Kryptowährungsfonds, Grünes Licht für Grayscale Kryptofonds: Bitcoin + 4 Altcoins sind an Bord

Quelle: Shutterstock

Grünes Licht für Grayscale Kryptofonds: Bitcoin + 4 Altcoins sind an Bord

Grayscale Investments, der weltweit größte Vermögensverwalter für digitale Währungen, hat nun von der FINRA die Erlaubnis für das erste öffentlich notierte Krypto-Wertpapier in den USA erhalten. Hinter dem Wertpapier steht eine vielfältige Auswahl an digitalen Währungen. Der Grayscale Digital Large Cap Fund (DLC) kann nun an außerbörslichen Märkten punkten.

Die FINRA (Financial Industry Regulatory Authority) hat Grayscale Investments grünes Licht für den ersten öffentlich genehmigten diversifizierten Kryptowährungsfonds der USA gegeben. Entsprechend kann Grayscale Investments den Grayscale Digitale Large Cap Fund jetzt an außerbörslichen Märkten anbieten. Der Grayscale Digital Large Cap Fund (DLC) bietet den Anlegern die Möglichkeit, am Krypto-Markt teilzuhaben, ohne direkt in die virtuellen Währungen investieren zu müssen. Durch die Investition in den Grayscale Digital Large Cap Fund (DLC) umgehen die Investoren den Kauf und die Lagerung der digitalen Coins.

Grayscales Kryptowährungsfonds im Detail

Der Aufbau des Kryptowährungsfonds richtet sich nach der Marktkapitalisierung. Die Zusammensetzung am 30. September sieht laut einer Pressemitteilung vom 14. Oktober wie folgt aus: 80,3 Prozent Bitcoin (BTC), 9,9 Prozent Ethereum (ETH), 5,8 Prozent XRP, 2,2 Prozent Bitcoin Cash (BCH) und 1,8 Prozent Litecoin (LTC). Damit deckt der neue Fonds alle großen Kryptowährungen ab. Grayscale Investments versucht so, die oberen 70 Prozent des Krypto-Marktes abzudecken. Es findet jedes Vierteljahr ein Update der Zusammensetzung statt. Bei dem Update kann es zur Aufnahme neuer Kryptowährungen kommen. Im Gegenzug ist auch der Abwurf von Fondskomponenten möglich.

Wann geht es los mit dem neuen Fonds?

Der Kryptowährungsfonds steht schon in den Startlöchern. Eine Zulassung durch die Depository Trust Company (DTC) steht indes noch aus. Bei der DTC handelt es sich um eine der weltweit größten Wertpapierdepots.  Grayscale Investments rechnet damit, dass der neue Fonds in Kürze den DTC-Stempel erhält.

Grayscale fügte hinzu, dass DLC nicht bei der Securities and Exchange Commission registriert ist und nicht der Offenlegung und bestimmten anderen Anforderungen unterliegt, die durch die US-amerikanischen Wertpapiergesetze vorgeschrieben sind.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Kryptowährungsfonds, Grünes Licht für Grayscale Kryptofonds: Bitcoin + 4 Altcoins sind an Bord
Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere
Blockchain

Deutsche Börse und Swisscom haben gemeinsam mit der Falcon Private Bank, Vontobel und der Zürcher Kantonalbank Wertpapiergeschäfte mit tokenisierten Aktien auf Blockchain-Basis abgewickelt. Durch diesen Proof of Concept zeigen die Partnerbanken auf, wie eine Wertpapierabwicklung von Aktien kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) mittels DLT künftig aussehen könnte.

Kryptowährungsfonds, Grünes Licht für Grayscale Kryptofonds: Bitcoin + 4 Altcoins sind an Bord
When Lambo? Lamborghini setzt auf Blockchain
Blockchain

Wenn der Bitcoin nicht zum Lambo will, kommt der Lambo eben auf die Blockchain: Lamborghini will seine Autos künftig über eine Blockchain-Lösung zertifizieren.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Kryptowährungsfonds, Grünes Licht für Grayscale Kryptofonds: Bitcoin + 4 Altcoins sind an Bord
„Brücke des Vertrauens“: VeChain und Partner lancieren Blockchain-Plattform
Blockchain

Blockchainbasierte Plattformen für das Tracking von Produkten schießen jüngst wie Pilze aus dem Boden. Das aktuelle Beispiel: Foodgates. Die Lebensmittelplattform operiert auf der öffentlichen Blockchain von VeChain, zudem möchte sie eine interkontinentale „Brücke des Vertrauens“ zwischen Frankreich und China schlagen.

Kryptowährungsfonds, Grünes Licht für Grayscale Kryptofonds: Bitcoin + 4 Altcoins sind an Bord
Malware-Alarm: Schadsoftware auf Monero-Website führt zu Coin-Verlust
Altcoins

Auf getmonero.com kursiert Schadsoftware. Nach Angaben des Monero Core Teams, ist die offizielle Monero (XMR) Wallet mit Malware belegt. Nutzer sollten kürzlich heruntergeladene Monero Wallets nicht arglos in Betrieb nehmen – es droht der Verlust von eingezahlten Coins.

Kryptowährungsfonds, Grünes Licht für Grayscale Kryptofonds: Bitcoin + 4 Altcoins sind an Bord
Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere
Blockchain

Deutsche Börse und Swisscom haben gemeinsam mit der Falcon Private Bank, Vontobel und der Zürcher Kantonalbank Wertpapiergeschäfte mit tokenisierten Aktien auf Blockchain-Basis abgewickelt. Durch diesen Proof of Concept zeigen die Partnerbanken auf, wie eine Wertpapierabwicklung von Aktien kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) mittels DLT künftig aussehen könnte.

Kryptowährungsfonds, Grünes Licht für Grayscale Kryptofonds: Bitcoin + 4 Altcoins sind an Bord
Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug
Blockchain

Der deutschen Charter Airline Hahn Air ist nach eigenen Angaben eine Weltpremiere geglückt. In einem Testlauf gelang der Fluggesellschaft die erste mithilfe von Blockchain-Technologie verwaltete Flugreise. Dabei wurden Angebot, Reservierung und Bezahlung der Tickets vollständig mithilfe der Open-Source-Plattform des Schweizer Blockchain-Start-ups Winding Tree abgewickelt.

Angesagt

Bitcoin-Kurs: Als die Bullen den Wald verließen – Die Lage am Mittwoch
Kolumne

Die Stimmung am Krypto-Markt ist nach wie vor angespannt. Die Miner-Kapitulation droht nach wie vor, während China weiterhin Anti-Bitcoin-Stimmung verbreitet. Die Lage am Mittwoch.

When Lambo? Lamborghini setzt auf Blockchain
Blockchain

Wenn der Bitcoin nicht zum Lambo will, kommt der Lambo eben auf die Blockchain: Lamborghini will seine Autos künftig über eine Blockchain-Lösung zertifizieren.

Bei Bankrott Bitcoin: Kryptowährung als Krisenwährung
Insights

Im Libanon kommt es regelmäßig zu Protesten gegen Korruption und ein marodes Finanzsystem. Das Land befindet sich in einer schweren wirtschaftlichen und politischen Krise. Die anonyme Gruppe „Bitcoin Du Liban“ rät der Bevölkerung nun, Kryptowährungen als Alternative zur instabilen Landeswährungen zu nutzen. Auch andere Krisenstaaten verzeichnen ein zunehmendes Interesse an digitalen Währungen.

„Chinas Twitter“ kickt Bitcoin-Börse Binance von der Plattform – Ist „CZ“ zu weit gegangen?
Szene

Trotz der jüngst verkündeten Blockchain-Offensive der chinesischen Regierung haben Krypto-Unternehmen nach wie vor einen schweren Stand im Reich der Mitte. Vor kurzem hat Weibo, ein chinesischer Microblogging-Anbieter im Stil von Twitter, die Accounts der Bitcoin-Börse Binance und der Tron Foundation, dem Unternehmen hinter der Kryptowährung Tronix (TRX), geschlossen. Hatte sich Binance mit seiner neu entfachten China-Begeisterung zu weit aus dem Fenster gelehnt?

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: