Zum Inhalt springen

Digitales Gold Bitcoin bei russischen Investoren beliebter als Gold

Bitcoin macht seinem Namen als digitales Gold alle Ehre. Eine Umfrage in der russischen Bevölkerung zeigte nun, dass Kryptowährungen dort sogar beliebter sind als Gold.

Robin Wolf
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Bitcoin und Gold Nuggets

Beitragsbild: Shutterstock

Im Oktober veröffentlichte der World Gold Council einen offiziellen Bericht, der die Beliebtheit von Kryptowährungen in der russischen Population bestätigte. Hier schnitten digitale Währungen sogar besser ab als das Edelmetall Gold.

Der World Gold Council ist eine globale Lobby-Organisation der Goldbergbauindustrie. Zum Ziel setzt man sich hier, die Goldnachfrage zu stimulieren und zu erhalten. Der Rat hat seinen Sitz in London und verfügt über mehr als 100 Mitarbeiter und sechs Standorte weltweit.

Der Bericht basiert auf Grundlage einer Online-Umfrage, die von 2023 russischen Investoren ausgefüllt wurde. Alle Personen waren aktive Investoren und machten mindestens eine Investition in den zwölf Monaten vor der Umfrage.

Er verdeutlichte, dass Kryptowährungen eines der beliebtesten Anlageinstrumente in Russland darstellen. Sie fielen auf Platz fünf der Umfrage und schnitten damit einen Platz besser ab als Gold. Den ersten Platz belegte mit großem Abstand das Sparkonto. Gefolgt wurde dieses von Fremdwährungen, Immobilien und Grundstücken sowie Lebensversicherungen.

In Bezug auf die Rate der Adaption von Kryptowährungen befindet sich Russland mittlerweile weltweit auf Platz zwei. Den ersten Platz belegt hier die Ukraine.

Gold steht unter Zugzwang

Der Umfrage zufolge sind Kryptowährungen wie Bitcoin trotz des hohen Verlustrisikos eine beliebte Investition. Der Grund dafür sind Reichweite, Vermarktung und eine barrierefreie Zugänglichkeit.

Gold fehlt es an Online-Reichweite. Besonders bei jüngeren Investoren. Kryptowährungen führen hier und werden mit fast 80 Prozent ausschließlich online gekauft. Physisches Gold im Gegensatz wird meist offline erworben.

Man betont weiterhin, dass die Medien die Beliebtheit von Kryptowährungen verstärken. Dadurch, dass ein Großteil der digitalen Währungen online erworben wird, öffnen sich Tore für moderne, unterhaltsame und aufregende Vermarktung. Das funktioniert, trotz des sehr realen Verlustrisikos, bisher sehr gut. Vor allem bei jüngeren Generationen sind Kryptowährungen sehr beliebt.

Krypto-, Fremdwährungen und Edelmetalle profitieren weiterhin davon, angesichts der Schwäche des Rubels als Wertspeicher angesehen zu werden. Der starke Aufwärtstrend von Kryptowährungen setzt Gold jedoch unter Zugzwang:

Der Aufstieg von Kryptowährungen zeigt, dass bei kleineren Anlegern der Wunsch nach Auswahl und Attraktivität besteht. Während der russische Investitionsmarkt Form annimmt, kommen neue Möglichkeiten für Anlageprodukte auf und Gold wird darauf reagieren müssen,

heißt es in dem Bericht. Wie Edelmetalle und Kryptowährungen zusammenhängen, hatten wir bereits schon öfter drüber berichtet.

BTC-ECHO Magazin (Print & Digital) ab 4,99 EUR
Das BTC-ECHO Magazin ist das führende deutschsprachige Magazin seit 2014 zu den Themen Bitcoin, Blockchain, NFTs & Kryptowährungen.
Zum Magazin
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #60 Juni 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.