Goldman Sachs sichert sich “SETLcoin” Patent

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 1 Minute

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Quelle: ERSEY CITY - AUG 8: Goldman Sachs Tower, with 42 floors and 781 feet tall Image via Shutterstock

Teilen
BTC19,100.44 $ -1.62%

Goldman Sachs wurde ein Patentantrag für den Handel von digitalisierten Wertpapieren stattgegeben. Mit Hilfe der Kryptowährung SETLcoin sollen zukünftig Unternehmensanteile leichter den Besitzer wechseln können.

Das US Patent und Markenamt (USPTO) veröffentlichte das Goldman Sachs Patent am 11. Juli  unter dem Namen „Cryptographic currency for securities settlement“ (Kryptographische Währung für den Wertpapierhandel). Die Investmentbank sorgte bereits mit Bekanntwerden des Patentantrags Ende 2015 für Schlagzeilen. Ursprünglich eingereicht wurde der Antrag laut Patent bereits am 30. Oktober 2014.

Anzeige

Einfacher Einstieg: Bitcoin, Aktien und Co aus einer Hand

Unschlagbar günstig - Made in Germany

Als erster deutscher Anbieter bietet justTRADE eine All-in-One Lösung für den Handel mit Kryptowährungen (Bitcoin, Ethereum, Ripple, …) Aktien, ETFs und Zertifikaten. Website und App sind intuitiv gestaltet, bieten viele nützliche Features und sind sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Trader geeignet. Das Beste: es fallen keinerlei Transaktionskosten oder Netzwerk-Gebühren an.

Jetzt mehr erfahren


Das „SETLcoin“ Konzept beinhaltet den Gedanken eines digitalen Wertpapierhandels mit einer integrierten Kryptowährung. Laut Patentantrag können so beispielsweise digitalisierte Unternehmensanteile von Google, Microsoft & Co. gegen SETLcoins getauscht werden.

Goldman Sachs selbst beschreibt das System wie folgt:

„Ein SETLcoin-Wallet kann ein Wertpapier oder mehrere Wertpapiere beinhalten (z.B.: 1 IBM-S SETLcoin mit einem Wert von 100 IBM-Anteilen). SETLcoin-Wallets können auch verschiedene Wertpapiere beinhalten (z.B. 1 IBM-S SETLcoin und 2 „GOOG“-S SETLcoins).  Zum Beispiel könnte ein IBM-S SETLcoin gegen einen oder mehrere „GOOG“-SETLcoins (Google Anteile) eintauschbar sein, oder aber gegen 13.000 USD SETLcoins, 100 Litecoins oder 5 Bitcoins.“

Als Investoren sind Phil Venables (Chief Information Risk Officer) und der stellvertretende Leiter der Goldman Sachs Technologie Abteilung Paul Walker eingetragen.

BTC-ECHO

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter