Zum Inhalt springen

ETH-Analyse Ethereum: Bullen und Bären erneut im Kampf um den Schlüsselwiderstand

Der Kurs von Ethereum (ETH) unternimmt einen weiteren bullishen Ausbruchsversuch. Die Rückeroberung der 1.267 USD dürfte Anschlusskäufe nach sich ziehen.

Stefan Lübeck
 |  Lesezeit: 6 Minuten
Teilen
Ethereum-Münze

Beitragsbild: Shutterstock

| Der nächste bullishe Ausbruchsversuch bei Ethereum (ETH) ist in vollem Gange.
  • Kurs (ETH): 1.231 USD (Vorwoche: 1.069 USD)
  • Kurzfristige Widerstände/Ziele: 1.241/1.267 USD, 1.326/1.359 USD, 1.425/1.480 USD, 1.571 USD, 1.713 USD, 1.829 USD, 1.909 USD, 2.050 USD, 2.164 USD, 2.305 USD, 2.448/2.485 USD, 2.733 USD
  • Kurzfristige Unterstützungen: 1.125 USD, 1.063 USD, 992 USD, 935 USD, 882 USD, 720 USD, 663/634 USD, 531/489 USD
Kursanalyse Ethereum (ETH) 08.07.22
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

Ethereum Recap

  • Der Ether-Kurs setzt in der aktuellen Handelswoche seine Kurserholung fort.
  • Am heutigen Freitagmorgen sprang der Ether-Kurs abermals bis an die wichtige Widerstandsmarke bei 1.267 USD, scheiterte aber wie zuletzt an diesem starken Resistlevel.
  • Dass Ethereum die lila Supportzone weiterhin verteidigen konnte und aktuell versucht, einen Boden oberhalb auszubilden, ist weiterhin jedoch unverändert positiv zu bewerten.
  • Die Bullen müssen nun zeitnah alles daran setzen, das heutige Tageshoch nachhaltig nach oben zu durchstoßen. Erst eine dynamische Rückeroberung dieses relevanten Kursniveaus aktiviert das nächste Kursziel zwischen 1.326 USD und 1.359 USD.
  • Werden diese beiden Widerstände pulverisiert, könnte der Ether-Kurs den grauen Widerstandsbereich zwischen 1.425 USD und 1.480 USD zeitnah anvisieren.
  • Die heutige Tageskerze wirkt zum Zeitpunkt des Verfassens dieser Analyse jedoch bedrohlich nach einer bearishen Umkehrkerze, ein sogenannter “Shooting-Star” droht sich auszubilden.
  • Dass die um 14:30 Uhr (MEZ) veröffentlichten Arbeitsmarktdaten aus den USA deutlich oberhalb der Analystenerwartungen lagen, ist zwar aus wirtschaftlicher Sicht durchaus positiv zu werten, jedoch deutet die unverändert robuste Verfassung der US-Konjunktur auf weitere Zinserhöhungen in den kommenden Monaten hin. Dadurch könnte sich auch die Hoffnung der Investoren vorerst zerschlagen, schneller als vermutet wieder an “billiges” Geld zu kommen.    

Wichtige Kursmarken für die kommenden Handelstage

  • Gelingt es der Käuferseite abermals nicht, Ethereum nachhaltig zurück über die 1.267 USD zu hieven, und Ethereum baut ein sogenanntes Doppeltop, ist mindestens mit einer Korrektur zurück an die Unterstützung bei 1.125 USD zu rechnen.
  • Der relevante Unterstützungsbereich für Ethereum ist unverändert zwischen 1.063 USD und 992 USD angesiedelt.
  • Die Indikatoren RSI und MACD weisen aktuell ein uneinheitliches Bild auf. Der MACD weist wie in der Vorwoche ein Kaufsignal aktiv hat. Auch der RSI-Indikator kann sich mit einem Wert von 47 weiter erholen, und befindet sich nun wieder in seiner neutralen Zone zwischen 45 und 55. Erst ein Ausbruch über die 55 würde auch bei dem RSI einen neuen Kaufimpuls generieren.

Bullishes Szenario (Ethereum)

  • Das Bullenlager versuchte in den letzten 24 Handelsstunden erneut den starken Widerstand bei 1.267 USD zu überwinden. Wie bereits vor 14 Tagen scheint sich der Ether-Kurs jedoch vorerst übernommen zu haben.  
  • Das Käuferlager muss nun alles daran setzen, den Ether-Kurs nicht zurück unter die 1.125 USD abrutschen zu lassen und ihrerseits zeitnah über das erste relevante Resistlevel bei 1.267 USD zu hieven.
  • Gelingt ein nachhaltiger Ausbruch über diesen Widerstand, kommt der Supertrend, aktuell bei 1.326 USD, als erstes Ziel in den Blick. Auch ein Spike bis an die Oberkante der blauen Widerstandszone ist einzuplanen.
  • Werden diese Kursmarken überrannt und Ethereum kann weiteres Aufwärtsmomentum generieren, wartet die graue Widerstandszone als nächstes Kursziel.  
  • Zwischen 1.425 USD und 1.480 USD wartet eine weitere relevante Resistzone. An der Oberkante findet sich jedoch auch der EMA50 (orange).
  • Prallt Ethereum hier nicht scharf gen Süden ab und der Krypto-Markt gewinnt weiter an Fahrt, ist perspektivisch mit einem Kursanstieg bis an die lila Abwärtstrendlinie, aktuell bei 1.667 USD zu rechnen. Zudem ist dann auch die Abrisskante bei 1.713 USD in greifbarer Nähe. Hier ist mit deutlichen Gewinnmitnahmen sowie erneuten Abverkaufsversuchen der Bären zu planen.
  • Vorstellbar wäre eine weitere Korrekturbewegung gen Süden.

Weitere Kursanstiege einzuplanen

  • Erst wenn die Käuferseite den Ether-Kurs nachhaltig über der 1.713 USD stabilisieren kann, aktiviert sich das nächste Kursziel in Form des 23er Fibonacci-Retracements bei 1.909 USD.
  • Wird dieser Resist mittelfristig zurückerobert, kommen die nächsten potenziellen Erholungsziele bei 2.050 USD sowie 2.164 USD in den Fokus der Anleger. Jedoch dürfte der Kurs von Ethereum bei 2.164 USD erneut deutlicher konsolidieren.
  • Ein erneuter Rückfall unter die 1.713 USD muss jedoch zwingend verhindert werden. Nur dann ist eine anhaltende Anstiegsbewegung bis in die gelbe Widerstandszone zwischen 2.305 USD und 2.485 USD möglich. Wie bereits in den Vorwochen immer wieder angesprochen, fungiert diese Widerstandszone als maximales bullishes Kursziel für die kommenden Handelsmonate.
  • Erst wenn Ethereum auch diesen Widerstandsbereich dynamisch nach oben durchbricht, aktiviert sich weiterer Kurspotenzial bis mindestens 2.733 USD.

Bearishes Szenario (Ethereum)

  • Vorerst verhinderten die Bären in den frühen Morgenstunden einen nachhaltigen Ausbruch über das Verlaufshoch vom 26. Juni des Vormonats.
  • Sogar einen Anstieg bis an die 1.480 USD wäre aus Sicht des Verkäuferlagers noch verkraftbar.
  • Um jedoch wieder nachhaltig Abgabedruck zu erzeugen, muss der Ether-Kurs zurück unter die 1.125 USD abverkauft werden.
  • Erst dann steht eine weitere Konsolidierung bis mindestens 1.062 USD zur Disposition. Fällt Ethereum per Tagessschlusskurs zurück unter diese Unterstützung aus 38er Fibonacci-Retracement und horizontalem Support, steigt die Chance auf einen Abverkauf bis an das Tief vom 30. Juni bei 997 USD.      
  • Sollte Ethereum sodann erneut unter die lila Unterstützungszone wegbrechen, kommen die Unterstützungsmarken bei 935 USD und 882 USD wieder in den Blick.

Das alte Ausbruchslevel als Zielmarke im Blick

  • Kann sich der Ether-Kurs diesmal hier nicht stabilisieren und generiert ein neues Jahrestief, weitet sich die Abwärtsbewegung bis an die 720 USD aus.
  • Zeigt sich auch der Krypto-Markt weiter bearish, darf auch ein Rückfall bis in die Zone zwischen 663 USD und 634 USD nicht verwundern. Neben dem übergeordneten 50er Fibonacci-Retracment verläuft hier zudem das Ausbruchslevel vom Dezember 2020.
  • Mit verstärkter Gegenwehr der Käuferseite ist definitiv zu planen.
  • Schafft es Ethereum jedoch nicht, diesen Bereich für eine Bodenbildung zu nutzen, ist auch ein Sell-Off bis in den übergeordneten Zielbereich zwischen 531 USD und 489 USD nicht ausgeschlossen.  

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,98 Euro.

Du möchtest Ethereum (ETH) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.