Mit Bitcoin Aktien kaufen: Neuer Weg für Investitionen in klassische Anlagen
Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Bitcoin

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC51,008.00 $ 4.25%

Die App Abra schaltet ab sofort den Erwerb von Anteilen an klassischen Finanzprodukten mit Bitcoin frei. Dabei können auch Bruchstücke von Aktien mit Bitcoin erworben werden.

Die mobile Investment-App Abra ermöglicht es ihren Nutzern ab sofort, mit Bitcoin in klassische Anlagen wie Aktien oder börsengehandelte Fonds (ETF) zu investieren. US-Amerikaner bleiben von der neuen Investitionsmöglichkeit – wie so oft – ausgeschlossen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor, die BTC-ECHO vorliegt.

Fokus auf finanzieller Inklusion

Danach können Kunden aus 150 Ländern fortan von der Funktion Bitcoins als „programmierbares Geld“ Gebrauch machen.

In Finanzmärkte zu investieren ist ein grundlegendes Mittel, um persönlichen Wohlstand aufzubauen. Außerhalb der USA investiert jedoch die Mehrheit der Weltbevölkerung aufgrund fehlenden Zugangs- oder finanzieller Möglichkeiten bislang nicht in Finanzprodukte und -märkte,

kommentiert Bill Barhydt, CEO und Gründer, das neue Feature der Abra-App.

Abra adressiert diese globale Ungleichheit, indem wir es mehr Menschen ermöglichen, in Finanzmärkte zu investieren. Der Fokus dieses neuen Features liegt darauf, die internationalen Finanzmärkte für Menschen etwa in Schwellenländern zugänglicher und erschwinglicher zu machen,

so Barhydt weiter.


Dabei soll eine Mindestanlage von fünf US-Dollar auch Menschen mit kleinem Budget den Zugang zum Aktienmarkt ebnen. Der Clou: Die App ermöglicht es, auch Bruchstücke der Finanzprodukte zu kaufen. Zu letzteren gehören zum einen populäre Aktien, wie etwa von Google, Apple, Amazon & Co. Zum anderen ermöglicht die App Investitionen in Indizes wie den S&P 500, Rohstoffe wie Gold oder Erdöl. Darüber hinaus kann auch in ganze Märkte investiert werden, beispielsweise in Form von Indexfonds von Schwellenländern.

Not your key, not your Bitcoin

Bei der Verwendung der Abra-App sollen Nutzer ferner die volle Kontrolle über ihre Einlagen behalten. Investitionen werden auf der Bitcoin Blockchain gespeichert. Weder Abra noch etwaige Drittparteien haben Zugriff auf diese. Im Krypto-Sprech bedeutet das: Die Benutzer bleiben in Besitz ihrer Private Keys.

Nach Angaben von Abra haben sich bereits über 10.000 Investorinnen und Investoren in die Warteliste für die Abra-App eingetragen. Laut der Pressemitteilung will das Unternehmen bis Ende des Jahres auf die Erhebung von Trading-Gebühren verzichten.



Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 70 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY