Independence Day: TRON startet Mainnet, Futures geplant

Quelle: 3D illustration. UFO arriving on beach vacation. Alien spacecraft coming out of the clouds over the sea. via shutterstock

Independence Day: TRON startet Mainnet, Futures geplant

Das TRON-Projekt feierte am 25. Juni mit dem Launch des Mainnets den Independence Day. Neben den Bestrebungen, Ethereum vom Thron zu stoßen, hat das Projekt um Justin Sun jedoch noch andere große Ziele. So soll im Juli ein geheimes Projekt gestartet werden. Ab September soll es mit den TRX-Futures außerdem Terminkontrakte für TRON geben.

Das TRON-Projekt rund um Initiator Justin Sun ist unter anderem dafür bekannt, Ethereum vom Thron stoßen zu wollen. Um sich dahingehend von Ethereum unabhängig zu machen, verkündete Sun den Launch des Mainnets – einer eigenen Plattform, die die zukünftige Grundlage für dApps bereitstellen soll.

Dazu wurde am 25. Juni der Independence Day ausgerufen – die Testphase des Mainnets ist damit nun offenbar abgeschlossen. Denn online ging das Mainnet bereits in der Nacht zum 31. Mai – allerdings war hier das Ziel, dass Entwickler die Plattform eingängig auf Fehler testen sollten.

Mit dem Launch des Mainnets werden nun die „echten“ TRX-Token herausgegeben. Die bestehenden ERC-20-Token werden nun nach und nach in TRX-Token umgewandelt. Das TRON-Team verspricht seinen Nutzern große Vorteile gegenüber der Ethereum-Plattform. So sollen mit TRON kostenfreie Transaktionen möglich werden. Darüber hinaus sollen die Transaktionen bis zu zehn mal schneller als bei Ethereum sein. Der Token-Swap ist derzeit noch nicht abgeschlossen. Als nächsten Meilenstein gab Justin Sun auf Twitter den Launch eines geheimen Projektes an:

„Der nächste wichtige Meilenstein ist der 30. Juli – wir werden unsere offizielle virtuelle Maschine launchen. Alle dezentralisierten Exchanges und Anwendungen auf der TRON-Plattform werden in das TRON-Ökosystem integriert werden. Am 30. Juli werden wir eines unserer geheimen Projekte launchen.“

Auch die sonstigen Ziele von TRON sind ambitioniert: So will man neben der eigenen Kryptowährung eine eigene Web-2.0-Plattform und ein neues soziales Netzwerk entwickeln. Dabei soll es den Nutzern möglich werden, ihre Inhalte zu monetarisieren und darüber hinaus eigene ICOs zu starten.

TRON-Futures in Planung

Zudem soll es ab dem 28. September 2018, die Option geben, auf die Entwicklung des TRX-Kurses wetten zu können. Mit den Terminkontrakten kündigte die Plattform BitMEX den Launch der Finanzprodukte an:

„Aufgrund der hohen Nachfrage werden wir ab dem 28. September 2018 die BitMEX TRON-Futures TRXU18 […] anbieten.“

ETH-Kurs nach wie vor stabiler als TRX-Kurs

Der TRX-Kurs liegt derzeit bei 0,034 Euro. Damit verlor er in den letzten 24 Stunden knapp 1 Prozent. Im wöchentlichen Verlauf sieht es bei TRON etwas finsterer aus – mit einem Minus von 20 Prozent verlor der Kurs auch hier an Wert. Im monatlichen Verlauf sind es sogar 40 Prozent, die der TRX-Kurs einbüßen muss.

Die Konkurrenz steht bei den Kursverläufen im Vergleich noch deutlich besser da. Mit 385,58 Euro muss zwar auch der Ether-Kurs einen Verlust von knapp über 1 Prozent verkraften. Im wöchentlichen Verlauf steht der Token der Ethereum-Plattform jedoch schon besser dar: Hier verzeichnet Ether einen Rückgang von 17,6 Prozent. Im monatlichen Verlauf hingegen muss die Kryptowährung „lediglich“ einen Verlust von knapp 21 Prozent verkraften. (Stand 26.06.2018, 15:00 Uhr).

Mehr Infos zu TRON gibt es hier:  New Coins on the Block – TRON (TRX).

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
Altcoins

Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr.

Dash lanciert Software-Update 0.14 für Mainnet
Dash lanciert Software-Update 0.14 für Mainnet
Altcoins

Dash lanciert v0.14.0. Die Veröffentlichung des Updates soll der letzte Schritt vor dem Start von Dash Core v.1.0 sein.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Angesagt

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
    Altcoins

    Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr.

    AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
    Bitcoin

    Kunden des Telekommunikationsanbieters AT&T können ihre Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen.

    ×

    Warte mal kurz...

    Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:
    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: