Ethereum-Wallet für Opera-Nutzer: Neues Feature soll Adaption fördern

Quelle: Shutterstock

Ethereum-Wallet für Opera-Nutzer: Neues Feature soll Adaption fördern

Android-Nutzer des Internet-Browsers Opera dürfen sich künftig über die Integration einer Wallet für Ethereum freuen. Das verkündete das Unternehmen am 13. Dezember auf der Hard Fork Decentraliced in London. Damit wird greifbar, was das Unternehmen als „Web 3.0“ bezeichnet: Blockchain, Kryptowährungen und DLT-Lösungen.

Android-Smartphone-Nutzer bekommen künftig mit Opera die Möglichkeit, über eine integrierte Wallet über Ethereums Ether zu verfügen. Damit soll die häufig kritisierte Komplexität der Handhabung von Kryptowährungen deutlich einfacher werden:

„Wir unterstützen Android-Smartphone-Nutzer mit einem innovativen Browser, der ihnen die Möglichkeit gibt, das Web 3 nahtlos zu erleben. Ich möchte alle Tech-Enthusiasten, die vielleicht schon von Blockchain gehört haben, es aber noch nicht erlebt haben, einladen, es einfach mit unserem neuen Browser und Web 3 zu versuchen. Wir haben es sehr einfach gemacht. Wir hoffen, dass dieser Schritt den Übergang  von Spekulationen und Investitionen mit Kryptowährungen zu tatsächlichen Zahlungen und Transaktionen im täglichen Leben unserer Nutzer beschleunigen wird“,

so Krystian Kolondra, EVP bei Opera in einer Pressemitteilung.

Adaption durch vereinfachte Anwendung

Was der Vizevorsitzende des Unternehmens anspricht, ist tatsächlich eine Hürde, die die Adaption von Bitcoin & Co. im Mainstream bisher zurückhält: ihre Anwendung. Nach wie vor scheint es für Anwender alldieweil deutlich leichter, per Karte oder in Bar zu zahlen. Durch die Verbindung von Krypto-Wallet und Smartphone soll das künftig jedoch einfacher werden. Zunächst unterstützt die Wallet lediglich Ethereum, weitere Kryptowährungen sind außerdem geplant:

„Wir haben uns entschieden, Ethereum zu unterstützen, da es die größte Community von Entwicklern hat, die Dapps bauen und viel Dynamik entwickelt hat. Opera unterstützt die Ethereum Web3-API, wodurch die Interaktion mit dApps für den Benutzer reibungslos verläuft. Wir glauben, dass alle Browser irgendwann eine Art Wallet integrieren werden, die es ermöglicht, neue Geschäftsmodelle im Web zu entwickeln“,

so Charles Hamel, Produktmanager bei Opera.

Auch Ethereum-Mitgründer Joseph Lubin ist begeistert

Als wichtigen Schritt sieht das demzufolge auch Joseph Lubin, Mitgründer von Ethereum:

„Es ist ein wichtiger Schritt für einen der weltweit führenden Browser, eine Ethereum-basierte Krypto-Wallet und einen dApp-Explorer hinzuzufügen, und spricht für die innovativen Wurzeln und das Engagement von Opera, die Technologie der nächsten Generation zu nutzen. Wir sehen dies als einen wichtigen Moment bei der Verbesserung der Zugänglichkeit von dApps, der Öffnung von Web3 für das Mainstream-Publikum und der Ermutigung der Entwickler, auf Ethereum aufzubauen.“

Vielleicht klappt es mit der zunehmenden Adaption anschließend auch wieder mit dem Ethereum-Kurs (ETH). Dieser liegt aktuell bei knapp 86 US-Dollar pro Ether.

BTC-ECHO

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Ähnliche Artikel

Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
Szene

Einer kleinen Kryptowährung namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
Invest

Der BNB-Kurs performte in den letzten Monaten vergleichsweise gut. Die Zukunftsaussichten des Token lassen eine weitere gute Entwicklung erhoffen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Einer kleinen Kryptowährung namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Regulierung

    In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

    Angesagt

    Free Money! Wie Justin Sun für TRON neue Nutzer kauft
    Altcoins

    Justin Sun ist der Gründer und CEO von TRON. Das Blockchain-Projekt ist unter anderem darauf ausgelegt, der zweitgrößten Kryptowährung Ether und der Ethereum Blockchain den Rang streitig zu machen.

    Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
    Bitcoin

    Ripple beschäftigt eine Privat-Armee an Bots. Das Handelsvolumen von Bitcoin steigt derweil und die Lightning Torch scheint langsam zu einem kleinen Flächenbrand auszuarten.

    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Mining

    Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Invest

    Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia gab die Wiedereröffnung ihrer Handelsplattform bekannt.

    Anzeige
    ×