Und täglich grüßt das... Die “Alles-Rallye” kommt – Tom Lee sieht Bitcoin bei 100.000 US-Dollar
Elias H.

von Elias H.

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC43,276.00 $ 1.60%

Wenn die Welt so verlaufen würde, wie Tom Lee das denkt, so könnte der Bitcoin am Ende von 2021 auf 100.000 US-Dollar stehen. Wie kommt er drauf?

Thomas Lee, Leiter der Research Abteilung und Partner bei Fundstrat Global Advisors, bekräftigte am 19. August in einem Interview mit CNBC seine Theorie der “Alles-Rallye”. Er geht davon aus, die Finanz-Märkte nach Corona zu einem neuen Bullen-Run ansetzen werden. Und diese Welle der Erleichterung, über das Ende von Corona, würde letztlich auch Bitcoin erfassen und über die magische Marke von 100.000 US-Dollar tragen. Dazu kommt, dass Bitcoin im August über die 200-Tageslinie gestiegen ist, die bei Tradern ein beliebter Kursindikator ist und als Kaufsignal gesehen wird.


Thomas Lee geht von einer “Alles-Rallye” aus, die auch Bitcoin betrifft

Die Corona-Krise war weltweit für die Menschen ein echter Härtetest. Deswegen könnte die Aussicht auf ein Ende der Pandemie, wenn Corona endlich vorbei ist und alles wieder weitgehend “normal” ist, zu einer Art von “Befreiungs-Investitions-Welle” unter den Anlegern führen, die alle Märkte erfasst. Von dieser Rallye würden letztlich auch Bitcoin und andere Kryptowährungen erfasst und nach oben getragen. Sollte die Rallye dazu führen, dass das erst in diesem Jahr markierte Allzeithoch von Bitcoin geknackt wird, könnte das wiederum zu einem “FOMO“-Event für Bitcoin werden. Weiter ist es ein bullisches Zeichen für Tom Lee, dass Bitcoin am 9. August 2021 die 200-Tageslinie überschritten hat. Vielleicht mag er diesen Trading-Indikator auch deshalb so gut, weil er ihm in der Vergangenheit gute Dienste geleistet hat.


Denn mit seiner jüngsten Einschätzung bleibt der “Permabulle” Lee seiner Linie treu. So twitterte der er bereits 2020 optimistisch, dass es für den Bitcoin-Kurs langfristig nur einen Weg gebe: gen Norden. Damals überschritt Bitcoin ebenfalls die wichtige 200-Tageslinie und Tom Lee dachte laut über einen Anstieg auf 26.000 US-Dollar nach. Auch wenn Tom Lee die Fähigkeit, seine Prognosen richtig zu timen, noch ein wenig üben muss, so stieg Bitcoin tatsächlich im Laufe des Jahres 2020 auf über 26.000 US-Dollar.

Crash- und Boom-Propheten gibt es, seit es Märkte gibt. Tom Lee gehört letzteren, bereits seit letztem Jahr prognostizierte er Bitcoin einen Kurs-Anstieg bis auf 100.000 US-Dollar. Bei allem Grund zum Optimismus darf indes eines nicht vergessen werden: Es ist immer wichtig, sich eigene Gedanken über das Themengebiet zu machen und selbst eine Trading-Strategie zu entwickeln. DYOR lautet die Devise.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Gewinne eine PlayStation®5 im Kryptokompass-Abo!

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Nur diesen Monat

Gewinne als Abonnent eine PlayStation®5

BTC-ACADEMY