Gesamtmarktanalyse 100 Prozent in 14 Tagen: Ripple-Kurs (XRP) geht durch die Decke
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 7 Minuten

Ripple-Münze vor Smartphone Display, das einen Kurs-Chart zeigt

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC55,777.00 $ -1.25%

Die Rallye am Krypto-Markt nimmt weiter Fahrt auf. Insbesondere die Top-10 Altcoins folgen der Leitwährung Bitcoin (BTC) und weisen auf Wochensicht starke Kursanstiege auf. Vor allem Ripple stellt sämtliche Top-100 Altcoins in den Schatten und springt um 80 Prozent gen Norden.

Die bullishe Kursentwicklung bei Bitcoin überträgt sich zunehmend auf den restlichen Krypto-Markt. Neben deutlichen Kurserholungen verschiedener DeFi-Projekte investieren viele Anleger diese Woche auch verstärkt in Altcoins aus den Top-10. Ripple (XRP) kann nach einer monatelangen Seitwärtsphase deutlich nach oben ausbrechen und um sagenhafte 90 Prozent ansteigen. Auch der Vorwochengewinner Litecoin (LTC) zeigt sich abermals bullish und erreicht bereits diese Woche seine in der letzten Analyse definierten mittelfristigen Kursziele. Somit verfestigen sich die mehrfach angesprochen Umkehrtendenzen bei vielen Altcoins. Sollte Bitcoin in den kommenden Tagen seinen fulminanten Kursanstieg etwas konsolidieren, stehen die Chancen für eine anhalteiotnde Outperformance der Altcoins weiter gut.  

Beste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins:

Ripple (XRP)  

Kursanalyse Ripple (XRP) KW47

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  XRP/USD auf Bitfinex  

In der letzten Analyse des XRP-Kurses am 20. November wurde bereits der Ausbruch aus der Seitwärtsrange thematisiert und eine bullishe Rallye prognostiziert. Der Kurs von Ripple bestätigte in den letzten Handelstagen seinen Range-Ausbruch und pulverisierte das Verlaufshochs vom 15. Februar 2020. Der Ausbruch über die 0,346 US-Dollar lies den XRP-Kurs unmittelbar an das maximale Kursziel bei 0,493 US-Dollar ansteigen. Damit kann der Kurs von Ripple auf Wochensicht um 80 Prozent zulegen.  

Bullishe Variante (Ripple)

Ausgehend vom neu ausgebildeten Jahreshoch korrigierte der XRP-Kurs zurück an das 138er Fibonacci-Extension bei 0,437 US-Dollar. Bereits von diesem Kursniveau aus kamen neue Anleger in den Markt, die Ripple auf aktuell 0,486 US-Dollar ansteigen lassen. Schaffen es die Bullen zeitnah das Jahreshoch zu überwinden und auch die 0,510 US-Dollar zu durchstoßen, ist ein Durchmarsch bis an die Widerstandszone zwischen 0,583 US-Dollar und 0,599 US-Dollarhoch wahrscheinlich. Wird auch dieser Widerstand per Tagesschlusskurs überwunden, ist ein Folgeanstieg bis an die 0,700 US-Dollar einzuplanen. Auch ein Durchmarsch bis an die orange Widerstandslinie bei 0,788 US-Dollar wäre vorstellbar. Sollte sich der Gesamtmarkt in den kommenden Wochen weiter positiv entwickeln ist auch ein Anstieg des XRP-Kurses bis an das maximale Kursziel bei 0,966 US-Dollar nicht ausgeschlossen. Hier verläuft ein wichtiger horizontaler Widerstand gepaart mit dem 361 Fibonacci-Extension.

kryptokompass
NFT Mania: Lohnt sich ein Investment?

NFT Zwischen Hype und Substanz

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Bearishe Variante (Ripple)

Dreht der XRP-Kurs hingegen gen Süden ab und fällt zurück unter den Support bei 0,398 US-Dollar, ist ein erneuter Test des alten Jahrshochs bei 0,346 US-Dollar vorstellbar. Schaffen es die Bären, Ripple zurück unter dieses Kursniveau zu drücken, wartet bei 0,318 US-Dollar bereits der nächste starke Support. Hier ist erneut mit verstärktem Engagement des Bullen-Lagers zu rechnen. Fällt der XRP-Kurs indes auch zurück unter dieses Kurslevel steigt die Chance auf einen Retest der roten Abwärtstrendlinie von oben. Diese verläuft derzeit bei 0,277 US-Dollar. Wird auch dieses Supportlevel per Tagesschlusskurs nach unten durchbrochen rückt das maximale bearishe Kursziel, die Oberkante der Seitwärtsrange bei 0,263 US-Dollar wieder in den Blick. Vorerst ist nicht mit tieferen Kursen zu rechnen, zu dynamisch war der Ausbruch auf der Oberseite. Long-Investments sind derzeit klar zu favorisieren. Anleger sollten daher Kursrücksetzer an genannte Supportniveaus für neue Long-Einstiege nutzen.

Indikatoren: RSI überkauft, MACD-Indikator mit aktivem Kaufsignal

Der RSI handelt mit einem Wert von 86 derzeit oberhalb der 70 und ist damit tendenziell überkauft. Auch der MACD tendiert stark gen Norden und droht zeitnah in überkaufte Niveaus anzusteigen. Mit Blick auf den Wochenchart zeigt sich, dass beide Indikatoren ebenfalls ein Kaufsignal generiert haben, jedoch ebenfalls langsam in überkaufte Gefilde vordringen. Eine Seitwärtsphase im überkaufte Zustände abzubauen darf somit nicht verwundern.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Binance Coin (BNB) 

Kursanalyse Binance Coin (BNB) KW47

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  BNB/USD auf Binance  

Der Binance Coin BNB kann von der aktuellen Kursrallye am Kryptomarkt nur bedingt profitieren. Nachdem der BNB-Kurs Ende Oktober den Widerstandsbereich in der Nähe des Jahreshochs bei 33,37 US-Dollar erneut nicht überwinden konnte, korrigierte der Binance Coin Anfang November erneut deutlich zurück bis an den EMA100 (gelb) bei 25,70 US-Dollar. Von diesem Tief aus stieg der BNB-Kurs erneut in Richtung des Supertrends bei 30,68 US-Dollar. Damit kann BNB im Gegensatz zu anderen Altcoins bisher kein neues Jahreshoch generieren.

Bullishe Variante (Binance Coin)

Springt der Kurs von BNB zeitnah dynamisch über die 30,68 US-Dollar und steigt abermals bis in den blauen Widerstandsbereich bei 32.37 US-Dollar an und kann sich dort festsetzen, sollte es abermals zu einem Angriff auf das Jahreshoch bei 33,37 US-Dollar wahrscheinlich. Wird diese Hürde per Tagesschlusskurs überwunden, ist ein Anstieg an das 88er Fibonacci-Retracement bei 35,78 US-Dollar einzuplanen. Oberhalb dieser Chartmarke werden die Bullen den Kurs unmittelbar bis an das Allzeithoch bei 39,72 US-Dollar hochkaufen. Wird auch dieser starke Widerstand nachhaltig überwunden, rücken zunächst das 127er Fibonacci-Extension (48,79 US-Dollar) sowie das 138er Fibonacci-Extension (52,53 US-Dollar) in den Blick der Anleger. Kann sich der BNB-Kurs auch in diesem Bereich gut behaupten ist mittelfristig auch ein Kursanstieg bis an das 161er Fibonacci-Extension bei 60,32 US-Dollar vorstellbar.   

Bearishe Variante (Binance Coin)

Rutscht der BNB-Kurs hingegen zurück unter den EMA20 (rot) bei 28,86 US-Dollar ists dieses ein erstes Warnsignal für die Bullen. Fällt der BNB-Kurs per Tagesschlusskurs unter diesen gleitenden Support, ist ein Retest des 61er Fibonacci-Retracements bei 26,98 US-Dollar einzuplanen. In diesem Bereich verläuft auch der EMA100 (gelb) was zusätzlich haltgebend wirkt. Gibt BNB auch diesem Support auf und fällt zurück an die starke Supportlinie bei 25,70 US-Dollar, werden die Bären versuchen den Kurs direkt bis an den EMA200 (blau) korrigieren zu lassen. Der Bereich um 23,93 US-Dollar ist somit vorerst als das maximale Kursziel auf der Unterseite anzusehen. Bricht der Binance-Coin auch diesen starken Support wäre auch eine Korrektur bis in den orangen Supportbereich bei 22,10 US-Dollar nicht auszuschließen. Aufgrund der aktuellen Stärke am Gesamtmarkt ist diese bearishe Variante jedoch als unwahrscheinlich anzusehen. Anleger sollten auch bei BNB versuchen mögliche Korrekturen für neue Long-Einstige zu nutzen.

Indikatoren: RSI und MACD frischen Kaufsignalen

Der RSI konnte in den letzten Tagen aus der neutralen Zone nach oben ausbrechen und mit einem Wert von 60 ein frisches Long-Signal generieren. Gleiches zeigt sich auch beim MACD-Indikator, womit die bullishe Bewertung Unterstützung findet. Auf Wochensicht zeigt sich ein ähnliches Bild. Der RSI hat wie auch der MACD ein aktives Kaufsignal aktiviert, was die mittelfristig bullishe Bewertung von BNB untermauert.

Stabilität der Top 10

Die Leitwährung Bitcoin kennt weiterhin nur eine Richtung und steht zum Wochenschluss 13 Prozent höher als in der Vorwoche. Nach bislang überschaubaren Reaktionen der Top-10 Altcoins können diese in der aktuellen Woche deutlich profitieren und im Durschnitt um rund 20 Prozent zulegen. Herausstechen tut der Wochengewinner Ripple (XRP) mit einem Kursaufschlag von 80 Prozentpunkten, gefolgt vom Vorwochengewinner Litecoin (LTC) mit 35 Prozent Kursanstieg. Ebenfalls bullish zeigt sich ADA (Cardano) mit 52 Prozent Kursgewinn sowie Polkadot (NEW) mit 26 Prozentpunkten Wertanstieg.

Der Binance Coin (BNB) mit lediglich 8 Prozent sowie Tezos (XTZ) mit 12 Prozentpunkten Kursgewinn können diesen Kursexplosionen nur anteilig folgen und stellen die Underperformer der Woche dar. Diese starken Kursveränderungen wirbeln auch die Rangliste der Top-10 Altcoins durcheinander. Litecoin steigt um 3 Ranglistenplätz zurück auf Platz fünf an. Damit überholt LTC Bitcoin Cash (BCH), Polkadot und BNB, die jeweils um einen Platz abrutschen. Das sämtliche Top-10 Altcoins teils deutlich im Wert ansteigen, lässt weitere positive Kursentwicklungen in den kommenden Wochen erwarten.

Gewinner und Verlierer der Woche

Das in der Vorwoche angesprochene Comeback des DeFi-Sektors setzt sich auch diese Woche mehrheitlich weiter fort. Neben XRP, der mit seiner 80-prozentiegen Kursexplosion in den letzten Tagen auch die Liste der Top-100 Altcoins anführt, können auch das Urgestein Waves (WAVES) mit ebenfalls 80 Prozent sowie Cardano (ADA) mit 52 Prozent Kursaufschlag überzeugen. Auch die DeFi-Projekte Reserve Rights Token (RSR), yearn-finance (YFI) und Status (SNT) zeigen sich bullish und steigen jeweils mehr als 40 Prozentpunkte im Wert an.

Rund 90 Prozent der Top-100 Altcoins weist diese Woche ein Kursplus auf. Mehr als die Hälfte dieser Altcoins verbucht zudem einen zweistelligen Kursanstieg. Die kurze Liste der Wochenverlierer wird angeführt von Quant (QNT) mit 10 Prozent Kursrückgang. Ebenfalls schwach zeigt sich Blockstack (STX) mit 7 Prozent Kursabschlag. Zwar zeigt die Entwicklung der Top-100 Altcoins auch diese Woche weiter deutlich gen Norden und könnte den Startschuss für eine nachhaltigere Kursrallye am gesamten Kryptomarkt darstellen, jedoch sind die deutlichen Kursgewinne im DeFi-Bereich zunehmend mit Skepsis zu sehen. Anleger sollten nicht blind in die aktuellen Kurs-Hypes einsteigen, zu hoch ist das Risiko für deutliche Kursrücksetzer in diesem sehr volatilen Sektor.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,84 Euro.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY