Caitlyn Jenner oder KI?  Aufregung um Memecoin: alles nur Betrug?

Caitlyn Jenner bewirbt einen Memecoin, in den Millionen Dollar fließen. Doch eine Frage bleibt: Ist es wirklich Caitlyn Jenner – oder eine KI?

Moritz Draht
Teilen

Beitragsbild: picture alliance

| Caitlyn Jenner oder KI? Auf Twitter wird darüber heftig gestritten

Abgehackte Stimmen, durchsichtige Gliedmaßen, und Gesichter, die sich auffällig häufig an Satzenden geheimnisvoll wegdrehen: Bislang konnte man den Einsatz Künstlicher Intelligenz in Video- oder Audioschnipseln noch belächeln. Dass es aber immer schwieriger wird, Deepfakes zu erkennen, zeigte sich am Wochenende, als mehrere Social-Media-Konten prominenter Personen gehackt und als Werbefläche für Memecoins missbraucht wurden. Davon betroffen war möglicherweise auch Caitlyn Jenner. In dem von ihr beworbenen Memecoin “JENNER” kam es infolge zu Einzahlungen in Millionenhöhe. Doch scheint unklar, ob dahinter wirklich Caitlyn Jenner steckte – oder KI-generierte Videos.

Memecoin-Coup wirft Fragen auf

Caitlyn Jenner ist in den USA eine prominente Person. Spätestens durch Auftritte in dem Trash-TV-Format “The Kardashians” ist die ehemalige Olympia-Teilnehmerin, die 2015 ihr Trans-Outing öffentlich machte, einem Millionenpublikum bekannt. Ihr Twitter-Profil hat über drei Millionen Follower.

Die werden seit dem Wochenende mit Memecoin-Werbung geradezu überhäuft. In mehreren Tweets wird vom Account aus Werbung für den Coin “JENNER” gemacht. Mit großem Erfolg. Inzwischen beträgt die Marktkapitalisierung laut Dexscreener 36 Millionen US-Dollar. Die Frage lautet jedoch: Sitzt da wirklich Caitlyn Jenner am anderen Ende des Bildschirms?

Zweifel daran kamen schnell auf. Nicht nur, weil der PR-Stunt überraschend kam und Tweets mit einer Frequenz veröffentlicht werden, wie es bei Scams für gewöhnlich vorkommt. Auch der Auftritt von Caitlyn Jenners Managerin in dem Twitter-Videokonferenzformat Space sorgte für Irritationen. Wurde eine KI-Stimme benutzt?

Das behaupten zumindest einige, die daran teilnahmen. So soll im Hintergrund immer wieder ein kurzes Lachen zu hören gewesen sein. Als vermeintlicher Beweis wird auch ein Video von Caitlyn Jenner selbst angeführt, das eine auffällig verrutschte Augenbraue als KI-generiert entlarven sollte. Dafür spricht: Vom offiziellen Twitter-Profil wurde das Video gelöscht.

Die Verwirrung ist perfekt

Die Indizien scheinen erdrückend. Dutzende Tweets über einen Memecoin, das Muster eines Pump-and-Dump-Scams, Anzeichen auf Deepfake-Videos, und: die Wallet ist die gleiche, die bei anderen mutmaßlichen Scams verwendet wurde. Allerdings: Caitlyn Jenner behauptet nach wie vor, dass die Videos echt seien. In einem Video, das einige ironischerweise als KI-Fake anzweifeln.

Bis jetzt stehen Aussage gegen Aussage. Vieles sieht nach einem professionell orchestrierten Betrug aus – Beweise dafür gibt es aber nicht. Ob die Videos mit Künstlicher Intelligenz erstellt oder schlicht von Filtern verzerrt wurden, darüber herrscht bislang Unklarheit. Was zeigt: Der Grat zwischen echten und manipulierten Inhalten wird zusehends schmaler.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich