Kanada: Geschlossener Bitcoin-Fonds in der Mache
Bitcoin, Kanada: Geschlossener Bitcoin-Fonds in der Mache

Quelle: Shutterstock

Kanada: Geschlossener Bitcoin-Fonds in der Mache

3iQ hat im kanadischen Ontario Zuspruch der Börsenkomission erhalten. Demnach könnte es bald zu einer Zulassung kommen. Mit der Gemini Trust ist eine bekannte Krypto-Größe beteiligt.

Der geschlossene Bitcoin-Fonds von 3iQ kam in Ontario der Zulassung ein Stück näher. Das teilte der kanadische Investmentfondsmanager 3iQ in einer Presseerklärung am 30. Oktober 2019 mit. Die Wertpapierkommission in Ontario (die Ontario Securities Commission – OSC) habe den Prospekt des Fonds durchgewunken, wo er jetzt auf eine endgültige Zulassung wartet.

In den letzten drei Jahren haben wir aktiv mit der Wertpapierkommission in Ontario zusammengearbeitet,

sagte dazu Fred Pye. Der Geschäftsführer von 3iQ hofft, mit seinem Investmentfonds auch Kleinanleger anzusprechen.

Die Regulierungsbehörde hatte den Bitcoin-Fonds noch im Februar abgelehnt. In seiner Berufung machte 3iQ geltend, alle aufsichtsrechtlichen Richtlinien für die Verwahrung von BTC einzuhalten.


Kanada: Geschlossener Bitcoin-Fonds in der Mache
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Im Rahmen der erneuten Anhörung erklärte nun Lawrence P. Haber, ein Kommissar der Wertpapierkommission, die Aufsichtsbehörde habe nicht ausreichend nachgewiesen, dass ein Bitcoin-Fonds nicht mit den bestehenden Vorschriften vereinbar sei. Er wies auch die Vorstellung zurück, Kleinanleger könnten mögliche Risiken einer Investition in digitale Währungen wie Bitcoin nicht erkennen.

Bitcoin-Fonds sollen Investition in Kryptowährungen erleichtern

Die Gemini Trust Company LLC, eine in New York ansässige Kryptowährungs- und Treuhandgesellschaft, wird Depotbank für die Bitcoins im 3iQ Fond.

Tyler Winklevoss, ein Mitbegründer der Gemini Krypto-Börse, nannte das Urteil „historisch”. Tylers Zwillingsbruder, Cameron, fügte hinzu:

3iQ hat sorgfältig ein Team von professionellen Partnern mit Expertise in der Digital Asset Branche ausgewählt, um ein sicheres und geschütztes Fonds-Produkt für den kanadischen Markt zu entwickeln, und wir freuen uns, als Depotbank ausgewählt zu werden.

Zu diesen Partnern gehören nicht nur Gemini, sondern auch VanEck, eine der Firmen, die sich immer wieder darum bemühen, den ersten börsengehandelten Bitcoin-Indexfonds (ETFs) auch auf den US-Markt zu bringen.

Die Winkelvoss Zwillinge, Tyler und Cameron, sind indes selbst als Bitcoin-Großinvestoren bekannt. Beide hatten bereits im Juni 2013 angekündigt, einen Fonds für Bitcoin auflegen zu wollen, um so Geldanlagen für nicht Krypto-affine Investoren zu erleichtern.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Kanada: Geschlossener Bitcoin-Fonds in der Mache
CME-Börse eröffnet Handel mit Bitcoin-Optionen
Bitcoin

Bitcoin erreicht den börslichen Handel. Künftig können Investoren an der CME-Börse Bitcoin-Optionsscheine handeln, die ihren Basiswert aus Futures beziehen. Dies könnte das riskante Wettgeschäft auf sinkende Bitcoin-Kurse beflügeln und zu einer hohen Volatilität der Kryptowährung führen.

Bitcoin, Kanada: Geschlossener Bitcoin-Fonds in der Mache
5 Gründe, einen Bitcoin Full Node zu betreiben
Bitcoin

Einen Bitcoin Full Node zu betreiben galt lange Zeit als altruistischer Akt, der einem größeren Zweck dienen soll – nämlich der Unterstützung des Netzwerks. Was genau es heißt, mit einem Full Node das Bitcoin-Netzwerk zu unterstützen und wieso es überdies handfeste egoistische Motive gibt, einen Knotenpunkt aufzusetzen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Kanada: Geschlossener Bitcoin-Fonds in der Mache
Kanada gibt neue Krypto-Richtlinien heraus
Regulierung

Die kanadische Wertpapieraufsicht hat neue Richtlinien für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen herausgegeben. Sie soll den Umgang mit digitalen Assets in rechtlich gesicherte Sphären bringen.

Bitcoin, Kanada: Geschlossener Bitcoin-Fonds in der Mache
US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs
Regulierung

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) warnt US-amerikanische Investoren bei Inital Exchange Offerings (IEO) zur Vorsicht.

Bitcoin, Kanada: Geschlossener Bitcoin-Fonds in der Mache
Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye
Kursanalyse

Die jüngste Altcoin-Rallye führte zu einem Sinken der Bitcoin-Dominanz. Dennoch gibt es auch über Bitcoin Positives zu sagen, ist doch ein seit Sommer 2019 verfolgter Abwärtskanal durchbrochen worden. Schließlich kann auch der Ether-Kurs endlich wieder positive Entwicklungen vorweisen.

Bitcoin, Kanada: Geschlossener Bitcoin-Fonds in der Mache
In diesem Tweet sind 2 Bitcoin versteckt
Szene

Phemex, eine Bitcoin-Trading-Plattform von ehemaligen Morgan-Stanley-Mitarbeitern verschenkt zwei Bitcoin-Einheiten, eingebettet in einen Tweet.

Angesagt

Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus
Kursanalyse

Auch in der dritten Januarwoche können die drei Altcoins Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) weiter überzeugen. Die angesprochene Entlastungsrallye setzt sich fort und könnte sich bei weiter anziehenden Kursen in den kommenden Wochen in eine Altcoin-Rallye verwandeln.

SIX Swiss Exchange sieht große Zukunft für Krypto-Assets
Unternehmen

Die größte Schweizer Börse sieht für das Trading mit Krypto-Assets eine große Zukunft bevorstehen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der SIX Swiss Exchange hervor.

10 Wege, wie sich Banken der Blockchain-Technologie nähern können
Kommentar

Dass die Blockchain-Technologie und mit ihr die Token-Ökonomie den Finanzsektor verändern werden, ist beschlossene Sache. Angesichts dieser Erkenntnis ist die Zurückhaltung vieler Banken besorgniserregend. Welche Maßnahmen Banken treffen können, um nicht den Anschluss zu verlieren.

Weltwirtschaftsforum erkennt Chancen der Blockchain-Technologie
Blockchain

Das Weltwirtschaftsforum hat ein White Paper veröffentlicht, indem es die Chancen durch eine Verwendung der Blockchain in den Arabischen Emiraten unter die Lupe nimmt. Demnach könnte das Land im Mittleren Osten drei Milliarden US-Dollar einsparen.

Kanada: Geschlossener Bitcoin-Fonds in der Mache