GMO gibt ersten japanischen Bitcoin-Miner heraus

Quelle: Bitcoin mining farm. IT hardware. Electronic devices with fans. Cryptocurrency miners. via Shutterstock

GMO gibt ersten japanischen Bitcoin-Miner heraus

Das japanische Unternehmen GMO Internet Inc. hat seinen ersten Bitcoin-Miner herausgegeben. Damit ist es auch das erste Unternehmen von den japanischen Inseln, das in das Feld Bitcoin-Mining vorstößt. Jetzt will man versuchen, den Platzhirsch anzugreifen.

Bereits im September vergangenen Jahres berichtete BTC-ECHO über die Ankündigung von GMO, in 2018 groß in das Mining-Geschäft einzusteigen. Damals kündigte man an, ein „Mining-Center der nächsten Generation“ betreiben zu wollen, in dem das Unternehmen erneuerbare Energie und hochmoderne Halbleiter-Chips nutzt. Man sei davon überzeugt, „dass Kryptowährungen sich in die Richtung von neuen universellen Währungen entwickeln werden“, die von jedem Menschen, unabhängig vom jeweiligen Land oder der jeweiligen Region, zum „freien Warenaustausch genutzt werden können und so einen neuen grenzenlosen Wirtschaftsraum schaffen werden“.

Ankündigung wahrgemacht

Nun hat das Warten ein Ende und GMO kann die angekündigten Bitcoin-Miner endlich der Öffentlichkeit präsentieren. Dabei wurde das Gerät nicht nur als erster Miner komplett in Japan entwickelt – wenn auch in Taiwan gebaut. Das Modell B2 verwendet auch erstmals 7-Nanometer-Halbleiter-Chips anstatt der 16-Nanometer-Nodes, die beispielsweise Bitmains Antminer S9 nutzt. Die neue Technologie soll rund vier Mal energieeffizienter sein als die vorherige.

So ist es keine Überraschung, dass GMO sich Bitmain als Hauptkonkurrenten gesucht hat. Bitmain stellt momentan die mit Abstand größte Kraft im Mining-Geschäft dar, mit einem Marktanteil von fast 80 Prozent aller produzierten ASIC-Minern kann man schon fast von einer Monopolstellung sprechen. Der Machtkonzentration und Zentralisierung tritt GMO nun entgegen. „Ich respektiere Bitmain, aber wir werden sie übertreffen“, so Masatoshi Kumagai, CEO von GMO.

Der B2 kostet 1.999 US-Dollar, Bitmains Antminer S9 lediglich 837 US-Dollar. Den Preisunterschied rechtfertigt das GMO-Produkt jedoch in Sachen Qualität. Dabei könne der B2 bei einem Energieverbrauch von 1950 W pro Einheit 24 Terahashes (TH/s) erreichen, der S9 kommt bei derselben Leistung nur auf 14TH/s. Vorbestellungen für die Einheiten sind ab sofort möglich, geliefert werden kann das Produkt jedoch erst ab Oktober.

BTC-ECHO

Ähnliche Artikel

Saubere Sache: Vancouver beginnt grünes Bitcoin-Mining
Saubere Sache: Vancouver beginnt grünes Bitcoin-Mining
Mining

Die DMG Blockchain Solutions Inc. arbeitet daran, Bitcoin-Mining ökologisch sinnvoll zu betreiben.

Bitcoin Mining: Bitmain bietet neue ASIC Chips an
Bitcoin Mining: Bitmain bietet neue ASIC Chips an
Mining

Bitmain, der größte Hersteller für Bitcoin-Mining-Geräte hat angekündigt, dass es künftig neue Geräte aus dem Hause des chinesischen Technologieunternehmen geben wird.

BTCC: Chinas älteste Exchange stellt Bitcoin Mining ein
BTCC: Chinas älteste Exchange stellt Bitcoin Mining ein
Mining

Bitcoin: Chinas ältester Mining-Pool, BTCC, stellt zum 30. November das Mining ein.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Krypto und traditionelle Märkte KW46 – Volatilität von Bitcoin kommt zurück
Krypto und traditionelle Märkte KW46 – Volatilität von Bitcoin kommt zurück
Märkte

Auch wenn die Korrelation mit Gold aktuell steigt, bleiben die klassischen Märkte und Bitcoin entkoppelt.

BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs fällt, bei Bitcoin Cash tobt ein Bürgerkrieg und die BaFin greift durch.

Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolios Konservativ KW46
Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolios Konservativ KW46
Invest

BTC-ECHOs Musterportfolio Konservativ trotzt dem Abverkauf: Während Bitcoin, Ethereum und XRP seit Anfang November bis zu 21 Prozent Verluste verkraften mussten, sind es beim Musterportfolio lediglich die Hälfte. 

The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
Szene

Wo steht das Blockchain-Ökosystem im Jahr 2018? Dieser Frage stellt sich das Event „State of the Art – Where does the german Blockchain Ecosystem stand?“.

Angesagt

Regulierungs-ECHO KW46: Internationale Töne aus Deutschland
Regulierung

In Südkorea fordern Anwälte mehr Regulierung. Die BaFin greift um sich und in Frankreich muss man (vielleicht) bald weniger Steuern auf Krypto-Gewinne zahlen.

5 Sätze, die ein Bitcoin-Maximalist niemals sagen würde
Bitcoin

Beim Bitcoin-Maximalismus scheiden sich die Geister. Die einen sagen: Bitcoin-Maximalismus bedeutet, die Vorteile der digitalen Währung gegenüber dem Fiatgeldsystem konsequent zu Ende zu denken.

Pure Bit: Ein kurioser Exit-Scam
ICO

Das ist selbst für die krisengeschüttelte Krypto-Community ein ungewöhnlicher Fall: Nach dem Exit-Scam des südkoreanischen ICO Pure Bit zeigen sich die Gründer geläutert und wollen ihre Opfer nun kompensieren.

Ran an die Blockchain: Südkoreanische Provinz gründet Komitee
Blockchain

In Zusammenarbeit mit einem internationalen Team planen südkoreanische Blockchain-Experten die Gründung eines „Blockchain Special Committee“.