Marktupdate Altcoin-Revolte: Bitcoin-Dominanz fällt auf Dreijahrestief
Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Bitcoin-Münze vor einem Chart

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC61,533.00 $ -2.22%

Nach einer kalten Dusche zu Wochenbeginn läuft der Krypto-Markt wieder auf Betriebstemperatur. Dabei treten die Altcoins allmählich aus dem Schatten des großen Bruders Bitcoin.

Dominierten noch gestern Abverkäufe das Tagesgeschehen am Krypto-Markt, übernehmen heute die Bullen wieder das Ruder. Die Gesamtmarktkapitalisierung hat einen 3,6 prozentigen Sprung nach vorne gemacht und wieder einen sicheren Vorsprung von 120 Milliarden USD vor der 2-Billionen-Marke ausgebaut. Die Nr. 1 lässt sich jedoch etwas bitten. Im 24-Stundenvergleich legt Bitcoin ein spärliches Plus von 2,8 Prozent zu. Auf Wochensicht rutscht BTC somit um 12,4 Prozent nach Süden. Zu Redaktionsschluss notiert Bitcoin bei 55.511 US-Dollar und damit rund 9.000 US-Dollar unter dem Rekordhoch aus der Vorwoche.


Bitcoin-Kurs im Wochenchart

Altcoins preschen nach vorne

Es ist das alte Spiel am Krypto-Markt: Schwächelt Bitcoin etwas, stürzen sich die Anleger auf die Altcoins. Von diesem hohen Handelsaufkommen an den Handelsplätzen profitieren insbesondere die Exchange Token. So verbucht Binance Coin (BNB), die native Währung des größten Exchange-Ökosystems, von den zehn größten Kryptowährungen mit 17,6 Prozent das größte Plus auf Tagessicht. Dabei schließt sich die Lücke zum Allzeithoch wieder allmählich. Mit aktuell 588 US-Dollar fehlen nur knapp 20 US-Dollar bis zur Rekordmarke.

Auch Ethereum macht nach dem Rücksetzer auf 2.050 US-Dollar wieder Boden gut. Die zweitgrößte Kryptowährung ist in den letzten 24 Stunden um 9 Prozent auf 2.314 US-Dollar geklettert und richtet die Fühler somit ebenfalls wieder in Richtung Spitzenmarke.

Neben Binance Coin kann auch XRP im zweistelligen Prozentbereich zulegen. Die Ripple-Währung steigt mit einem Kursaufschlag von 11 Prozent auf 1,41 US-Dollar. Auch Bitcoin Cash (BCH) verbucht ein ansehnliches Plus von 9,2 Prozent. Bei Cardano (ADA), Polkadot (DOT) und Litecoin (LTC) pendeln sich die Gewinne zwischen 5 und 7 Prozent ein.


Nur einer will nicht so recht mitziehen. Der Überflieger der vergangenen Wochen, Dogecoin (DOGE), fällt um 18 Prozent auf 0,33 US-Dollar zurück. Ausgerechnet am gestrigen Doge-Day, der den Coin eigentlich in die Stratosphäre befördern sollte, ging Dogecoin die Puste aus. Ein Rally-Ende scheint trotz Gewinnmitnahmen aber noch nicht in Sicht. Im Stundenchart legt DOGE wieder knapp 5 Prozent zu.

Bitcoin-Dominanz fällt

Die Tagesperformance von Bitcoin und den Altcoins deutet auf eine schleichende Abkopplung von der Krypto-Leitwährung hin. Die BTC-Dominanz, und damit die Verteilung der Krypto-Marktanteile, verschiebt sich seit Wochen zugunsten der Altcoins. Mit 51 Prozent ist die Dominanz auf ein Dreijahrestief gerutscht. Zuletzt lag die “BTC-Herrschaft”, also der prozentuale Anteil an der Gesamtmarktkapitalisierung, Mitte 2018 auf einem ähnlichen Niveau.

Dies ist jedoch kein schlechtes Signal, im Gegenteil. Dass die Altcoins weniger mit Bitcoin als noch vor einigen Monaten korrelieren, spricht für ein gesundes Marktwachstum und zeigt die Ausdifferenzierung der Token-Landschaft auf. Je mehr Zugpferde und weniger “Eintagsfliegen” der Markt zählt, umso reifer wird das Krypto-Ökosystem.



Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY