Kursanalyse Binance Coin (BNB): Kurseinbruch nach neuer SEC-Klage

Der Binance Coin (BNB) korrigiert nach neuen Vorwürfen der SEC gegen die Krypto-Börse zweistellig im Wert. Alle Infos in der Kursanalyse.

Stefan Lübeck
Teilen
Binance Coin (BNB) vor grünem, "Matrix"-artigem Hintergrund

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Anschuldigungen der SEC gegen Binance machen auch dem hauseigenen Token BNB zu schaffen

Der Kurs des Binance Coin (BNB) taumelt im Zuge der jüngsten SEC-Vorwürfe gegen die weltweit größte Kryptobörse Binance deutlich gen Süden. Der BNB-Kurs durchbrach in der Folge den Supportbereich bei 301 US-Dollar und gab um gut 10 Prozent auf zwischenzeitlich 272 US-Dollar nach. Dass die Securities and Exchange Commission in ihrer Klageschrift den Binance Coin neben mehr als 60 anderen Kryptowährungen als unregistriertes Wertpapier bezeichnete, verstimmte Anleger deutlich. Bezeichnenderweise eröffnete ein Anleger nur wenige Stunden vor der neuerlichen Hiobsbotschaft eine Short-Position im Umfang von 20 Millionen US-Dollar auf BNB. Insiderhandel kann hier nicht ausgeschlossen werden. Zwar konnte sich der BNB-Kurs zumindest im Bereich der letzten Bodenbildungszone aus dem März 2023 stabilisieren, das Chartbild wirkt dennoch deutlich angeschlagen. Damit wird ein Rückfall bis an das markante Verlaufstief vom 10. März bei 265 US-Dollar zunehmend wahrscheinlich. Diese Supportmarke stellt auf der Unterseite nun den Make-or-Break Bereich dar. Erst wenn der Binance Coin die durchschlagene Schlüsselmarke von 301 US-Dollar wieder nachhaltig zurückerobern kann, wäre die Gefahr weiterer Kursrücksetzer eliminiert.

Kursanalyse Binance Coin (BNB) 06.06.2023
Tageschart auf Basis des Wertepaares BNB/USDT auf Binance

BNB: Bullishe Kursziele für die kommenden Wochen

Bullishe Kursziele: 290 USD, 301 USD, 314/318 USD, 338/346 USD, 360 USD, 385/398 USD

Nach dem empfindlichen Kurseinbruch zu Wochenbeginn stabilisiert sich der BNB-Kurs aktuell oberhalb der grünen Unterstützungszone bei 278 US-Dollar. Auch wenn der Kurs des Binance Coins sich kurzfristig weiter erholen kann, wartet bereits bei 290 US-Dollar die erste charttechnische Hürde. In Anbetracht der bearishen Newslage muss die Käuferseite die türkise Zone optimalerweise direkt zurückerobern, um die gestrige Abrisskante bei 301 US-Dollar überhaupt wieder anvisieren zu können.

Im Bereich knapp oberhalb der 300 US-Dollar verläuft nun ein ganzes Bündel an Widerständen. Neben dem Supertrend findet sich hier auch die ungewichtete gleitende Durchschnittslinie MA200 (grün) welche im Vormonat Mai noch als starker Support fungierte. Ein Kursabpraller gen Süden scheint wegen der Unsicherheit am Markt vorerst sehr wahrscheinlich. Sollte den Bullen wider Erwarten eine dynamische Rückeroberung gelingen, wäre eine Folgeerholung in Richtung der letzten Hochs um 314 US-Dollar vorstellbar.

Diese Chartmarke konnte der BNB-Kurs zuletzt mehrfach per Tagesschluss überwinden. Nur wenn die blaue Resistzone nachhaltig durchstoßen werden kann, käme eine neue Anstiegsbewegung in Richtung der Jahreshochs rund um das 70er Fibonacci-Retracement überhaupt in Betracht.

Um seine maximalen Kursziele für die kommenden Monate überhaupt anlaufen zu können, müsste sich der Gesamtmarkt nachhaltig gen Norden erholen. Nur bei einem starken bullishen Ausbruch auf neue Jahrseshochs, wäre ein Anstieg des BNB-Kurses bis an das 78er Fibonacci-Retracement bei 360 US-Dollar sowie an den maximal ableitbare Kurszielbereich um das Novemberhoch bei 398 US-Dollar überhaupt vorstellbar.

BNB: Bearishe Kursziele für die kommenden Wochen

Bearishe Kursziele: 273 USD, 265 USD, 245/241 USD, 231/220 USD, 197/183 USD

Die Bären haben durch den gestrigen Abverkauf einen Punktsieg erlangt. Das Chartbild des Binance Coins hat sich vorerst zugunsten der Verkäuferseite gedreht. Die Wahrscheinlichkeit einer Korrekturausweitung in Richtung des Jahrestiefs vom 2. Januar steigt spätestens bei einer Aufgabe der gelben Supportzone um 265 US-Dollar deutlich an. Hier muss die Käuferseite zur Stelle sein, um einen Sell-Off in Richtung 245 US-Dollar noch abwenden zu können.

Fällt der BNB-Kurs bis in die rote Supportzone zurück, wäre ein erstes wichtiges Kursziel der Verkäuferseite abgearbeitet. Kurzfristig dürfte sich der Binance Coin hier stabilisieren. Kommen in der kommenden Zeit jedoch weitere negative Details rund um die größte Krypto-Börse ans Licht und die Krypto-Leitwährung Bitcoin schwächelt ebenfalls, steigt auch die Wahrscheinlichkeit einer anhaltenden Korrektur bei BNB weiter an.

Sodann dürfte der Kurs des Binance-Coins bis in die lila Unterstützungszone aus dem Dezember 2022 nachgeben. Hier dürften erste Käufer zurück aufs Parkett kommen und für eine Kursstabilisierung sorgen. Jedoch kann, sollte der Kryptomarkt in der zweiten Jahreshälfte nachhaltiger unter Druck kommen, auch eine Korrektur bis an den maximalen bearisher Zielbereich zwischen 197 US-Dollar und 183 US-Dollar nicht ausgeschlossen werden. Diese Supportzone wird aus dem Sommertief des Vorjahres abgeleitet.

Der Blick auf die Indikatoren

Der RSI ist durch den gestrigen Abverkauf auf Tagesbasis mit einem Wert von 26 nun deutlich überverkauft. Der MACD-Indikator weist ebenfalls ein frisches Verkaufssignal unterhalb der 0-Linie auf, hat jedoch noch Platz nach unten. Beide Indikatoren sind im Wochenchart zudem ebenfalls auf Short gedreht, was dem bearishen Szenario entspricht. Erst wenn der RSI im Tageschart ein frisches Kaufsignal generieren kann uns sich auch auf Wochensicht eine Bodenbildung abzeichnet, wechselt der Binance Coin wieder in ruhigeres Fahrwasser.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,93 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich