Zum Inhalt springen

Ethereum Mining boomt Ethereum bricht Rekorde: Fällt jetzt die 2.000 US-Dollar-Marke?

Ethereum stellt gleich zwei neue Rekorde auf und Nvidia veröffentlicht spezielle Etherum-Mining-Hardware. Ist das nächste Allzeithoch nur noch eine Frage der Zeit?

Leon Waidmann
 |  Lesezeit: 4 Minuten
Teilen
Ethereum

Beitragsbild: Shutterstock

| Ethereum

Während an den Aktienmärkten die Nervosität steigt, hat Bitcoin (BTC) ein neues Allzeithoch erreicht und auch Ethereum kann davon profitieren. Manche Trader halten sogar einen baldigen Anstieg auf 2.000 US-Dollar für wahrscheinlich.

Innerhalb der letzten 24 Stunden stieg der Ethereum-Kurs um 2,24 Prozent. Da ETH in den letzten Tagen nicht nur einen Rekord gebrochen hat, deutet derzeit vieles darauf hin, dass ein neues Allzeithoch nur noch eine Frage der Zeit ist.

Ethereum Kurs

Das letzte Allzeithoch liegt bei 1.950,98 US-Dollar. Zu Redaktionsschluss befindet sich ETH mit einem Kurs von 1.937 US-Dollar nur noch wenige Dollar vom letzten Hochstand entfernt.

Neuer Ethereum-Rekord an der CME

Eine Woche nach dem Start der Ethereum Futures an der Chicago Mercantile Exchange (CME), hat das tägliche Handelsvolumen bereits über 75 Millionen US-Dollar überschritten. Futures sind Derivatkontrakte, bei dem zwei Parteien vereinbaren, einen Vermögenswert zu einem bestimmten Kurs an einem bestimmten Datum zu traden. Futures-Kontrakte sind bindend und müssen anders als Optionen unabhängig vom Marktpreis des Vermögenswertes am Verfallsdatum ausgeführt werden.

Ethereum CME Futures Volume
Quelle: glassnode.com

Die institutionelle Nachfrage nach ETH Futures ist enorm. Der kombinierte Wert aller Futures-Kontrakte (Open Interest) beläuft sich, laut Glassnode, derzeit schon auf 62 Millionen US-Dollar.

Dennoch zeigen Daten von Skew, dass ein Großteil des Volumens nach wie vor von Krypto-Börsen wie Binance, Huobi oder OKEx generiert wird. Daher ist die CME im Vergleich zu anderen Derivate-Handelsplattformen immer noch sehr klein. Aber die Entwicklungen der letzten Woche haben gezeigt, dass immer mehr Institutionelle ETH Futures nutzen. Unter anderem deshalb ist davon auszugehen, dass das Volumen an der CME in den nächsten Wochen steigt.

Ethereum Futures
Quelle: skew.com

Vermutlich ist das Volumen an der CME noch so gering, da die ETH Futures noch so neu sind und sich deshalb noch nicht so sehr etabliert haben, wie Futures an den herkömmlichen Krypto-Börsen. Dennoch zeigt das stetig steigende ETH Futures Handelsvolumen an der CME, dass sich immer mehr institutionelle Investoren nach Bitcoin nun auch für Ethereum interessieren.

Ethereum-Nutzung auf Rekordniveau

Darüber hinaus zeigen Daten von Glassnode, dass Ethereum derzeit extrem viel genutzt wird. Noch nie zuvor gab es so viele Adressen, die mit dem Ethereum-Protokoll interagiert haben.

Ethereum Adressen Allzeithoch
Quelle: glassnode.com

Der Dreimonatsdurchschnitt der aktiven Ethereum-Adressen hat sein vorheriges Allzeithoch aus dem Jahr 2018 gebrochen. Aufgrund der neuesten Entwicklungen bei Non-fungible Token und dem stetigen Wachstum von Decentralized Finance auf Ethereum, sind im Moment einige davon überzeugt, dass sich dieser Trend auch in den kommenden Monaten fortsetzt.

Miner gegen Gamer: Nvidia will den Konflikt lösen

Obwohl Ethereum 2.0 mit jedem Tag näher rückt, hat der Grafikkartenhersteller Nvidia am 18. Februar einen neuen Prozessorchip vorgestellt, der speziell für das Mining von Ethereum konzipiert ist. Mit dem neuen Produkt, das unter dem Namen “Cryptocurrency Mining Processor (CMP)” bekannt ist, will Nvidia die seit langem anhaltende Spannung zwischen Minern und Gamern beenden.

Quelle: Shutterstock

Der CMP eignet sich daher ausschließlich für Miner von Kryptowährungen und ist nicht für normales Gaming geeignet. Ethereum Mining ist im Moment so profitabel, wie noch nie und im Januar 2021 haben ETH-Miner insgesamt 800 Millionen US-Dollar Gewinn gemacht.

Du willst Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Ratgeber, wie du in wenigen Minuten Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.