Direktinvestment oder ETP? Bitcoin Spot ETFs nicht in Deutschland handelbar: Diese Alternativen gibt es

Der Bitcoin Spot ETF ist da – aber nicht für deutsche Investoren. Welche Alternativen es gibt und wo der Unterschied zum BTC-Direktinvestment liegt.

Dominic Döllel
Teilen
Bitcoin vor Deutschland-Flagge

Beitragsbild: Shutterstock

| Laut einer Umfrage investieren 17 Prozent der Internetnutzer Deutschlands in Krypto

Seit dem 11. Januar gibt es über zehn Bitcoin Spot ETFs in den USA. Vor allem für institutionelle Investoren haben BlackRock, Fidelity und Co. damit einen Zugang gen Krypto-Markt geschaffen. Handelbar für deutsche Privatinvestoren sind diese Exchange Traded Funds aber nicht, denn Indexfonds mit nur einem Basiswert sind in der EU nicht zulässig. In der europäischen Wirtschaftszone gibt es aber schon länger vergleichbare Investmentvehikel. Welche das sind und wie der Bitcoin Spot ETF vielleicht doch noch nach Europa gelangt, hat Julius Weller, Leiter des Scalable Brokers von Scalable Capital gegenüber BTC-ECHO erklärt.

Der Bitcoin Spot ETF wird in Europa nicht gebraucht

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat € 1,-
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen