Zum Inhalt springen

Bitcoin und Co. Warum es jetzt volatil am Kryptomarkt wird

Die rückläufige Kurs-Volatilität bei Bitcoin (BTC) und vielen anderen Kryptowährungen dürfte sich zeitnah in einem Kursausbruch entladen.

Stefan Lübeck
 | 
Teilen
Bitcoin-Münze

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Bitcoin-Kurs (BTC) behauptet sich trotz einer schwierigen Gemengelage weiterhin stärker als von vielen Anlegern erwartet.

Die Handelswoche startete mit einer deutlichen Erholung in den US-Aktienindizes Nasdaq100 und S&P500. Auch der Kryptomarkt kann von dieser Erholungsbewegung profitieren und sich partiell von den Tiefstkursen der Vorwoche lösen. Erneut konnte sich die Krypto-Leitwährung Bitcoin am vergangenen Donnerstag bei 18.150 USD stabilisieren und in der Folge zurück in Richtung der psychologisch wichtigen 20.000-US-Dollar-Marke erholen. Trotz eines unverändert starken US-Dollar Index DXY weist der Kryptosektor weiterhin eine bemerkenswerte Resilienz gegen die schwierigen wirtschaftlichen Entwicklungen auf. Dass laut dem Blockchain-Analyse-Unternehmen glassnode zudem das sogenannte Future Open Interest, also die Gesamtzahl an Long- und Shortwetten auf einem Allzeithoch rangiert und gleichzeitig die Liquidationen von gehebelten Wetten auf ein Allzeittief abgesunken sind, deutet auf eine bevorstehende Zunahme der Volatilität am Kryptomarkt hin.

Quartalszahlen in den USA dürften für Volatilität sorgen

Neben neuen Inflationsdaten aus Europa am morgigen Mittwoch warten Anleger aktuell auf die Quartalszahlen großer US-Branchenleader wie Netflix und Tesla. Werden die neusten Quartalsberichte vom Markt positiv aufgenommen und der klassische Finanzmarkt baut seine Erholungsbewegung aus, dürfte sich diese auch positiv auf den Kryptomarkt auswirken.

Kann Bitcoin dem Kurssprung des Mining-Unternehmens Marathon Digital folgen?

Ebenfalls freundlich zeigte sich die Kursentwicklung des großen Bitcoin Miners Marathon Digital Holdings Inc. Ausgehend vom Wochentief am letzten Donnerstag konnte der Kurs binnen drei Handelstagen um beachtliche 29 Prozentpunkte hinzugewinnen. Schon vor der letzten Bitcoin Kursrallye in den zurückliegenden Sommermonaten indizierte die Bitcoin-Mining-Aktie frühzeitig eine bullishe Kursentwicklung, welcher sich Bitcoin mit kurzer Verzögerung anschloss.

Die Gesamtmarktkapitalisierung konnte sich in den letzten Handelstagen von seinem Vorwochentief bei 833 Milliarden USD erholen und handelt mit 889 Milliarden USD im Bereich seines Vorwochenniveaus.

Kursanalyse Gesamtmarktkapitalisierung (18.10.22)
Gesamtmarktkapitalisierung auf Basis von Werten von Cryptocap dargestellt.

Kursentwicklungen der Top-10 Altcoins

  • Ein Blick auf die Kursentwicklung bei den Top-10 Altcoins in den letzten sieben Handelstagen zeichnet wie schon in den Vorwochen ein uneinheitliches Bild.
  • Angeführt wird die Liste der Gewinner von Polygon (MATIC) mit rund fünf Wertzuwachs. Bereits in der letzten Handelswoche hatte der MATIC-Kurs um acht Prozentpunkte zugelegt. Ihm folgen interessanterweise Ethereum (ETH) mit knapp drei Prozent Kursplus und Bitcoin mit immerhin gut zwei Prozent Kursanstieg.
  • Die Verliererseite wird angeführt von Cardano (ADA) mit neun Prozentpunkten Kurskorrektur. Auch der Outperformer der Vorwochen, Ripple (XRP), gehört mit gut fünf Prozent Wertabschlag zu den größten Verlierern. Die Liste der Underperformer wird komplettiert von Solana (SOL) mit vier Prozent Kursminus. Der SOL-Kurs kam in Folge eines 100 Millionen USD Hacks des Daten-Orakels Mango Markets auf der Highspeed Blockchain deutlicher unter die Räder.
  • Insgesamt weisen fünf der zehn größten Krypto-Projekte einen Wertanstieg in den letzten sieben Handelstagen auf.

Krypto-Markt: Stabilität der Top-10

  • In Anbetracht eines schwierigen Marktumfeldes können sich einige der Top-10 Altcoins auch diese Woche gut behaupten.
  • Dass Bitcoin und Ethereum eine positive Tendenz aufweisen, ist auch für den restlichen Kryptomarkt perspektivisch als positiv anzusehen.
  • Gelingt es den Bullen in den kommenden Tagen, den Gesamtmarkt unter zunehmendem Handelsvolumen weiter zu stabilisieren, wird ein Angriff auf der Oberseite zunehmend wahrscheinlicher. Sodann könnten die Bitcoin-Bullen den Widerstand bei 20.400 USD anvisieren.
  • Sollte es am klassischen Finanzmarkt jedoch zu einem weiteren Abverkauf in den nächsten Handelstagen kommen, gilt es für Krypto-Investoren erneut genau zu beobachten, ob der Bitcoin-Kurs sich weiterhin gegen den bearishen Trend in den Aktienindizes stemmen kann.
  • Polygons bullishe Kursentwicklung in den letzten Handelstagen lässt den Layer-2 Token vorbei an Shiba Inu (SHIB) auf den neunten Platz vorstoßen.

Gewinner und Verlierer der Woche

  • Die Top-100 Altcoins weisen ähnlich wie die Top-10 Kryptowährungen ein gemischtes Bild auf.
  • Rund die Hälfte der 100 größten Kryptowährungen kann einen Kursanstieg für sich verzeichnen.
  • Angeführt wird die Liste der Outperformer vom Huobi Token mit knapp 50 Prozent Wertanstieg. Der Verkauf der großen asiatischen Kryptobörse an eine Investmentgesellschaft aus Honkong sorgte nach einem deutlichen Kursplus in der Vorwoche auch in den letzten sieben Tagen für einen spürbaren Kursanstieg.
  • Dass mit Tron-Erfinder Justin Sun zudem eine schillernde Krypto-Persönlichkeit als externem Berater gewonnen werden konnte, dürfte sich ebenfalls positiv auf den HT-Kurs ausgewirkt haben.  
  • Mit 35 Prozent Kursplus kann auch das Casper Network überzeugen. Ebenfalls bullish zeigten sich Frax Share (FXS) mit 30 Prozent Wertzunahme gefolgt von Quant (QNT) der nach einer starken Vorwochenperformance erneut um 28 Prozent zulegen kann.
  • Komplettiert wird die Liste der Outperformer unter den Top-100 vom Ethereum Name Service (ENS) und dem Trust Wallet Token (TWT) mit jeweils rund 15 Prozent Wertzuwachs.
  • Neben den zweistelligen Kurskorrekturen bei den Kryptowährungen Klaytn und Apecoin, verliert auch Chain (XCN) 12 Prozentpunkte an Wert.
  • Nicht verwunderlich ist zudem die anhaltende Kursschwäche der Ethereum Hardfork EthereumPoW (ETHW). Auch diese Woche verliert der ETHW-Kurs mit 10 Prozentpunkten zweistellig an Wert.
  • Dass lediglich vier der Top-100 Altcoins einen zweistelligen Kursabschlag aufweisen, bestätigt die relative Stärke des Kryptosektors zusätzlich.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 1,02 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.