Listicle Die Top 5 Privacy-Kryptowährungen, die man kennen muss
Leon Waidmann

von Leon Waidmann

Am · Lesezeit: 4 Minuten

Stack,Of,Golden,Monero,Coins,In,Blurry,Closeup,With,Copy

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC46,578.00 $ -2.90%

Bitcoin ist nicht annähernd so privat, wie viele denken. Aber es gibt eine Menge anderer Kryptowährungen, die ihren Hauptfokus auf Privatsphäre gelegt haben. Heute werfen wir einen Blick auf die fünf vielversprechendsten Privacy Coins.

Kryptowährungen sind in der Regel pseudonym, aber nicht privat. Beispielsweise laufen Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) und Ethereum auf Blockchains, bei denen jede Transaktion öffentlich online einsehbar ist. Jede Transaktion zwischen zwei oder mehreren Parteien ist dadurch nachverfolgbar. Darüber hinaus besitzt auch jedes Krypto-Wallet eine einzigartige Adresse, die öffentlich eingesehen werden kann.


Zwar weiß man nicht immer, wer genau hinter solchen Wallet-Adressen steht, aber trotzdem besteht ein gewisses Maß an Nachverfolgbarkeit. Insbesondere dann, wenn eine Wallet Gelder an eine Krypto-Börse überträgt.

Privacy Coins hingegen versuchen, Informationen über Transaktionen zu verbergen, um Nutzern mehr finanzielle Privatsphäre zu geben.

5. Verge (XVG): 400 Millionen US-Dollar Marktkapitalisierung

Verge kombiniert zwei verschiedene Funktionen, um Transaktionen zu verschleiern. Der Privacy Coin nutzt das Tor-Netzwerk, damit die IP-Adressen von Nutzern standardmäßig verborgen werden. Darüber hinaus werden sogenannte Stealth-Adressen genutzt, um Transaktionen noch besser zu verschleiern. Stealth-Adressen basieren auf den gleichen Prinzipien wie hierarchische deterministische Wallets.

Einfach gesagt bedeutet das, dass eine unbegrenzte Anzahl von einzigartigen Adressen erzeugt wird, für die es nur ein Passwort gibt. Dadurch wird es sehr schwer zuzuordnen, welche Transaktion mit welchem Wallet zusammenhängt.

Privacy Coin
Quelle: Shutterstock

Wenn man jedoch XVG an zwei verschiedene Adressen schickt, ist es immer noch möglich, zu erkennen, woher die Transaktion gekommen ist. In der Vergangenheit kam es auch schon zu Datenlecks bei Verge und erst vor wenigen Tagen wurde das Krypto-Projekt Opfer einer 51 Prozent Attacke.

Dennoch konnte der Privacy Coin XVG in den letzten 30 Tagen stark performen und ist um fast 100 Prozent gestiegen. Zu Redaktionsschluss befindet sich der XVG-Kurs bei 0.026204 US-Dollar.

4. Horizen (ZEN): 850 Millionen US-Dollar Marktkapitalisierung

Horizen ist eine auf Privatsphäre fokussierte Blockchain. Das Projekt verwendet ZK-Snark-Technologie, die auch bei anderen Privacy Coins zum Einsatz kommt. Die sogenannte ZK-Snark-Technologie verschlüsselt Transaktionen und soll Nutzern vollständige Anonymität ermöglichen.

Horizen unterscheidet zwei Adressentypen, nämlich private Z-Adressen und öffentliche T-Adressen. Je nachdem, ob Nutzer private oder öffentliche Transaktionen durchführen wollen, haben sie die Möglichkeit, zwischen den beiden Adressentypen zu wählen.

Quelle: Shutterstock

Die Blockchain–Plattform von ZEN will eine universelle Plattform sein, die sich gänzlich auf Privatsphäre fokussiert. Neben privaten Transaktionen bietet ZEN auch einen Privaten-Nachrichtendienst (ZenChat), eine dem TOR-Netzwerk ähnliche Domain (ZenHide) und mehrere Sidechains an. Der ZEN-Token steht dabei stetig im Mittelpunkt des Horizen-Ökosystems. Zu Redaktionsschluss kostet ein ZEN-Token knapp 80 US-Dollar.

kryptokompass
Social Token - das nächste große Ding?

Investment Trend: Social Token

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


3. Zcash (ZEC): 1,7 Milliarden US-Dollar Marktkapitalisierung

Zcash ist eine der bekanntesten Privacy Coins des Krypto-Space. Das Projekt wurde 2016 von der Electric Coin Company gegründet, die von Cypherpunk Zooko Wilcox geleitet wird. Darüber hinaus ist ZEC eine Fork von Bitcoin, die eine eigene, auf Proof-of-Work-basierende Blockchain betreibt.

Quelle: Shutterstock

ZEC erlaubt sowohl private Überweisungen (Shielded Trasactions), als auch öffentliche Transaktionen. Ebenso wie ZEN und einige andere Privacy Coins nutzt ZEC Zero-Knowledge-Proofs, um Transaktionen durchzuführen, ohne den Absender, den Empfänger oder den Transaktionsbetrag preiszugeben.

Zu Redaktionsschluss ist Zcash auf Platz 31 der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung und ein einzelner ZEC-Token kostet derzeit 166,71 US-Dollar.

2. Dash (DASH): 2,8 Milliarden US-Dollar Marktkapitalisierung

Dash war eine frühe Fork von Bitcoin, die am Anfang “Xcoin” hieß. Später wurde das Projekt erst zu Darkcoin und nahm schließlich den Namen Dash, für “Digital Cash”, an. Bei DASH können Nutzer eine Privacy-Funktion aktivieren, um Transaktionen anonym zu versenden. Durch ein Coin-Mixing-Protokoll werden Transaktionen anonymisiert, jedoch steigen dabei auch die Transaktionsgebühren.

Quelle: Shutterstock

Trotzdem ist die Private-Send-Funktion von Dash immer noch nicht so sicher und anonym wie Monero oder Zcash. Die Mixing-Methode von Dash verschleiert Transaktionen zwar, aber Sender und Empfänger sind nicht vollständig anonymisiert.

Dennoch ist Dash derzeit eine der größten Kryptowährungen, die private Transaktionen möglich macht. Zu Redaktionsschluss befindet sich der Kurs von DASH bei 288 US-Dollar.

1. Monero (XMR): 4,6 Milliarden US-Dollar Marktkapitalisierung

Monero ist die populärste Privacy-Kryptowährung der Welt. XMR ist vermutlich die annonymste Kryptowährung des gesamten Sektors. Indem Monero bei Transaktionen sogenannte Ring-Signaturen und Stealth-Adressen verwendet, sind Transaktionen extrem schwer zurückverfolgbar.

Quelle: Shutterstock

Die beiden Methoden helfen dabei, die Identitäten des Senders und des Empfängers vollständig zu verbergen. Darüber hinaus wird der Transaktionsbetrag komplett versteckt, damit noch mehr Privatsphäre gewährleistet wird. Jedoch gerät der Privacy Coin auch immer wieder in den Fokus der Regulierungsbehörden und längst haben Organisationen wie das FBI oder Europol den Kampf gegen Privacy Coins wie Monero aufgenommen.

Nichtsdestotrotz konnte der XMR-Kurs in den letzten Tagen um knapp 50 Prozent steigen und zu Redaktionsschluss kostet ein XMR-Token 262,39 US-Dollar.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY