Gesamtmarktanalyse Bitcoin tendiert in Richtung Allzeithoch – Altcoins ziehen mehrheitlich mit
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 9 Minuten

Mehrere Heißluftballons steigen in den Abendhimmel.

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC60,857.00 $ -0.39%

Die Krypto-Leitwährung Bitcoin (BTC) steigt in der abgelaufenen Handelswoche um 17 Prozent im Wert an und beflügelt damit auch die Kursentwicklungen vieler Top-100 Altcoins. Insbesondere der Meme-Coin Shiba Inu (SHIB) weist einen massiven Kursanstieg von mehr als 250 Prozentpunkten auf.

Nach einem schwachen Handelsmonat September kann der gesamte Kryptomarkt wieder an Aufwärtsdynamik gewinnen. Viele Altcoins steigen im Windschatten von Bitcoin ebenfalls gen Norden. Altcoin-Anleger sollten ihr Augenmerk jedoch vermehrt auf die Bitcoin-Dominanz legen. Sollte die Marktmacht der Krypto-Leitwährung in den kommenden Handelswochen weiter deutlich zulegen, ist mit einer Abkehr von Altcoins in Richtung Bitcoin zu rechnen. Auch die Entwicklung des klassischen Finanzmarktes gilt es weiter im Auge zu behalten. Eine Korrekturausweitung der großen Aktien-Indizes könnte sich auch auf den Kryptomarkt auswirken.


Beste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins:

Shiba Inu (SHIB):

Kursanalyse Shiba Inu (SHIB) KW39

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares SHIB/USD auf Huobi

Der MEME-Coin Shiba-Inu erfährt nach Monaten der Bedeutungslosigkeit einen neuen Schub und legt auf Wochensicht um mehr als 250 Prozentpunkte im Wert zu. Dem dynamischen Ausbruch aus der bereits in der Analyse vom 17. September thematisierten Seitwärtsrange folgte eine explosive Aufwärtsbewegung in Richtung des bestehenden Allzeithochs.

Bullishe Variante (Shib)

Der Kurs von Shiba-Inu bewegte sich seit Juni dieses Jahres in einer Seitwärtsphase zwischen 0,00000563 USD und 0,00000954 USD. Zu Beginn der letzten Handelswoche brach der SHIB-Kurs nachhaltig aus seiner Range aus und stieg in der Folge bis auf 0,00003524 USD bevor es zu ersten Gewinnmitnahmen kam. Nach einer Zwischenkorrektur zurück bis an die horizontale Unterstützung bei 0,00002058 USD kann sich Shiba-Inu erneut gen Norden vorarbeiten und sich in der Folge oberhalb des Supports bei 0,00002426 USD stabilisieren. Gelingt es dem SHIB-Kurs in den kommenden Handelstagen per Tagesschlusskurs den roten Widerstandsbereich bei 0,00003000 USD zu überwinden, rückt zunächst das 78er-Fibonacci-Retracement bei 0,00003228 USD in den Blick. Wird dieser Widerstand durchbrochen, ist ein erneutes Anlaufen des Wochenhochs einzuplanen.

Bleibt das Kaufinteresse weiter hoch, ist auch ein Durchmarsch bis an das Allzeithoch bei 0,00003969 USD vorstellbar. Hier werden erste Anleger Gewinne einstreichen wollen. Kann Shiba-Inu perspektivisch auch über das Allzeithoch ausbrechen, aktivieren sich Folgeziele bei 0,00004912 USD sowie 0,00005300 USD.  Diese ergeben sich aus den 127er- und 138er-Fibonacci-Projektionen. Sollten auch diese Zielmarken in den kommenden Handelstagen durchbrochen werden, könnte der SHIB-Kurs perspektivisch sogar in Richtung des 161er-Fibonacci-Extensions bei 0,00006110 USD ansteigen. Spätestens hier sind vermehrte Gewinnmitnahmen wahrscheinlich. Stabilisiert sich Shiba Inu oberhalb des Allzeithochs bei 0,00003969 USD und steigt weiter gen Norden, ist mittelfristig auch ein Anstieg bis an das 200er-Fibonacci-Extension bei 0,00007434 USD vorstellbar. Als maximales Kursziel auf der Oberseite ist der vorerst der Bereich um 0,00009575 USD zu nennen. Hier findet sich das 261er-Fibonacci-Extension der übergeordneten Kursbewegung.

Bearishe Variante (Shib)

Kann sich der Kurs von Shiba Inu hingegen nicht nachhaltig über der roten Zone im Bereich der 0,00003000 USD festsetzen und fällt zurück in Richtung des gestrigen Tagestiefs bei 0,00002426 USD, werden sich die Bullen beweisen müssen. Ein Bruch dieser Unterstützung macht einen Rückfall bis ans 50er-Fibonacci-Retracement bei 0,00002237 USD oder gar an den wichtigen Support bei 0,00002058 USD wahrscheinlich. Gelingt es den Bären auch diese Unterstützung zu durchschlagen, weitet sich die Korrektur bis mindestens 0,00001828 USD aus. Hier verläuft das 38er-Fibonacci-Retracement. Knapp unterhalb dieses Kursniveaus findet sich im orangen Unterstützungsbereich eine weitere potenzielle Einstiegszone für das Käuferlager. Insbesondere der Bereich um 0,00001570 USD stellt eine starke Unterstützung dar.

Unterhalb dieses Bereichs finden sich zwischen 0,00001385 USD und 0,00001322 USD zudem der Supertrend sowie das 23er-Fibonacci-Retracement. Eine Unterschreitung dieses Supportbereichs dürfte Shiba Inu bis an den EMA50 (orange) bei 0,00001188 USD zurückkommen lassen. Aus aktueller Sicht lautet das maximale baerishe Kursziel 0,00000940 USD. Dieses Chartlevel stellt das Ausbruchlevel aus der Seitwärtsphase dar. Aus charttechnischer Sicht wäre ein erneutes Anlaufen dieser Kursniveaus zu begrüßen. Eine Bestätigung des dynamischen Kursausbruchs dürfte neue Käufer in den Markt spülen. Sollte der SHIB-Kurs hingegen zurück in die grüne Seitwärtsrange zurückfallen, trübt sich das Chartbild drastisch ein und die dynamische Ausbruchsbewegung müsste als Pump-und-Dump-Schema gewertet werden.

Indikatoren (Shib)

Der RSI-Indikator wie auch der MACD-Indikator weisen aktuell ein Kaufsignal im Tageschart auf. Da beide Indikatoren jedoch einen überkauften Zustand aufweisen, darf eine leichte Kurskonsolidierung nicht verwundern.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins:

Solana (SOL):

Kursanalyse Solana (SOL) KW39

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  SOL/USD auf Binance

Die Erholungsphase des SOL-Kurses währte nur kurz. Den Bullen gelang es nicht, Solana zurück über den Widerstand bei 169,14 USD ausbrechen zu lassen. Am gestrigen Sonntag rutschte der SOL-Kurs per Tagesschluss unter den EMA20 (rot) und fiel in der Folge bis an die horizontale Unterstützung bei 146,51 USD. Aktuell handelt Solana mit 149,29 USD knapp oberhalb dieses wichtigen Supportlevels.

Bullishe Variante (Solana)

Die Bullen müssen nun alles daran setzen, den SOL-Kurs nicht unter den Support bei 146,51 USD wegbrechen zu lassen. Spätestens im Bereich der 141,02 USD muss das Käuferlager alles daran setzen, den Kurs zu stabilisieren. Erst wenn Solana zurück über das 38er-Fibonacci-Retracement bei 154,33 USD springt und in der Folge wieder das Vorwochenhoch bei 169,14 USD überwinden kann, hellt sich das Chartbild erneut auf.  Sodann wäre ein Folgeanstieg bis an das Verlaufshoch bei 177,98 USD vorstellbar. Hier verläuft zudem auch das 61er-Fibonacci-Retracement der aktuellen Kursbewegung. Eine nachhaltige Überwindung dieser Widerstandsmarke dürfte sich im ersten Anlauf aus schwierig gestalten. Knapp oberhalb verläuft das obere Bollinger-Band bei 181 USD.


Gelingt es den Bullen in den kommenden Handelswochen auch diese Kursmarke zu durchbrechen, rückt das 78er-Fibonacci-Retracement bei 194,82 USD als erste Zielmarke in den Blick. Hier prallte der SOL-Kurs bereits in der Vergangenheit mehrfach gen Süden ab. Eine Rückeroberung hätte Signalwirkung und aktiviert das nächste Kursziel in Form des Allzeithochs bei 216,52 USD. Schaffen die Bullen trotz vermehrter Gewinnmitnahmen einen Ausbruch über dieses Widerstandsniveau, ist ein Ausbruch bis mindestens 243,53 USD einzuplanen. Auch ein Durchmarsch bis an die 254,75 USD wäre vorstellbar. Beide Ziele sind von Fibonacci-Projektionen abgeleitet. Können die Bullen das Aufwärtsmomentum bestätigen, ist perspektivisch auch ein Durchmarsch bis an die 278,20 USD nicht ausgeschlossen. Hier verläuft das wichtige 161er-Fibonacci-Extension der übergeordneten Trendbewegung. Mittelfristig ist auch ein Anstieg bis an das 200er-Fibonacci-Extension bei 316,49 USD vorstellbar. Diese Zielmarke ist weiterhin als das maximale Kursziel für Solana anzusehen.

Baerishe Variante (Solana)

Die Bären konnten in den letzten Handelstagen einen wichtigen Teilerfolg für sich verbuchen. Weitet sich die aktuelle Abwärtsdynamik aus und Solana fällt unter den Support bei 146,51 USD zurück, ist ein Anlaufen der 141,02 USD wahrscheinlich. Hier findet sich neben dem 23er-Fibonacci-Retracement auch das Ausbruchsniveau des aktuellen Kursanstiegs. Wird diese Unterstützung aufgegeben, weitet sich die Korrektur bis an den EMA50 (orange) bei 134,20 USD aus. Kommt es auch hier zu keiner Kursumkehr gen Norden und auch die Unterkante der grünen Unterstützungszone bei 128,85 USD wird dynamisch unterboten, kommt es spätestens an der 121,37 USD zu einer Richtungsentscheidung. Neben dem Supertrend verläuft hier auch das untere Bollinger-Band. Gibt auch diese Kursmarke keinen Halt, ist ein Retest des Verlaufstiefs bei 116,05 USD wahrscheinlich.

Auch ein Kursrückgang bis an die 110,28 USD ist vorstellbar. Kommen die Bullen hier nicht zurück aufs Parkett, trübt sich das Chartbild von Solana deutlich ein. Ein nachhaltiger Rückfall unter diesen Support, macht eine Korrekturausweitung bis mindestens 97,60 USD wahrscheinlich. Perspektivisch steigt die Wahrscheinlichkeit für einen Retest des alten Ausbruchsniveaus bei 79,00 USD deutlich an. Zwischen 79,00 USD und 70,85 USD verläuft aktuell der EMA200 (blau). Kommt es wider Erwarten zu einem Rückfall unter dieses Kursniveau, erhöht sich die Chance auf eine Korrektur bis an die 62,27 USD. Hier verläuft der MA200 (grün). Solange der SOL-Kurs sich oberhalb des Verlaufstiefs bei 116,05 USD behauptet, ist es jedoch zu früh, um von einer derart starken Korrektur auszugehen.

Indikatoren (Solana):

Der MACD-Indikator wie auch der RSI schafften es nicht, neue Kaufsignale zu generieren. Der RSI-Indikator rutschte zurück in die neutrale Zone zwischen 45 und 55. Der MACD dreht zudem aktuell wieder gen Süden und weist ein frisches Short-Signal auf.

Stabilität der Top 10

Mit einem Kurssprung von 243 Prozentpunkten steigt mit Shiba Inu (SHIB) ein weiterer Meme-Coin in die Riege der zehn größten Kryptowährungen auf. Abgesehen von Shiba Inu führt Bitcoin die Liste der Top-Kryptowährungen mit 17 Prozent Wertzuwachs an. Lediglich Ripple (XRP) und Polkadot (DOT) können mit 11 Prozent Kursanstieg ähnlich deutlich zulegen. Ebenfalls hinzugewinnen können Dogecoin (DOGE) mit sechs Prozent und Ethereum (ETH) mit fünf Prozentpunkten. Die Liste der Underperformer wird angeführt von Solana (SOL) mit 12 Prozent Kursminus, gefolgt von Terra (LUNA) mit sechs Prozent Kursabschlag. Die Rangliste der zehn größten Kryptowährungen weist diese Woche zwei Platzveränderungen auf. Ripple kann Solana wieder hinter sich lassen und steigt zurück auf Platz fünf. Zudem springt Shiba Inu erstmal unter die Top-10 auf den zehnten Rang und verdrängt Avalanche (AVAX) aus der Liste der Top-Coins.  

Gewinner und Verlierer der Woche

Nach einer weiteren positiven Wertentwicklung der Krypto-Leitwährung Bitcoin ziehen auch mehr als 70 Prozent der Top-100 Altcoins gen Norden. Die Liste der Wochengewinner wird angeführt vom Meme-Coin Shiba Inu (SHIB), der aus seiner monatelangen Seitwärtsphase nach oben ausgebrochen ist und 243 Prozent Kursplus aufweist. Ebenfalls bullish zeigen sich Bitcoin Cash ABC (BCHA) mit 70 Prozent Wertanstieg, Stacks (STX) mit 64 Prozent und Harmony (ONE) mit 54 Prozent. Auch Fantom (FTM) mit 42 Prozent Wertzuwachs und Klaytn (KLAY) mit 40 Prozent Kursanstieg können überzeugen. Gut 30 Prozent der Top-100 Altcoins verzeichnen in den letzten sieben Handelstagen ein zweistelliges Kursplus.

Die Liste der Wochenverlierer wird angeführt von Avalanche (AVAX) mit 16 Prozent Kursrückgang. Auch Cosmos (ATOM), Tezos (XTZ) und Solana (SOL) geben rund 13 Prozent im Wert ab. Anleger scheinen vermehrt bei zuletzt gut gelaufenen Krypto-Ökosystem Coins Gewinne einzustreichen. Die deutliche Zunahme der Bitcoin-Dominanz lässt die Altcoins insgesamt betrachtet etwas schlechter performen. Viele Investoren investieren wieder vermehrt in Bitcoin und schichten ihre Gewinne aus gewinnbringenden Altcoin-Anlagen zurück in die Krypto-Leitwährung.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,84 Euro.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY