Bittensor (TAO) Der “Bitcoin unter den KI-Coins”

Das Maschine-Learning-Projekt Bittensor zeigt viele Parallelen zum Großvater der Kryptowährungen, unter anderem: ein rasantes Kurswachstum. Was steckt dahinter?

Johannes Macswayed
Teilen
TAO Bittensor

Beitragsbild: Shutterstock

| Der KI-Coin Bittensor (TAO) gehört in 2024 bislang zu den klaren Outperformern

Spätestens seit ChatGPTs Aufstieg zu Beginn des Jahres ist KI in aller Munde. Im Krypto-Sektor aber wird dem oft aufdringlichen Thema inzwischen mit einem Augenrollen begegnet. Die “Dezentralisierung der Künstlichen Intelligenz per Blockchain” wurde hier in nur wenigen Monaten zum Klischee. Bisher gab es nur wenige Beweise einer erfolgreichen Kreuzung der beiden Zukunftstechnologien. Eine solche strebt das Projekt Bittensor mit dem einprägsamen Token-Kürzel TAO an. Einige huldigen dem Asset bereits als “Bitcoin unter den KI-Coins”. In Anlehnung an den Großvater der Kryptowährungen ist das TAO-Angebot auf 21 Millionen Coins begrenzt. Ein Halving gibt es auch.

Entstanden ist der neue Hype aber vor allem wegen TAOs rasanter Kurs-Performance. Im März dieses Jahres bei 100 US-Dollar gestartet, im Mai auf ein Allzeittief von 35 US-Dollar gestürzt und vor wenigen Tagen – ein neues Allzeithoch. Ein selten gewordener Anblick in der heutigen Krypto-Landschaft. Die nähere Betrachtung zeigt, ob es sich dabei um einen Pump mit kurzen Beinen oder eine Krypto-KI-Vision mit Substanz handelt.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat € 1,-
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du möchtest die besten Mining-Anbieter vergleichen?
Wir zeigen dir in unserem BTC-ECHO-Vergleichsportal die besten Mining-Möglichkeiten.
Zum Vergleich
Affiliate-Links
In diesem Beitrag befinden sich Affiliate-Links, die uns dabei helfen, unsere journalistischen Inhalte auch weiterhin kostenfrei anzubieten. Tätigst du über einen dieser Links einen Kauf, erhält BTC-ECHO eine Provision. Redaktionelle Entscheidungen werden davon nicht beeinflusst.