Dach der Welt Bhutan: Gemeinsame nachhaltige CBDC-Testphase mit Ripple
Christian Stede

von Christian Stede

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Ein Tempel in Bhutan.

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC63,086.00 $ -3.39%

Bhutan fördert finanzielle Eingliederung und Nachhaltigkeit mit der CBDC-Lösung von Ripple zugunsten des “Bruttonationalglücks.” Wenn das so weitergeht, läuft Asien in Sachen digitaler Zentralbankwährung Europa den Rang ab.

Die königliche Währungsbehörde von Bhutan (Royal Monetary Authority, kurz: RMA) geht eine Partnerschaft mit Ripple ein. Das gemeinsame Ziel ist es, eine digitale Zentralbankwährung (CBDC) in dem buddhistischen Königreich zu testen. In einer Ankündigung vom Mittwoch teilte Ripple Labs das Vorhaben mit. Die Zentralbank von Bhutan möchte demnach die Vorteile des privaten Ledgers nutzen, um digitale Ngultrum auszugeben und zu verwalten. 


Der Grund für diesen Schritt ist der Wunsch des Landes, den digitalen und grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr zu verbessern. Zudem möchte man die Bemühungen um finanzielle Inklusion vorantreiben. Zeitgleich will das Königreich das Engagement für Nachhaltigkeit als einziges kohlenstoffnegatives Land der Welt ausbauen.  

Die RMA ist davon überzeugt, dass einfachere, schnellere und erschwinglichere Zahlungen sowohl im Inland als auch international dazu beitragen werden, ihr Ziel zu erreichen, die finanzielle Inklusion bis 2023 um 85 Prozent zu erhöhen. Die Leistungsfähigkeit der Technologie, die dem XRP-Ledger zugrunde liegt, kombiniert mit der Erfahrung von Ripple im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr und der Tokenisierung, soll dazu ihren Beitrag leisten. 


Das Bruttoinlandsprodukt Bhutans mit seinen rund 800.000 Einwohnern belief sich im Jahr 2020 auf 2,5 Milliarden Dollar. Die Tendenz der letzten Jahre ging dabei deutlich nach oben, wenngleich man im vergangenen Jahr eine leichte Rückwärtsbewegung verzeichnete. Obwohl vielen Nachrichten von einem “Bruttonationalglück” als Alternative zu traditionellen Finanzmitteln sprechen, haben Tausende bhutanischer Bürger keinen Zugang zu einem Sparkonto oder einer Kreditkarte. 

Bhutan definiert mit “Bruttonationalglück” eigenen Parameter

Bhutans Premierminister Tshering Tobgay versteht es als Mission seines Landes, das Glück über das Wirtschaftswachstum zu stellen und einen weltweiten Standard für die Erhaltung der Umwelt zu setzen. Tief im Himalaya an der Grenze zwischen China und Indien gelegen, hat sich das Königreich Bhutan für alle Zeiten auch verfassungsrechtlich dazu verpflichtet, klimaneutral zu bleiben. Daher war neben der Technologie für Bhutan auch das Engagement von Ripple für Nachhaltigkeit wichtig. Die CBDC-Lösung ist ebenfalls kohlenstoffneutral, da sie auf dem öffentlichen XRP-Ledger basiert und damit als 120.000-mal energieeffizienter gilt als Proof-of-Work-Blockchains. 

Das Vorhaben kommt mehr als sechs Monate nachdem Ripple angekündigt hatte, eine private Version des XRP-Ledgers zu testen, um Zentralbanken eine Lösung für die Einführung eines CBDC zu bieten. Bhutan ist jetzt eines der ersten Länder, das diesen Service in Anspruch nimmt. Mit Indien und natürlich China sind weitere asiatische Länder in puncto digitaler Zentralbankwährung vorne mit dabei. Die Europäische Zentralbank wird am 1. Oktober eine Versuchsphase starten. Und auch die USA mischen im Rennen um die Erforschung und Einführung einer nationalen CBDC mit.



Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY