Coinbase bietet in Hawaii keine Bitcoin-Dienstleistungen mehr an
Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Sorry we´re closed!

Quelle: © magele-picture - Fotolia.com

Teilen
BTC50,387.00 $ -11.65%

Die Kryptowährungs-Börse Coinbase hat gestern bekannt gegeben, dass sie ihren Kundenservice auf Hawaii, aufgrund regulatorischer Änderungen, einstellt.

rong>Coinbase hat gestern bekannt gegeben, dass sie ihren Kundenservice auf Hawaii, aufgrund regulatorischer Änderungen, einstellt.


Dem Startup wurde bereits letzten September von der Hawaii Division of Financial Institutions mitgeteilt, dass es Cashreserven äquivalent zu den Kryptowährungs-Kundeneinlagen vorhalten muss. Die Umsetzung der regulatorischen Anforderung verursacht so hohe Kosten, dass es für Coinbase wirtschaftlich keinen Sinn mehr macht seinen Dienst auf Hawaii weiter anzubieten.

Als Konsequenz fordert Coinbase nun seine hawaiianischen Kunden auf, ihre Einlagen innerhalb der nächsten 30 Tage von ihren Konten abzuziehen. Darüber hinaus äußerte Coinbase, dass es auch Neuregistrierungen von Hawaiianern blocken werde.

Sollten sich die Bedingungen wieder verbessern, dann wäre Coinbase allerdings jederzeit bereit das Geschäft auf Hawaii wieder aufzunehmen, so das Startup.

bitcoin-trading-kurs
Das Krypto-Trading lernen

Der Einsteigerkurs für den Handel von Bitcoin und digitalen Währungen

4 Stunden Videokurs mit Profitrader Robert Rother



Konkret heißt es:

“Auch wenn die gegenwärtige Situation zum Nachteil für die hawaiianischen Kunden ist, so hoffen wir doch, dass wir gemeinsam mit den politischen Entscheidungsträgern in Hawaii die Gesetze so ändern können, dass wir zu einer gemeinsamen Lösung kommen. Wir sind optimistisch, da die Abgeordneten Hawaiis beschlossen haben, eine Arbeitsgruppe zum Thema Blockchain und digitale Währungen zu bilden.”

Es ist nicht das erste Mal, dass Coinbase seine Dienstleistungen für eine Region eingeschränkt hat. Im Juni 2015 kam es zu einer ähnlichen Situation durch die Wyoming Division of Banking, die ebenfalls entsprechende Casheinlagen von Coinbase gefordert hat.

BTC-ECHO

kryptokompass
Social Token - das nächste große Ding?

Investment Trend: Social Token

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Englische Originalversion von Stan Higgins via CoinDesk

Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY