Listicle 5 Dinge, die jeder Bitcoiner benötigt
David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Fünf Bitcoin-Häkchen auf blauem Grund.

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC40,026.00 $ 7.70%

Von Full Node bis Hardware Wallet: Hier sind fünf Essentials, die jeder Bitcoiner benötigt.

Hardware Wallet

Für viele taugt Bitcoin (BTC) aufgrund seiner unberechenbaren Volatilität nicht für das Day Trading. Langfristig orientierte Investoren bedienen sich da lieber einer althergebrachten Strategie: dem Hodln. Damit angesparte BTC nicht aber plötzlich abhanden kommen (in Bitcoin-Land kein ungewöhnliches Phänomen), lohnt sich die Anschaffung einer Hardware Wallet. Denn mit „großer Kraft kommt große Verantwortung“.


Und die Souveränität über das eigene Geld ist durchaus eine große Kraft – aber eben auch eine Verantwortung. Daher: Hardware Wallet zulegen und wieder ruhig schlafen.

Übrigens: Unter allen BTC-ECHO-Newsletter-Abonnenten verlosen wir 3 Ledger Nano S bis zum 16.09.

Bitcoin Full Node

Noch besser ist es, gleich einen Full Node anzuschmeißen. Mittlerweile gibt es eine Reihe von Plug-and-Play-Modellen wie etwa den RaspiBlitz von Berliner Start-up Fulmo.

Der Vorteil eines Full Nodes liegt darin, dass Bitcoiner an zusätzlicher Souveränität gewinnen. So müssen sie nicht etwa den Nodes ihrer Wallet-Hersteller vertrauen, sondern können etwa eingehende Transaktionen selbst auf ihre Gültigkeit kontrollieren. Dies entspricht dem Geiste, in dem Satoshi Nakamoto Bitcoin als eine Art Geld entwarf, die ohne das Vertrauen in Dritte funktioniert. Echte Bitcoiner nutzen daher einen Full Node.

Bitcoin Price Tracker

Sind wir ehrlich. Grüne Kerzen verleiten doch allzu oft, einen Blick auf den aktuellen Kursverlauf zu werfen. Gerade im Bullenmarkt sorgt der Blick aufs Smartphone für den ein oder anderen Dopaminrausch.


Nummer eins in Sachen BTC price tracking ist Blockfolio – erhältlich für iOS und Android.

Zeit

Bei seiner Reise benötigt der Bitcoiner vor allem eins: Zeit. Schließlich kostet es enorme zeitliche Ressourcen, ein gewisses Maß an Wissen über die Kryptowährung Nr. 1 aufzubauen.

Ferner dauert es ein paar Jährchen bis sich Investments in BTC so richtig lohnen. Drei Jahre sollte man seinen Bestand schon hodln, damit es sich auszahlt.

Eine Mobile Wallet

Bitcoin hat kein Marketing-Team. Denn als dezentrale Währung, die keinen Vorstand hat, ließe sich das nur schwer organisieren. So vertraut das Bitcoin-Marketing eben auf Bitcoiner, die enthusiastisch genug sind, drängende Fragen zu beantworten.

Hilfreich ist es indes auch, ein paar Satoshis an Ort und Stelle versenden zu können. Mit einem Bitcoin-Gegenwert von fünf Euro lässt sich spielend demonstrieren, wie simpel das System in der Praxis funktioniert. Eine Mobile Wallet wie etwa Blue Wallet macht sich daher auf jedem Smartphone gut.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY