Zum Inhalt springen

Unterwegs im Dekaverse Die DekaBank erobert das Metaverse

Ein weiterer Vorstoß in Richtung Web3: Die DekaBank eröffnet eine Filiale in Decentraland. BTC-ECHO wagt den Besuch im Metaverse.

Giacomo Maihofer
Teilen
Dekaverse

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Deka wagt den Sprung ins Metaverse.

Die DekaBank eröffnet eine Filiale im Metaverse, das Dekaverse. Und für die zwei verbleibenden Menschen, die in Deutschland im Jahr 2022 noch nie von diesem “Metaverse” gehört haben, erklärt die Webseite auch direkt, was das ist, von dem “alle reden”: ein Sammelsurium aus “digitalen und dezentralen Parallelwelten.”

Nachdem in den letzten Monaten ungefähr jede große Bank der Welt von JPMorgan bis zur BNP Paridas den Schritt ins Metaverse gewagt hat, zieht also auch die deutsche Deka nach. Pünktlich zum Tiefpunkt des Hypes. Per Mausklick landen wir von der Webseite direkt vor der virtuellen Filiale, von der die Webseite verspricht: “Die Zukunft ist hier.” Sie liegt in Decentraland, einer Geisterstadt im digitalen Web3-Paradies. Aktive Spieler laut DappRadar: 650.

Noch ist im Dekaverse wenig zu sehen

Das Gebäude sieht cool aus. Eine Art Schneckenhaus aus Glas. Wir werden mit einer Textbox in dieser “aufregenden neuen Welt” begrüßt, in der wir mehr “über die Deka, unsere Partner und die Web3-Revolution” erfahren können.

Am Empfang erleben wir unsere erste Überraschung: Da ist tatsächlich jemand! Ein echter Mensch. Hier, in Decentraland. Eine junge Avatarin, Marie3bb6. Sie ist Millennial, erklärt sie auf Nachfrage, und über einen Einladungslink im Dekaverse gelandet. Ihr Eindruck? Gut. Das Design gefällt ihr.

Drei Stockwerke, wenig zu sehen: Noch befindet sich alles “im Aufbau”. Die Dekabank-Kunden sollen mitgestalten, was hier passiert. Was das genau heißt, können wir auch nicht sagen, denn Anfragen bleiben bis jetzt unbeantwortet. Immerhin: Im zweiten Stockwerk soll es “interessante Ausstellungen” geben, NFTs für einen guten Zweck. Soziale Projekte mit Kindern zum Beispiel.

Doch noch ist das alles ein “Work in Progess”. Wie eigentlich immer, wenn man im Metaverse unterwegs ist. Oben auf der Terrasse empfiehlt uns ein virtueller Mitarbeiter, die Aussicht zu genießen. Wir stellen uns an den Rand und schauen in die Ferne. Doch leider ist nichts zu sehen, denn die Assets laden nicht.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.