch

  • Kurs (ADA): 1,15 USD (Vorwoche: 1,13 USD)
  • Widerstände/Ziele: 1,19 USD, 1,27 USD, 1,42 USD, 1,48 USD, 1,59 USD, 1,77 USD, 1,82 USD, 1,91 USD, 2,00 USD, 2,07 USD, 2,15 USD, 2,30 USD, 2,37/2,46 USD, 2,57 USD, 2,70 USD, 2,86 USD, 3,02 USD, 3,10 USD, 3,36 USD
  • Unterstützungen: 1,10 USD, 1,00 USD, 0,93 USD, 0,81 USD, 0,75 USD, 0,70 USD
Kursanalyse Cardano (ADA) KW05
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ADA/USD auf Bittrex
  • ADA-Kurs zurück über dem EMA20 (rot).
  • 1,27 USD als erste wichtige charttechnische Hürde.
  • 1,00 USD fungiert weiterhin als zentraler Support für die Käuferseite.

Cardano kann sich nach einem erneuten Rückfall an den Schlüsselsupport bei 1,00 USD zuletzt wieder erholen. Zwar prallte der ADA-Kurs zu Wochenbeginn an der EMA50 (orange) nach unten ab, dürfte diese bei einer Rückeroberung des Widerstands bei 1,20 USD jedoch erneut attackieren. Bisher wirken sich die zuletzt bullishen News jedoch nicht nachhaltig positiv auf den Kursverlauf aus. Ein Rückfall unter die 1,00 USD könnte derweil eine neue Verkaufswelle auslösen.

Bullishe Variante (Cardano)

Nach an einem gemischten Wochenverlauf versucht der ADA-Kurs sich aktuell oberhalb des EMA20 bei 1,14 USD zu stabilisieren.  Gelingt es den Bullen den ADA-Kurs zeitnah per Tagesschlusskurs zurück über den Widerstand bei 1,20 USD zu hieven, wendet sich der Blick erneut in Richtung 1,27 USD. Hier findet sich aktuell der Supertrend im Tageschart. Schafft es die Käuferseite diesen starken Resist nachhaltig zu durchbrechen und auch das 61er Fibonacci-Retracement der aktuellen Bewegung bei 1,36 USD zu durchbrechen, rückt er erneut der grüne Widerstandsbereich in den Blick der Anleger.

Zwischen 1,48 USD und 1,52 USD drehte der ADA-Kurs zuletzt mehrfach gen Süden um. Erst wenn der EMA200 (blau) bei 1,52 USD dynamisch überwunden wird, ist ein Folgeanstieg bis an die letzten Verlaufshochs im Bereich der 1,59 USD vorstellbar. Erst wenn diese Widerstandszone per Tagesschlusskurs überwunden wird, aktivieren sich Kursziele bei 1,77 USD und 1,82 USD. Letztere Widerstandsmarke ist als Make-or-Break Bereich anzusehen. Hier verläuft neben der alten Abrisskante aus dem November 2021 weiterhin der MA200 (grün). Im ersten Versuch dürfte der Kurs hier zunächst gen Süden abprallen.

Das Chartbild dreht auf Kaufen

Schafft es die Käuferseite in den kommenden Wochen diese Zone nachhaltig zurückzuerobern, aktivieren sich neue Kursziele bei 1,93 USD sowie oberhalb bei 2,07 USD. Kann Cardano das übergeordnete 61er Fibonacci-Retracement bei 1,93 USD in der Folge durchbrechen, und überspringt sodann auch die 2,07 USD, weitet sich die Erholungsrallye bis mindestens 2,16 USD aus. Neben der horizontalen Widerstandslinie findet sich hier das 78er Fibonacci-Retracement der großen Trendbewegung aus 2021. Gelingt es der Käuferseite den ADA-Kurs per Tagesschlusskurs auch oberhalb dieser Widerstandsmarke stabilisieren, ist ein Durchmarsch in Richtung 2,30 USD einzuplanen. Ein Tagesschlusskurs oberhalb dieser Kursmarke hellt das Chartbild weiter auf. 

Sodann ist ein Folgeanstieg in Richtung des starken Widerstandsbereichs zwischen 2,37 USD und 2,46 USD zunehmend einzuplanen. In dieser Zone scheiterte Cardano in den letzten Monaten des Vorjahres mehrfach. Erst wenn die Käufer den Widerstand bei 2,46 USD per Tagesschlusskurs überwinden, dürfte die Aufwärtsbewegung weiter an Fahrt gewinnen und ADA in Richtung 2,57 USD ansteigen lassen. Steigt Cardano bis in die pinke Widerstandszone an, ist bis an die Marke von 2,70 USD mit vermehrten Gewinnmitnahmen zu rechnen. Vorerst ist dieses Kursniveau als das maximale, bullishe Kursziel für die kommenden Monate anzusehen.

Bearishe Variante (Cardano)

Die Bären verhinderten in dieser vorerst einen Ausbruch gen Norden bei 1,26 USD. Solange der ADA-Kurs unterhalb der 1,28 USD gedeckelt bleibt, ist jederzeit mit einem erneuten Abverkaufsversuch seitens der Bären zu rechnen. Fällt Cardano in der Folge zurück unter die 1,15 USD und auch das Wochentief bei 1,10 USD wird durchbrochen, rückt die zentrale Supportmarke bei 1,00 USD als Zielmarke in den Blick. Können die Bären auch hier weiter Verkaufsdruck ausüben und ADA rutscht unter die psychologisch wichtige 1 Dollar Marke zurück, weitet sich die Korrektur unmittelbar in Richtung 0,93 USD aus. Dieses Kursniveau stellte das Verlaufstief am 22. Januar dieses Jahres dar.  

Bereits am 23. April 2021 fungierte diese Kursmarke als Umkehrlevel. Eine Aufgabe dieser Unterstützung würde das Chartbild daher deutlich eintrüben und zu einer Korrekturausweitung bis mindestens 0,81 USD führen. Auch ein direkter Rückfall bis 0,70 USD wäre bei einer erneuten Schwäche am Gesamtmarkt vorstellbar. Kurzfristig ist dieses Supportlevel als maximales bearishes Kursziel anzusehen. Sollte der Kryptomarkt in 2022 jedoch weiter gen Süden tendieren, könnte Cardano auch tiefere Kursziele auf der Unterseite bei 0,58 USD sowie 0,48 USD anvisieren. Maximal ist sogar auch ein Retest des Ausbruchsniveaus vom 2. Februar 2021 nicht ausgeschlossen. Der Supportbereich um 0,39 USD fungiert als maximales bearishes Kursziel für die nächsten Monate.

Indikatoren (Cardano)

Der RSI hat sein Kaufsignal vorerst negiert und handelt aktuell in der neutralen Zone zwischen 45 und 55. Der MACD-Indikator hat hingegen weiterhin ein Long-Signal anliegen. Die bullishe Divergenz beim RSI-Indikator ist weiterhin nicht negiert. Ob diese sich zeitnah in steigenden ADA-Kursen entlädt, sollte sich in den kommenden zwei Handelswochen zeigen. Auf Wochensicht weisen beide Indikatoren weiterhin aktive Verkaufssignale auf. Jedoch sind beide Indikatoren zunehmend überverkauft, was ebenfalls für eine Bodenbildung bei Cardano sprechen könnte.

Theta Token (THETA): THETA-Kurs scheitert an Widerstandsbereich

Kursanalyse Theta Token (THETA) KW05
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares Theta/USD auf Binance
  • Kurs (THETA): 3,98 USD (Vorwoche: 3,01 USD)
  • Widerstände/Ziele: : 4,69 USD, 5,47 USD, 5,87 USD, 7,30 USD, 8,00 USD, 8,82 USD, 9,70 USD, 10,50 USD, 11,20 USD, 12,23 USD, 12,95 USD, 14,18 USD, 15,00 USD, 15,86 USD
  • Unterstützungen: 3,75 USD, 3,23 USD, 2,93 USD, 2,28 USD, 1,60 USD
  • THETA-Kurs nach Abverkauf bis an den Keysupport bei 2,28 USD zurück über 3,75 USD.
  • 4.69 USD fungiert als wichtige Widerstandsmarke.
  • Maximales Kursziel für die kommenden Wochen bei 8,00 USD.

Der THETA Token kann sich nach einem starken Abverkauf bis an die 2,28 USD in den letzten Handelstagen deutlicher erholen und den multiplen Widerstandsbereich zwischen 3,49 USD und 3,75 USD durchbrechen. Damit handelt der THETA-Kurs wieder oberhalb des EMA20 (rot) und EMA50 (orange) sowie dem Supertrend im Tageschart. Eine Stabilisierung oberhalb der orangen Widerstandszone steigert die Chance auf einen Durchmarsch in Richtung des letzten Verlaufshochs vom 20. Januar 2022 bei 4,69 USD.

Bullishe Variante (THETA)

Kann der THETA-Kurs seinen bullishen Trend der letzten Handelstage weiter fortsetzen und fällt nicht deutlich zurück unter den orangen Supportbereich, ist ein weiterer Kursanstieg in Richtung 4,69 USD wahrscheinlich. Schaffen es die Bullen den Kurs von THETA in der Folge auch über diese Marke zu hieven, rückt der Bereich um das 23er Fibonacci-Retracement als Zielbereich in den Blick. In dieser Zone verlaufen aktuell auch der EMA200 (blau) sowie der MA200 (grün). Folglich ist hier stärkere Gegenwehr der Bären zu erwarten. Kann die Käuferseite genug Kaufdynamik entfachen und den THETA-Kurs nachhaltig oberhalb stabilisieren, kommt es an der 5,87 USD zu einer Richtungsentscheidung für die kommenden Wochen. Ein Ausbruch über diese Resistmarke eröffnet weiteres Kurspotential in Richtung 7,30 USD. Hier verläuft das 38er Fibonacci-Retracement. Zudem stellte die Zone zwischen 7,30 USD und 8,00 USD bereits im Winter 2021 eine starke Widerstandszone dar. Gewinnmitnahmen sind hier sehr wahrscheinlich.

Weitere Kursgewinne möglich

Überwindet der THETA-Kurs perspektivisch diesen Bereich, ist ein Folgeanstieg bis an die 8,82 USD vorstellbar. Wird auch diese Kursmarke nachhaltig zurückerobert, rückt der Bereich zwischen 9,70 USD und 10,50 USD in den Fokus der Anleger. In dieser Zone wurde THETA im Sommer und Herbst des Vorjahres immer wieder abverkauft. Erst wenn diese Zone nachhaltig überwunden werden kann, ist ein Durchmarsch bis an die 11,22 USD einzuplanen.

Damit wäre auch der Widerstand bei 12,23 USD wieder in greifbarer Nähe. Erst wenn jedoch auch Bitcoin und der Gesamtmarkt wieder deutlicher gen Norden tendieren und ihre aktuelle Kursschwäche abschütteln, könnte THETA weiter an Fahrt gewinnen und in Richtung des 78er Fibonacci-Retracements bei 12,95 USD durchmarschieren. Kommt es auch hier zu keinen massiven Abverkäufen, ist langfristig sogar ein Anstieg in Richtung 14,18 USD sowie maximal in Richtung des Allzeithochs bei 14,86 USD vorstellbar. Aus aktueller Chartsicht ist nicht mit einem Ausbruch über den derzeitigen Höchststand zu rechnen.

Bearishe Variante (THETA)

Sollte der THETA-Kurs spätestens bei 4,69 USD dynamisch gen Süden abprallen, haben die Bären weiterhin das Zepter in ihrer Hand. Fällt der Theta Token sodann unter den orangen Supportbereich zurück, wäre dieses ein weiteres bearishes Indiz. Damit würde THETA abermals zurück unter beide EMAs 20 und 50 zurückfallen. Wird auch der Support bei 3,23 USD aufgegeben, rückt die Marke von 2,93 USD wieder in den Blick. Hier fungiert neben einer horizontalen Unterstützung auch der Supertrend als Support. Hier werden erste Anleger abermals neue Theta-Käufe tätigen wollen.

Schaffen es die Bären hingegen genug Verkaufsdruck zu generieren, dürfte der THETA-Kurs abermals zurück in die grüne Unterstützungszone zurückfallen. Kann sich THETA auch bei 2.51 USD nicht stabilisieren, ist ein Retest des Jahrestiefs bei 2,28 USD einzuplanen. Abermals werden die Bullen hier verstärkt Long-Investitionen tätigen. Sollte der Gesamtmarkt jedoch seinen Abwärtstrend wieder aufnehmen, ist auch ein Rückfall bis an die 1,60 USD vorstellbar. Diese Supportmarke war bereits zu Beginn des Vorjahres eine starke Unterstützung. Eine anhaltende Gesamtmarktschwäche könnte THETA langfristig sogar zurück in Richtung des maximalen bearishen Kursziels bei 0,80 USD korrigieren lassen. Vorerst ist jedoch nicht mit derartig tiefen Theta-Kursen zu rechnen.

Indikatoren (THETA)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator weisen aktuell Kaufsignale auf. Somit ist der aktuelle Anstieg auch von Indikatorenseite unterstützt. Der Blick auf den Wochenchart weist hingegen Verkaufssignale beim MACD und RSI-Indikator auf. Jedoch hat der RSI-Indikator bereits eine erste bullishe Divergenz im Wochenchart auf. Somit könnten bei einer anhaltenden Kursstärke in den kommenden Wochen auch hier neue Kaufsignale generiert werden.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,87 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.*
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.