The Big Short Causa GameStop: Wie Meme Culture das globale Finanzsystem verändert
David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 4 Minuten

GameStop

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC66,876.00 $ 5.37%

Reddit pumpt den Aktienkurs von GameStop in die Stratosphäre und stellt sich gegen die Wall Street. Dabei lassen sich auch Parallelen zu Bitcoins Meme Culture entdecken.

Wer dachte, dass sich die Dinge 2021 wieder normalisieren, der war schief gewickelt. Denn trotz Wirtschaftskrise drehen die Finanzmärkte völlig frei. Seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht dieser aus vielerlei Hinsicht wilde Finanz-Januar im Kampf David gegen Goliath. Natürlich ist die Rede vom koordinierten Short Squeeze durch Nutzer des Image Board Reddit. Was dort geschehen ist und wieso der Vorgang auch für Bitcoin-Investoren interessant ist.


Leerverkäufe mit GameStop-Aktien

Im Zentrum der Causa Reddit Short Squeeze steht ein eigentlich eher unscheinbares Unternehmen: GameStop. Der Computerspiele-Einzelhändler hat es bereits seit geraumer Zeit denkbar schwer. Schließlich droht cloud-basiertes Zocken dem Geschäftsmodell den Garaus zu machen. Die coronabedingten Lockdowns und damit verbundenen Ladenschließungen treffen den Verkäufer somit doppelt hart und so schwebt seit einiger Zeit das Damoklesschwert der Insolvenz über GameStop.

Dieser Trend ist der Wall Street, oder besser gesagt Melvin Capital, einem bekannten Vermögensverwalter der USA, nicht entgangen. Der Finanzmanager ging short – aber so richtig. Im Grunde wettete Melvin Capital auf den völligen Ruin von GameStop (NYSE: GME) und beabsichtigte, sich dabei die Taschen vollzumachen.

Möglich machen dies sogenannte Leerverkäufe. Dahinter steckt die Praxis, geliehene Aktien auf den Markt zu werfen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder einzukaufen und an den Broker, der die Aktien ursprünglich verliehen hat, zurückzugeben. Sinkt der Kurs zwischen diesen beiden Handlungen, machen Shortseller Profit.

Beflügelt wurde die Short-Orgie indes von Citron Research, einem namhaften Börsenblatt aus den USA sowie Andrew Left, einem seiner Autoren, der gleichzeitig einer der bekanntesten Shortseller des Landes ist. Left hatte erst vorige Woche mit einer Verkaufsempfehlung für die GameStop-Aktie für Aufsehen gesorgt. Wohl auch, weil er als Leerverkäufer von einem Kursverfall massiv profitiert hätte.


Robbin Hood Trader vs. Wall Street: David gegen Goliath

Doch Citron Research, Left und Melvin Capital hatten die Rechnung ohne eine neue Generation hungriger Börsianer gemacht. So hatte der Abgesang von GameStop auf Reddit für heftige Furore gesorgt und man verabredete sich kurzerhand über Trading Apps wie Robinhood Long zu gehen und den aus ihrer Sicht manipulativen Machenschaften des Wall-Street-Konglomerats einen Strich durch die Rechnung zu machen. Was dann geschah, dürfte Börsengeschichte schreiben. Denn anstatt ins Bodenlose zu stürzen schoss GME durch die Decke. Der Kurs der Aktie betrug am 21. Januar, noch 43 US-Dollar (USD). Eine Woche später, am 28. Januar, waren es bereits 347 USD.

GME-Kurs im Monatschart. Quelle: Nasdaq.

The Big Short

Grund für den außerordentlichen Anstieg war freilich nicht nur das schiere Volumen an Long-Positionen, sondern auch ein sogenannter Short Squeeze. Denn wenn Aktienkurse binnen kurzer Zeit an Wert zulegen, sehen sich Leerverkäuferinnen gezwungen, ihre Positionen zu liquidieren. In der Regel bedeutet das, dass Shorter ihre Positionen mit Verlusten schließen. Dies können sie aber nur tun, wenn sie Aktien auf dem Markt zurückkaufen, um diese dann wieder an die Broker zurückzugeben, von denen sie sich ursprünglich geliehen hatten. Die dadurch entfachte Nachfrage sorgt ihrerseits wiederum für mehr Kaufdruck am Markt und abermals steigende Preise: Ein Short Squeeze und riesige grüne Kerzen wie die von GME am Aktienmarkt sind die Folge.

Bei der Koordinierung der Aktion, bei der so mancher schon von Marktmanipulation spricht, spielte allen voran u/DeepFuckingValue eine Rolle. Der Reddit User ging bereits im Oktober letzten Jahres mit über 10.000 Aktien von GameStop long und wettet damit seit geraumer Zeit gegen die Granden der Wall Street. In seinem neuesten Update teilt der User seine Gewinnmarge mit der Community. Und die können sich sehen lassen:

Was uns Meme Culture über Bitcoin verrät

Was Reddit und Bitcoin-Twitter gemeinsam haben ist ihre Abneigung gegen die aus ihrer Sicht manipulativen Spiele des Finanzsystems. Auch Bitcoin-Twitter verlässt sich bei der Verbreitung von Informationen zu einem großen Anteil auf Internet-Memes wie „Money Printer go brrrr“, einem Verweis auf die überbordende Geldpolitik der Zentralbanken. Dass Memes durchaus erfolgreich sein können, zeigt uns der Kursverlauf von GameStop eindrucksvoll. Es ist ein Kampf David gegen Goliath. Schließlich haben Akteure wie Citron Research ein Interesse an geringeren Kursen, um so ihre Leerverkäufe zu geringen Kosten zu decken. Reddit User halten mit Memes wie „Diamond Hands“, also das r/WSB-Pendant zu Hodlern, dagegen.

Auch Teile der Bitcoin Community sprechen seit Jahren von Kursen jenseits der 100.000 USD. Bei einem aktuellen Allzeithoch von 42.000 USD im Januar dieses Jahres scheint sich dies mehr und mehr zu normalisieren.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY