Ein Blick in die Zukunft  DAO als Arbeitgeber: Verdienen wir in Zukunft so unser Geld?

In dieser Kolumne lassen wir der Fantasie freien Lauf. Welche Krypto-bezogenen Phänomene könnten uns in zehn Jahren oder mehr ereilen? Dieses Mal geht es um DAOs, die unser Arbeitsleben maßgeblich verändern werden.

Sven Wagenknecht
Teilen
DAO und Remote Work

Beitragsbild: Shutterstock

| Wer in einer DAO arbeitet, kann dies in der Regel von jedem Ort auf der Welt aus tun. Sieht so die Zukunft unserer Arbeit aus?

Wir schreiben das Jahr 2031. Dezentrale Autonome Organisationen, kurz DAOs, sind für viele Menschen zur Haupteinnahmequelle geworden. Laut der Agentur für Arbeit beziehen inzwischen 22 Prozent der erwerbsfähigen Bevölkerung ihr Haupteinkommen durch Tätigkeiten, die sie innerhalb von DAOs erledigen.

Unterstützung finden DAOs durch den Trend, dass immer mehr Menschen als Freelancer arbeiten wollen. Gleichzeitig sind immer weniger Menschen bei klassischen Unternehmen angestellt, da immer mehr Tätigkeiten an DAOs outgesourct werden. Sei es in Form von DAO-Plattformen, die für eine Vermittlung von Arbeitsaufträgen sorgen, oder Agenturdienstleistungen, die über die DAO-Konstruk­te organisiert werden, oder letztlich ganz eigenständigen Projekten, die sich als DAO firmieren und koordinieren.

DAOs: Die Genossenschaften des 21. Jahrhunderts

Seit dem Jahr 2026 existiert in Deutschland sogar eine eigenständige Rechtsform, die sich vom Genossenschaftsrecht ableitet. Letzteres geht vor allem auf den Sozialreformer Friedrich Wilhelm Raiffeisen zurück, der im 19. Jahrhundert das Prinzip der nach ihm benannten Raiffeisengenossenschaften auf den Weg gebracht hat.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich