Meinungs-ECHO GameStop-Hype am Krypto-Markt: Memecoins legen kräftig zu

Er ist wieder da: Keith Gill, das Gesicht der GameStop-Revolte. Auch am Krypto-Markt sorgt sein Comeback für Kurssprünge – um teils mehrere Tausend Prozent.

Moritz Draht
Teilen

Beitragsbild: picture alliance

| Hello again: Keith Gill ist wieder da

In diesem Artikel erfährst du:

  • Warum der Aktienmarkt nach der Rückkehr von Keith Gill verrückt spielt
  • Welche Parallelen es zum Short Squeeze 2021 gibt
  • Welche Kryptowährungen vom GameStop-Hype profitieren

Keith Gill hält die Börsenwelt mal wieder in Atem. Nach fast drei Jahren Sendepause kündigte der unter seinem Pseudonym “Roaring Kitty” bekannte Finanzanalyst sein Comeback mit einem rätselhaften Post auf Twitter-Nachfolger X an. Darin abgebildet: Eine nach vorne gelehnte Person, in der Hand ein Gamecontroller. Die Spiele, so die Botschaft, mögen also erneut beginnen. Und das taten sie.

Zur Erinnerung: 2021 geriet GameStop in die Schlagzeilen, als Kleinanleger massenhaft die Aktie der Videospielkette aufkauften und so gegen Shortseller aufbegehrten. Hedgefonds wie Melvin Capital verloren Milliarden. Die treibende Kraft dahinter war Keith Gill, der als “DeepFuckingValue” den Aufstand im Reddit-Forum Wallstreetbets anzettelte. Seine Rückkehr in den sozialen Medien fachte nun wilde Spekulationen an und sorgte erneut für Kursgewinne bei der GameStop-Aktie um mehrere Hundert Prozent. Doch nicht nur da. Am Krypto-Markt pumpen Memecoins, was das Zeug hält. Mit wilden Kursanstiegen von teils mehreren Tausend Prozent – wenn das mal gutgeht.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich