Zum Inhalt springen

Alles NEO macht der Juni: Open-Source-Projekt kündigt Update an

NEO stellt die Neuerungen im für Anfang Juni geplanten Update der NEO-Software vor. Neben einer Aktualisierung des Konsens-Algorithmus wird eine neue Gebühr für größere Transaktionen eingeführt.

Christopher Klee
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

Das Netzwerk der chinesischen Kryptowährung NEO erhält am 3. Juni ein Update. Das Software-Upgrade für die Netzwerkknoten (Nodes) der NEO-Blockchain führt als wichtigste Neuerung eine „Oversize Fee“ (dt. Übergrößengebühr) ein. Damit fällt künftig für Transaktionen, die größer als 1.024 Byte sind, eine variable Gebühr an. Das hat das NEO-Projekt am 29. Mai auf seinem Blog bekannt gegeben. Die Gebühr richtet sich dabei nach dem Speicherbedarf der Transaktion.

Dreifaltigkeit der Transaktionen

Die Gebühren folgen einem dreistufigen Modell.

Transaktionen, deren GAS-Gebühr weniger als 0,001 GAS beträgt, dürfen nicht größer als 1.024 Byte sein. Ferner nehmen die Netzwerkknoten von diesen „Low Priority“-Transaktionen lediglich 20 pro Block auf.

Dafür, dass eine NEO-Transaktion eine vorrangige Behandlung durch die Bestätigungsknoten (Validator Nodes) erhält, fallen weitere Gebühren an. Ab einer zusätzlichen Gebühr von 0,001 GAS betrachtet das Netzwerk die Transaktionen als vorrangig. Über die Reihenfolge der Abwicklung entscheidet die Menge an zusätzlich entrichtetem GAS.

Die Zusatzgebühr für High-Priority-Transaktionen, die größer als 1.024 Byte sind, ergibt sich aus der Formel:

  • Transaktionsgröße * 0,00001 GAS + 0,001 GAS

Eine Ausnahme von diesem Schema bildet einerseits die Operation „ClaimTransaction.“ Transaktionen, die der Ausführung dieses Befehls dienen, werden ungeachtet der Netzwerkgebühr vorrangig behandelt. Ferner beginnen die Netzwerkgebühren für das Implementieren und Aufrufen eines Smart Contract bei 0,001 GAS.

NEO mahnt zum frühzeitigen Update

Ferner weist das Projekt alle Akteure innerhalb des NEO-Ökosystems darauf hin, ihre Software bereits im Vorfeld dem Update zu unterziehen.

Vor dem MainNet-Upgrade wird allen Börsen empfohlen, ihre [Software] vorab auf v2.10.2 zu aktualisieren. NEO-bezogene Tools oder Projekte sollten auch gemäß dem neuen Netzwerkgebührenmechanismus aktualisiert werden, um Verluste durch fehlgeschlagene Transaktionsausführungen aufgrund unzureichender Netzwerkgebühren zu vermeiden.

Am Tag der Ankündigung des NEO-Updates legte der NEO-Kurs eine veritable Rallye von zwölf US-Dollar auf beinahe 15 US-Dollar hin; allerdings konnte er dieses Level nicht lange halten und ist – wie die allermeisten Altcoins – dem Sog der seit dem 30. Mai andauernden Kurskorrektur von BTC anheimgefallen.

Du möchtest ApeCoin (APE) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.