Blockchain, NBA-Team vertickt Trikot-Token
Blockchain, NBA-Team vertickt Trikot-Token

Quelle: Shutterstock

Blockchain-Adaption NBA-Team vertickt Trikot-Token

Die Blockchain-Technologie erreicht zunehmend Bereiche des Profisports. So auch beim NBA-Team Sacramento Kings. Über eine blockchainbasierte App können Sportbegeisterte künftig die getragenen Artikel ihrer Stars ergattern.

Mal wieder gefälschte Trikots zum Wucherpreis gekauft? Schwarzhändlern auf den Leim zu gehen schmerzt, vor allem im Geldbeutel. Das könnte jedoch der Vergangenheit angehören. Das NBA-Team Sacramento Kings hat eine App veröffentlicht, mit der Fans Artikel ihrer Idole per Blockchain erwerben können. Dadurch soll der Schwarzmarkt mit gefälschten Artikeln ausgebremst werden.

Schweißgetränkte Trikots auf der Blockchain

Während der Heimspiele können Fans an der Auktion per App teilnehmen und auf die getragenen Artikel bieten. Den Anfang macht das Trikot von Buddy Hield. Die Höchstbietenden erhalten das Trikot mitsamt Echtheitszertifikat und entsprechendem Token, der die Besitzverhältnisse speichert.

Die Plattform erfasst die Authentizität der Sammlerobjekte mittels Treum von ConsenSys, das Lieferketten aufzeichnet und auf der Ethereum Blockchain abbildet. Der Erlös fließt an das Hurricane-Dorian-Hilfsprojekt auf den Bahamas, heißt es in der Pressemitteilung.


Blockchain, NBA-Team vertickt Trikot-Token
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Ryan Montoya, Chief Technology Officer der Sacramento Kings, teilte mit:

Wir haben die Blockchain-Technologie über mehrere Plattformen in unser Geschäft integriert, einschließlich unseres Belohnungsprogramms, und jetzt werden unsere Fans die Möglichkeit haben, authentische, im Spiel getragene Waren in Echtzeit mit einer innovativen, blockchainbasierten Lösung sicher zu kaufen.

Der Markt sogenannter „Sports memorabilia“, also Souvenirs und Fanartikel wie Autogrammkarten, Trikots und Schuhe ist groß und wird auf 5,4 Milliarden US-Dollar jährlich geschätzt. Doch mangelt es bislang an Standards, mit denen sich die begehrten Gegenständen authentifizieren und Käufer vor gefälschten Artikeln schützen lassen. Mit der Blockchain lässt sich die Echtheit der Artikel verifizieren. Fans wissen somit fortan, dass die Schweißflecken auf den Trikots echt sind. 

Vielleicht verleiht die neue App der Mannschaft auch frischen Aufwind im Kampf um den Meisterschaftstitel. Das Rennen verspricht schließlich noch spannend zu werden. Derzeit belegt das Team den zweiten Platz – von hinten.

Sport und Blockchain

Die Marketing-Abteilungen des Profisports wissen die Anwendungen der Blockchain immer mehr zu nutzen. Der italienische Fußballclub ACF Fiorentina hat es dem NBA-Team vorgemacht und versteigert ebenfalls Trikots per Blockchain.

Juventus Turin hingegen lässt Fans per Blockchain über ihre Torhymne abstimmen und die UEFA tokenisiert EM-Tickets, um den Schwarzmarkt einzudämmen.

Mehr zum Thema:

Blockchain, NBA-Team vertickt Trikot-Token

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Blockchain, NBA-Team vertickt Trikot-Token
Südkoreanische Zentralbank arbeitet an Blockchain-System für Anleihen
Blockchain

Zentralbanken und Blockchain. Das scheint immer besser zusammenzugehen. Auch die Bank von Korea forscht fleißig an Anwendungsmöglichkeiten.

Blockchain, NBA-Team vertickt Trikot-Token
Blockchain und Solarstrom: Die Dezentralisierung des Energiesektors
Blockchain

Die jüngst abgeschlossene Feldphase des Projekts „Quartierstrom“ untersuchte, wie dezentrale Stromversorgung in der Schweiz funktionieren kann. Im Modellversuch speisten 37 Haushalte ein Jahr lang ihren überschüssigen Solarstrom in ein lokales Stromnetz ein und verkauften ihn über eine Online-Plattform. Ein blockchainbasiertes System bildete die technologische Grundlage für den Stromhandel zwischen den Projektteilnehmern.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Blockchain, NBA-Team vertickt Trikot-Token
Ethereum, Ripple und Iota – Schafft IOTA das Comeback?
Kursanalyse

Die Kurs-Rallye bei allen drei analysierten Altcoins pausiert vorerst und lässt die Kurse von Ripple (XRP) und Iota (IOTA) in Richtung des EMA200 zurückkommen. Ethereum (ETH) stemmt sich weiterhin gegen die Kurskorrektur am Gesamtmarkt und wirkt weiter bullish.

Blockchain, NBA-Team vertickt Trikot-Token
Adaptions-Boost für Dash?
Altcoins

Dash kann künftig bei noch mehr Anbietern mit Kreditkarte gekauft werden. Das ermöglicht eine Kooperation mit dem israelischen FinTech Simplex. Simplex kann mit Binance, Kucoin und OKEx einige Schwergewichte unter den Bitcoin-Börsen zu seinen Partnern zählen.

Blockchain, NBA-Team vertickt Trikot-Token
Zwischen gefährlicher Mining-Alternative und attraktiver Ertragsquelle
Kommentar

Die Zinsen für Anleihen purzeln weiter in den Keller und es wird immer schwieriger, planbare Renditen zu erzielen. Entsprechend verwundert es nicht, dass das sogenannte Staking immer mehr Investoren anlockt. Anstatt aufwändiges Mining betreiben zu müssen, reicht es beim Staking, seine Kryptowährungen dem Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Als Gegenleistung können sich Staker über attraktive Zinserträge in der jeweiligen Kryptowährung freuen. Die Binsenweisheit, dass man aufpassen muss, wenn sich etwas zu gut anhört, um wahr zu sein, sollte auch Staking-Enthusiasten eine Warnung sein. Warum Staking zwar eine gute Idee ist, man sich aber auch über die Fallstricke im Klaren sein sollte. Ein Kommentar.

Blockchain, NBA-Team vertickt Trikot-Token
Bitcoin-Kurs in Lauerstellung
Märkte

Der Bitcoin-Kurs konnte sich vom Einbruch am 20. Februar noch nicht gänzlich erholen. Mit aktuell 9.700 US-Dollar reißen sich Bären und Bullen um die Vorherrschaft am Krypto-Markt. Das muss passieren, damit die Bullen den Kampf für sich entscheiden.

Angesagt

Studie: Big Techs mischen den Finanzsektor auf
Regulierung

Die großen Technologie-Konzerne der Welt übernehmen immer mehr Anteile im internationalen Zahlungsverkehr und etablieren sich zunehmend im Finanzsektor. Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde hat nun die Risiken und Chancen dieser Entwicklung in einem Bericht zusammengefasst.

Wie stabil ist das Netzwerk?
Ethereum

Bald soll es zu Ethereum 2.0 kommen. Ist im Rahmen einer neuen Hard Fork mit großen Unsicherheiten im Ether-Ökosystem zu rechnen? Die Vergangenheit zeigt: wohl kaum.

1.300 US-Dollar für einen Bitcoin
Szene

Es gibt frischen Wind im Fall der ehemaligen Bitcoin-Börse Mt.Gox. Denn der Hedgefonds Fortress unterbreitete Anspruchshaltern ein weiteres Angebot.

PayPal-Gründer will 30 Prozent der BTC Hash Rate kontrollieren
Mining

Das Bitcoin-Mining-Unternehmen Layer1 plant, 30 Prozent der Hash Rate im BTC-Netzwerk einzunehmen. Die ambitionierten Pläne des Unternehmens werden bereits von Geldgebern unterstützt.

Blockchain, NBA-Team vertickt Trikot-Token

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Blockchain, NBA-Team vertickt Trikot-Token