Ledger Nano X: Ledgers Hardware Wallet erhält Update

David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 2 Minuten

David Scheider

Kryptowährungen sind Davids Leidenschaft. Deshalb studiert er jetzt Digital Currency an der Universität Nicosia – und schreibt nebenher für BTC-ECHO. Von Bitcoin hält David einiges, vom allgemeine Hype um die Blockchain-Technologie eher weniger.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC9,720.92 $ -0.51%

Eine der beliebtesten Hardware Wallets der Welt bekommt einen Nachfolger. Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas stellte Ledger sein neues Modell, den Ledger Nano X vor. Wichtigste Neuerung ist eine Bluetooth-Integration, die eine mobile Nutzung möglich macht.

Kalt, kälter, Ledger. Für viele Krypto-Enthusiasten ist der Ledger Nano S der Inbegriff von Cold Storage; also der vergleichsweise illiquiden, aber wohl sichersten Verwahrmethode für Kryptowährungen wie Bitcoin.


Nun erhält die beliebteste Hardware Wallet ein Update – und bringt einige Verbesserungen mit. So spendieren die Entwickler der neuen Version des USB-Sticks eine Bluetooth-Integration. Diese ermöglicht die kabellose Nutzung der Ledger-App sodann auch für mobile Endgeräte. Eine App für Android und iOS ist in Arbeit und soll ab dem 16. Januar zum Download zur Verfügung stehen.

Ledger-Nutzer können demnach mit dem neuen Gerät auch von unterwegs Zahlungen mit Kryptowährungen in Auftrag geben und sind nicht mehr wie bisher auf eine kabelgebundene Verbindung mit ihrem Rechner angewiesen. Denn obgleich der Nano S die Private Keys auf den Geräten selbst speichert, klappt das Senden und Empfangen von Kryptowährungen wie Bitcoin nur mithilfe der Ledger-App „Ledger Live“. Dies ist zwar beim Nano X nicht anders – mit dem entscheidenden Vorteil, die App auch mit dem Smartphone nutzen zu können.

„Die Tatsache, dass wir eine mobile Anwendung haben und sie mit dem Nano X funktioniert, ist wirklich eine große Entwicklung der Hardware für diese Produktlinie“,

sagte Ledger-CEO Eric Larchevêque gegenüber CoinDesk.

Mehr Speicher, größeres Display

Neben der Bluetooth-Integration kommt das Update mit einem größeren Bildschirm sowie deutlich verbesserter Speicherkapazität. Unternehmensangaben zufolge können Nutzer bis zu 100 verschiedene Krypto-Assets gleichzeitig speichern und sind damit nicht mehr nur auf 18 Stück begrenzt.

„Es ist ein fortschrittlicheres Gerät,“ fasst Larchevêque die Neuerungen des Ledger Nano X zusammen.

Der Ledger Nano X ist mit 119,99 Euro teurer als das Vorgängermodell – dessen Preis sinkt indes auf 59 Euro.

Laut Hersteller ist das neue Modell ab März dieses Jahres lieferbar.

Den Ledger Nano S findet ihr auch bei uns im Shop.

Einen Überblick über die verschiedenen Arten von Bitcoin Wallets könnt ihr euch hier verschaffen.


Kryptokompass Ausgabe Juni 2020
inkl. gratis Bitcoin-Münze
Der Kryptokompass | Aktuelle Ausgabe 06/2020

Titelthema: Tschüss Bargeld - Jetzt kommen Facebook und digitales Zentralbankgeld


Der Kryptokompass ist das erste Investorenmagazin für Blockchain Asssets und liefert Investoren exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Krypto-Märkten.

Mehr dazu ->



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.