Zum Inhalt springen

"And we finalized!" Ethereum 2.0: So feiern die Krypto-Promis den Merge

Ein historischer Moment für die einen, für die anderen ein Grund für frühen Alkoholkonsum: So feiert Twitter den Ethereum Merge.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen

Beitragsbild: Twitter

Nach jahrelangen Vorbereitungen, etlichen Testnets, einigen Rückschlägen und diversen Verzögerungen hat Ethereum heute den mühseligen Übergang von Proof of Work auf Proof of Stake abgeschlossen: Der Merge ist eingetütet. Auf Twitter wird das Ereignis ausgelassen bejubelt.

“Ein großer Moment für das Ethereum-Ökosystem”

Ethereum-Chefentwickler Vitalik Buterin hat den Merge als Anlass genommen, sich bei allen Beteiligten zu bedanken: “Herzlichen Glückwunsch zum Merge. Jeder, der geholfen hat, den Merge zu ermöglichen, sollte heute sehr stolz sein”. Der Merge sei “ein großer Moment für das Ethereum-Ökosystem”, fügte die Krypto-Galionsfigur etwas sentimental hinzu. Aber nicht nur für Ethereum schlägt sich jetzt ein neues Kapitel auf. Der Merge werde “den weltweiten Stromverbrauch um 0,2 Prozent reduzieren”, schob Buterin in einem weiteren Tweet hinterher.

“Holy Shit”

Nicht weniger begeistert, aber etwas konkreter in der Wortwahl war Tim Beiko. “Wir sind fertig. Es ist vollbracht. Wir haben fusioniert. Heilige Scheiße”, kommentierte der Ethereum-Entwickler den historischen Augenblick beinahe so, als wäre er selber davon überrascht. In den Glückwunschkanon auf Twitter stimmte auch Beiko ein: “Erstaunliche Arbeit von allen”.

“Proof of Stake Ethereum ist da!”

Ethereum-Mitgründer Joseph Lubin erklärte bereits im Vorfeld, der Merge sei das drittwichtigste Ereignis in der Geschichte von Blockchain und Krypto. Entsprechend auslassend bedankte sich der Consensys-CEO auf der Kurznachrichtenplattfom bei der Ether-Community: “Herzlichen Glückwunsch an die gesamte Gemeinschaft. Und an die Entwickler, Kundenteams, Forscher und Pädagogen für ihren Einsatz bei diesem wichtigen Meilenstein”.

“Ich genieße es, um 8 Uhr Champagner zu trinken”

Feucht fröhlicher ging es derweil bei Ben Edgington zu. Der Ethereum-Entwickler hat zum Merge die Champagnerkorken knallen lassen – und den Schaumwein früh morgens scheinbar genossen: “Ich sollte das öfters machen”, scherzte Edgington.

Auch Edgington sprach einen Toast auf alle Mitwirkenden aus: “Auf eine unglaubliche Gemeinschaft von Forschern, Client-Entwicklern, Testern, Devops, Solo-Stakern, Node-Betreibern, Autoren, Podcastern und allen anderen”. Mit dem Merge habe man “heute etwas Monumentales geschafft”.

In der August-Ausgabe des BTC-ECHO Magazins haben wir ausführlich mit Ben Edgington über die Bedeutung des Merge für Ethereum gesprochen – nüchtern, versteht sich.

“Ein historischer Tag für Krypto”

Für Bankless-Gründer Ryan Adams hat Ethereum mit dem Merge am 15. September Geschichte geschrieben, nicht nur die von Krypto: “Ein historischer Tag für Krypto. Ein historischer Tag für das Internet. Ein historischer Tag für die Welt”.

Der Sprung auf Proof of Stake sei “der erste Schritt auf der Reise von Ethereum zu einem ausgereiften System”. Dabei machte er darauf aufmerksam, dass die Inflationsrate von Ether bereits kurz nach dem Merge ins Negative gerutscht sei: “Wir verbrennen jetzt mehr ETH als wir emittieren”. Wie sich dieser Umstand noch auf den Kurs von Ether auswirken könnte, erfahrt ihr hier.

BTC-ECHO berichtet zu den aktuellen Ereignissen rund um den Merge. Hier findet alle Nachrichten über Ethereum 2.0 im Überblick.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf eToro, der weltweit führenden Social-Trading-Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.