Von Adidas bis Rittersport Diese deutschen Traditionsunternehmen setzen auf NFTs

Aufbruch ins Web3. Immer mehr deutsche Unternehmen übertreten die Schwelle in die Welt der Metaversen und Blockchains. Und nutzen dafür NFTs.

Tim Reindl
Teilen
Mercedes-Benz auf dem Weg ins Web3

Beitragsbild: picture alliance / NurPhoto | Artur Widak

| Mercedes-Benz auf dem Weg ins Web3

Die Zahl der Unternehmen, die den Sprung ins Web3 wagen, steigt. Auch traditionelle Konzerne setzen vermehrt auf Blockchain, Metaverse und NFTs. Die Unternehmen entdecken, die Möglichkeiten der Technologie für sich zu nutzen und erkennen, dass diese weit über das bloße Sammeln von digitalen Bildern hinausgehen können. Bei diesen fünf Unternehmen sind NFTs bereits im Einsatz.

Adidas

Adidas startete in Kooperation mit der japanischen Streetwear-Marke Bape in diesem August eine einmalige Auktion. Sie versteigerten eine NFT-Kollektion. Genau 100 dieser sogenannten “Access Passes” standen in einem Zeitraum von 72 Stunden zum Verkauf. Dabei ist jeder NFT an ein physisches Paar limitierter Sneaker gebunden.

Adidas NFT
Forum 84 BAPE® Low ‘Fresh Forum’ sneaker / Quelle: Adidas

Wenn ein NFT-Besitzer Gebrauch von seinem Recht macht und den entsprechenden Schuh bestellt, wird der Token vernichtet. Denn die Access Passes können alternativ auch auf dem Sekundärmarkt gehandelt werden. Auf der NFT-Handelsplattform OpenSea liegt der Durchschnittspreis aktuell bei 0,5 ETH, etwa 815 US-Dollar.

In der Zunge des Schuhs befindet sich zudem ein NFC-Chip, der als digitaler Ausweis (ebenfalls über einen NFT) die Einmaligkeit des Produkts nachweist. Außerdem erhalten die Besitzer einen digitalen Zwilling des Schuhs, der in Zukunft im Metaverse zum Einsatz kommen soll. Ein großer Vorteil bei Limited Editions auf Blockchainsbasis: Nutzer können sicher sein, dass auch wirklich nur 100 Exemplare kursieren.

Lufthansa

Eines der interessantesten NFT-Projekte deutscher Unternehmen dieses Jahr ist Uptrip von der Lufthansa. Denn die Fluggesellschaft nutzt die Polygon-Blockchain, um NFTs in das Treuepunkteprogramm zu integrieren. Für jeden Flug erhalten Reisende eine NFT-Sammelkarte. Dazu müssen die Nutzer eine App herunterladen und ihren Boardingpass damit scannen. Es gibt verschiedene Kollektionen, zum Beispiel “die größten Städte der Welt” oder “Flugzeuge”. Für den Besitz aller Karten einer Kollektion gibt es verschiedene Prämien. Darunter Business-Lounge-Gutscheine, Freimeilen oder die Freischaltung des Vielfliegerstatus. “Benutzer verbinden ihre eigenen Wallets wie Metamask, um Uptrip-Sammelkarten als NFTs zu prägen, zu übertragen und zu handeln”, so Polygon Labs in einem Blogpost vom 31. August. Die NFTs sind also nicht an einzelne Reisende gebunden und können auf dem Sekundärmarkt gehandelt werden. Mit einer geschätzten Passagierzahl von 93 Millionen im Jahr 2022 könnte die Lufthansa so einen wichtigen Beitrag für die Massenadaption leisten.

Mercedes-Benz

Die Geschichte von Mercedes-Benz umfasst mehr als 130 Jahre. Der Automobilhersteller avancierte schnell zum Magneten für Nostalgiker und Sammler. Ikonische Modelle, Oldtimer, Artefakte – im Original oder im Kleinen als Modell oder Spielzeug ziehen Mercedes-Benz Liebhaber in ihren Bann. Dieses Erlebnis will das schwäbische Unternehmen mit Mercedes-Benz NXT ins Web3 transportieren.

Wir glauben, dass digitale Kunst und Sammlerstücke durch das Aufkommen der Blockchain-Technologie eine immer wichtigere Rolle in unserem Online-Erlebnis spielen werden. Die Gründung von Mercedes-Benz NXT markiert ein langfristiges Engagement für den Aufbau einer engagierten Präsenz innerhalb der Web3-Community und für Blockchain-basierte digitale Objekte. Der Geltungsbereich umfasst alle Marken und Produktportfolios von Mercedes-Benz.

Mit Mercedes-Benz NXT Icons startet das Unternehmen bereits die zweite NFT-Kollektion. Die Sammlerstücke sind digitale Neuinterpretationen der bemerkenswertesten Designs aus sieben Designepochen. Insgesamt 18.860 NFTs soll es geben. Beginnend in der Gegenwart und zurück bis zu den Anfängen der Automobilgeschichte.

Allerdings scheint das Traditionsunternehmen sich noch ein wenig ans Web3 herantasten zu müssen. Ganz reibungslos lief die Auktion der NFTs vergangene Woche nämlich nicht ab. “Wir sind derzeit dabei, die Ursache für den technischen Ausfall auf unserer Website während der niederländischen Auktion am Dienstag weiter zu untersuchen und zu beheben”, wie das Projektteam heute auf X (ehemals Twitter) am heutigen 7. September mitteilt. Es habe ein Problem mit den Cloud-Servern gegeben. Die Smart-Contracts seien aber in Ordnung, wie es heißt. Das Minten der NFTs wurde pausiert. Ein neuer Termin steht bislang noch aus.

Rittersport

1932 hatte Clara Ritter den Einfall zu einer quadratischen Schokolade. Die Idee dahinter: Eine “Sportschokolade”, die aufgrund ihrer Form praktisch in jede Sportjackettasche passt. Heute zählt Rittersport zu den größten Schokoladenherstellern des Landes. Und weil der Werbeslogan “quadratisch praktisch gut” sich auch auf die Blockchain übertragen lässt und die teuerste NFT-Kollektion, die Crypto-Punks, ebenfalls im quadratischen Pixeldesign daher kommen, war eine Marketingaktion im Web3 eigentlich nur eine Frage der Zeit.

Die NFT-Sammlung umfasst 256 Exemplare im Pixelstil. Sie haben unterschiedliche Seltenheitsmerkmale. Besitzer erhalten verschieden Prämien. Zum Beispiel “einen Jahresvorrat Schokolade”.

“Als Holder unserer Digital Collectible stehen dir einzigartige Utilitys zu und falls du mal nicht zufrieden bist, kannst du dein Collectible ganz einfach tauschen oder handeln”, so Rittersport. Wer die einmalige Gold-Edition ergattert, erhält einen Preis im Wert von 1.000 Euro. Die NFTs sind auf OpenSea handelbar. Zuletzt ging ein Exemplar am 2. September für 0,39 ETH über den Tresen, umgerechnet 60 Euro. Das Projekt läuft auf der Ethereum-Blockchain.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich