Zum Inhalt springen

Dezentralisiert? Dogecoin: Eine einzelne Wallet hält knapp ein Drittel der Kryptowährung

Der Dogecoin (DOGE)-Kurs sorgte zuletzt für viel Furore. Nun gibt es jedoch erhebliche Zweifel an dessen dezentralem Charakter. Neben Binance-CEO CZ ergreift auch Cameron Winklevoss das Wort.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Kryptowährung physisches Gold-Dogecoin-Geld.

Beitragsbild: Shutterstock

Der Kursverlauf des Dogecoin (DOGE) hat innerhalb der letzten Woche für viel Aufregung gesorgt. Innerhalb nur eines Tages verzehnfachte sich der Kurs von $0,007 auf ein neues Allzeithoch von bei $0,07. Es folgten weitere turbulente Tage. Aktuell wird DOGE bei $0,045 gehandelt. Als Grund für die Rallye gelten die Posts des Tesla-Chefs Elon Musk sowie die Reddit-Nutzer aus der Gruppe r/wallstreetbets. Auch BTC-ECHO berichtete über die Vorfälle.

Nun meldet sich der Chef von Binance namens CZ in der Causa Dogecoin (DOGE) zu Wort. Er lieferte laut Medienberichten eine Auflistung der Vor- und Nachteile der Währung. Die Tatsache, dass der charismatische Tesla-Chef Elon Musk als de facto PR-Manager für DOGE fungiere, habe laut Meinung von CZ erheblich zur Popularität des Meme Coins beigetragen. Dadurch, dass es kein echtes “Kern-Team” bei Dogecoin gebe, sei der DeFi-Charakter zudem auch stark ausgeprägt. Als Risiko nennt er aber einen Punkt, der die Dezentralisierung doch erheblich in Zweifel zieht. Denn gut 27 Prozent aller Dogecoins lagern in einer einzigen Wallet. Wer das sein könnte – ob vielleicht sogar der große Doge-Fan Musk dahintersteckt – ist unklar. Außerdem halten 20 Wallets mehr als die Hälfte aller DOGE-Coins. 

Social Media-Posts sorgen für turbulenten Kursverlauf

Die Quellen, auf die sich CZ beruft, sind für jedermann frei zugänglich. In der Tat ist auf blockchair.com einfach zu überprüfen, dass derzeit eine einzige Adresse mehr als 36 Milliarden Dogecoins (von insgesamt 78,8 Milliarden) hält. Es folgen weitere Wallets, die mit ihren Beständen teilweise deutlich in den siebenstelligen Bereich gehen. Unterzieht man den Kursverlauf einer genauen Analyse, kommt man zu dem Ergebnis, dass die Preisbewegungen von DOGE schnell und heftig sind, besonders wenn viele Posts über den Meme-Coin in den sozialen Medien kursieren. Daher dürfte der Kurs in naher Zukunft auch nicht vor weiteren volatilen Verläufen gefeit sein. 

Natürlich ist CZ nicht die einzige Größe im Krypto-Business, die zu Dogecoin ein Statement abgegeben hat. Der Co-Gründer der Krypto-Börse Gemini, Cameron Winklevoss, sieht in dem plötzlichen Hype ein Signal für den Finanzmarkt der Zukunft. 

DOGE ist eine Form von Protest. Die Menschen sind des modernen Geldmonopols müde. Sie haben es satt, dass man ihnen sagt, was Geld ist und was sie damit machen dürfen. Lasst die Menschen selbst entscheiden.

, kommentierte Winklevoss auf seinem Twitter-Account

Du möchtest Dogecoin (DOGE) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.