Bitcoin: Butterfly Labs von US Handelskommission geschlossen

Max Kops

von Max Kops

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Max Kops

BF Labs
Teilen
BTC18,395.89 $ -0.85%

Der Hardwareproduzent Butter Fly Labs wurde von der Handelskommission der vereinigten Staaten stillgelegt. Dem Mining Anbieter werden Betrug und irrtümliche Darstellungen vorgeworfen. Er habe gegen Absatz 5a „ungerechte oder irreführende Geschäftspraktiken“ der Verfassung verstoßen: Schließung des Unternehmens Originalen Dokumenten zufolge erhielt die Agentur am 18. September die Genehmigung zum Einfrieren des Vermögens von Butterfly Labs. […]

BF LabsDer Hardwareproduzent Butter Fly Labs wurde von der Handelskommission der vereinigten Staaten stillgelegt. Dem Mining Anbieter werden Betrug und irrtümliche Darstellungen vorgeworfen. Er habe gegen Absatz 5a „ungerechte oder irreführende Geschäftspraktiken“ der Verfassung verstoßen:

Schließung des Unternehmens


Originalen Dokumenten zufolge erhielt die Agentur am 18. September die Genehmigung zum Einfrieren des Vermögens von Butterfly Labs. Dieser Schritt ist die Folge vieler Kundenbeschwerden, die extreme Lieferverzögerungen bei der FTC (Federal Trade Commission) bemängelten.

Jessica Rich, Direktorin des FTC Verbraucherschutzes bestätigte, dass man sich auf die Entschädigung betroffener Kunden konzentriere und fügte hinzu:

„Wir erleben oft Fälle dieser Art, in denen es den Verantwortlichen gelungen ist, die Aufregung und die Begeisterung in eine neue Technologie (dem Bitcoin) auszunutzen und zu kapitalisieren“

Butterfly Labs: Eine Firmengeschichte

Butterfly Labs war als Hardwarehersteller ein in der Bitcoinszene sehr bekanntes Unternehmen, das viele beliebte Bitcoin Miner auf den Markt brachte.

Die begehrten Miner werden nach wie vor zahlreich bei Amazon angeboten. Dennoch tauchten – sehr zum Ärger der Kunden – viele Beschwerden über das Bitcoin Startup in relevanten Foren wie bitcointalk auf, in denen häufig von Lieferverzögerungen berichtet wurde. Liefertermine verzögerten sich teilweise um mehrere Monate. Da die Schwierigkeit (Difficulty) beim Bitcoin Mining ständig ansteigt, erlitten Kunden große Verluste.

Es empfiehlt sich, die Produkte bei inländischen oder europäischen Zwischenhändlern zu kaufen, bspw. Über eBay oder Amazon.

Bild: © ra2 studio – Fotolia.com

Originalartikel US Government Shuts Down Embattled Mining Firm Butterfly Labs von Stan Higgins via Coindesk

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter