Marktanalyse Ethereum stellt Ripple und IOTA in den Schatten

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 8 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Teilen
ethereum münze vor grünem hintergrund mit mehreren ether münzen

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC11,057.28 $ 1.58%

Die Kurse der Altcoins Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und IOTA (IOTA) verhalten sich aktuell sehr unterschiedlich. Ethereum zeigt absolute Kursstärke, Ripple und IOTA können dem nicht folgen und tendieren im Wochenvergleich unverändert.

Ethereum (ETH): EMA200 per Wochenschlusskurs überwunden

Kurs: 182,39 US-Dollar (Vorwoche: 159,04 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 188 US-Dollar, 196 US-Dollar, 211 US-Dollar, 228 US-Dollar, 245 US-Dollar, 260 US-Dollar

Unterstützungen: 177 US-Dollar, 170 US-Dollar, 159 US-Dollar, 153 US-Dollar, 144 US-Dollar, 133 US-Dollar

Kursanalyse Ethereum (ETH) KW16

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

  • 177 US-Dollar als Sprungbrett für höhere Kursniveaus.
  • Bruch des Widerstandsclusters bei 195 US-Dollar aktiviert neue Kursziele auf der Oberseite.
  • Maximales Kursziel mittelfristig bei 228 US-Dollar

Der weiter ansteigende Kurs von Bitcoin (BTC) lässt den ETH-Kurs, wie in der Vorwoche beschrieben, weiter gen Norden laufen. Die 153 US-Dollar fungierte auch diese Woche als starker Support und lies den Kurs am Wochenende über den exponentiellen gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage (EMA200) (blau) ansteigen. Damit hellt sich das Chartbild bei Ethereum weiter auf und neue Kursziele auf der Oberseite werden aktiviert.

Bullishe Variante (Ethereum):

Zu Beginn der Woche testete der Kurs von Ethereum abermals den Supportbereich um 153 US-Dollar auf Konsistenz und konnte diese Marke mehrfach per Tagesschlusskurs verteidigen. Der EMA20 (rot) wirkte in diesem Zusammenhang ebenfalls als guter Support. Zum Wochenende hin nahm der ETH-Kurs abermals Fahrt auf und konnte den grünen Widerstandsbereich zwischen 170 US-Dollar und 180 US-Dollar nach oben durchstoßen. Damit konnte auch der EMA200 (blau) nach oben durchbrochen werden, was weiteres Kurspotential entfacht. Kann sich der Kurs von Ethereum in den kommenden Tagen weiterhin oberhalb der 177 US-Dollar behaupten, bestehen Anstiegschancen in Richtung der 196 US-Dollar. In diesem Bereich verläuft ein Kreuzwiderstand aus horizontalem Resist (rot) und gelber Abwärtstrendlinie.

Schafft es der Kurs von Ethereum auch diese Resistzone per Tagesschlusskurs zu überwinden, aktiviert dieses als Kursziel den Bereich um das 61er Fibonacci-Retracement bei 211 US-Dollar. Dieses Widerstandslevel stellt ebenfalls einen Schlüsselbereich dar. Oberhalb dieser Marke dürfte der Kurs schnell gen 228 US-Dollar, dem ersten übergeordneten Kursziel ansteigen. Hier verlaufen die Oberkante des Aufwärtstrendkanals sowie die Unterseite der gebrochenen grünen Aufwärtstrendlinie.

Bearishe Variante (Ethereum)

Solange der Bitcoin-Kurs weiter ansteigen kann, wird auch der ETH-Kurs der Leitwährung folgen. Fällt der Kurs von Ethereum bei erneuter Schwäche am Gesamtmarkt zurück unter den EMA200 (blau) und kann auch den Support bei 170 US-Dollar nicht verteidigen, wäre das ein erstes Schwächeanzeichen des Bullenlagers. Abgaben in Richtung der 159 US-Dollar sowie 153 US-Dollar wären die Folge. Fällt der Kurs zudem per Tagesschlusskurs aus dem gelben Aufwärtstrendkanal, ist ein Ansteuern der pinken horizontalen Supportlinie bei 144 US-Dollar zu erwarten. Damit würde sich das Chartbild zu Gunsten der Bären wenden und tiefere Kurse müssten wieder ins Auge gefasst werden. Findet der Kurs an der 144 US-Dollar keinen Halt, dürfte erneut ein Retest des grauen Unterstützungsbereich bei 133 US-Dollar anstehen. Eine anhaltende Kursschwäche könnte den ETH-Kurs weiter drücken und gen 124 US-Dollar einbrechen lassen. Mittelfristig wären Retests der 115 US-Dollar sowie maximal auch der 102 US-Dollar vorstellbar.

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator konnten durch die bullishe Bewegung diese Woche neue Kaufsignale generieren. Damit unterstützen die Indikatoren die bullishe Sicht für Ethereum. Bei Betrachtung des Wochencharts zeigt sich, dass der RSI weiterhin in der neutralen Zone handelt, aber weiter gen Norden strebt. Kann der Kurs weiter zulegen, werden beide Indikatoren Wochensicht ebenfalls neue Kaufsignale ausbilden können.  

Ripple (XRP): Kaum positive Impulse trotz ansteigendem Gesamtmarkt

Kurs: 0,192 US-Dollar (Vorwoche: 0,186 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 0,201 US-Dollar, 0,213 US-Dollar, 0,228 US-Dollar, 0,244 US-Dollar. 0,267 US-Dollar

Unterstützungen: 0,175 US-Dollar, 0,166 US-Dollar, 0,149 US-Dollar, 0,128 US-Dollar, 0,110 US-Dollar

Kursanalyse Ripple (XRP) KW16

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares XRP/USD auf Bitfinex

  • 38er Fibonacci-Retracement bei 0,202 US-Dollar wirkt weiter Kurs begrenzend.
  • 0,175 US-Dollar als zentrale Unterstützung für den Ripple-Kurs.
  • Wichtiges Kursziel bei 0,228 US-Dollar vorerst unerreichbar.

Im Gegensatz zu Ethereum schafft es der Kurs von Ripple bisher nicht, sich von seinen Tiefs abzusetzen und neue Wochenhochs auszubilden. Die grüne Widerstandslinie bei 0,202 US-Dollar erweist sich auch diese Woche als hartnäckiger Resist. Zwar handelt der Kurs weiterhin oberhalb des wichtigen Supports bei 0,185 US-Dollar, kann das 38er Fibonacci-Retracements bisher aber nicht überwinden.

Bullishe Variante (Ripple)

Der XRP-Kurs weist im Wochenvergleich ein Kursplus von 3,9 Prozentpunkten auf, schafft es aktuell jedoch nicht, den Widerstandsbereich um 0,201 US-Dollar per Tagesschlusskurs zu überwinden. Erst ein impulsiver Bruch dieser Zone würde weiteres Kurspotential in Richtung des Supertrends bei 0,213 US-Dollar ermöglichen. Schaffen es die Bullen, auch dieses Kursniveau nach oben zu durchbrechen, käme der Kreuzwiderstand aus 50er Fibonacci-Retracement und dem EMA200 (blau) bei 0,228 US-Dollar wieder in den Blick der Anleger.

Kann auch dieser wichtige Resist per Tagesschlusskurs überwunden werden, aktiviert das ein frisches Kaufsignal welches den Kurs in Richtung der 0,244 US-Dollar tragen dürfte. Das maximale Kursziel liegt wie in der Vorwoche weiterhin bei 0,267 US-Dollar.  Hier verlaufen der blaue horizontale Widerstand sowie die Unterkante der gebrochenen grünen Aufwärtstrendlinie. Um diesen Bereich nachhaltig zu durchstoßen, muss sich die Stimmung am gesamten Kryptomarkt weiter spürbar aufhellen und bestenfalls eine neue Kursrallye entfachen. Erst dann sind Kursziele von Ripple bei 0,296 US-Dollar und darüber realistisch.

Bearishe Variante (Ripple)

Fällt der XRP-Kurs hingegen zurück unter die Unterstützungszone bei 0,186 US-Dollar und damit erneut aus dem hellblauen Trendkanal nach unten raus, ist das erste Kursziel im Bereich des Wochentiefs bei 0,175 US-Dollar zu suchen. Wirkt die pinke horizontale Supportlinie nicht nachhaltig kursstützend, und auch das 23er Fibonacci-Retracement bei 0,166 US-Dollar gibt keinen Halt, droht ein deutlicher Kursabsturz in Richtung der 0,149 US-Dollar. Sollte sich auch der Gesamtmarkt abermals gen Süden bewegen, wird sich der Druck auf die Ripple-Bullen weiter verstärken. Ein Anlaufen des 2017er Tiefs bei 0,128 US-Dollar wäre wahrscheinlich. Auch ein Retest des neues Allzeittiefs vom 13. März 2020 bei 0,110 US-Dollar kann nicht ausgeschlossen werden.   

Indikatoren (Ripple)

Die Indikatoren zeigen diese Woche eine unterschiedliche Tendenz. Während der RSI-Indikator weiterhin in der neutralen Zone bei 53 verläuft, kann der MACD sein Kaufsignal abermals bestätigen und zurück über die Nulllinie ansteigen. Somit bestehen für die Bullen auf Tagessicht auch für die kommende Woche Chancen eines Kursanstiegs. Im Wochenvergleich ist die Situation indes weiter bearish zu werten. Der RSI wie auch der MACD-Indikator verweilen im bearishen Terrain und können dem XRP-Kurs damit keine neuen Kaufimpulse liefern.

IOTA (mIOTA): Dem IOTA-Kurs scheint die Kraft auszugehen

Kurs: 0,158 US-Dollar (Vorwoche: 0,158 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 0,164 US-Dollar, 0,175 US-Dollar, 0,188 US-Dollar, 0,201 US-Dollar, 0,227 US-Dollar

Unterstützungen: 0,142 US-Dollar 0,125 US-Dollar, 0,111 US-Dollar 0,092 US-Dollar, 0,075 US-Dollar

Kursanalyse IOTA (mIOTA) KW16

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares IOTA/USD auf Bitfinex

  • Der IOTA-Kurs ist weiter im grauen Widerstandsbereich gefangen.
  • Ausbruchsversuch über 0,175 US-Dollar wurde deutlich negiert.
  • Altes Allzeittief bei 0,144 US-Dollar als zentrale Kursunterstützung

Der Kurs von IOTA handelt in dieser Woche erneut im grauen Widerstandsbereich und schafft es weiterhin nicht, einen bullishen Befreiungsschlag auszubilden. Eine Richtungsentscheidung lässt auch diese Woche auf sich warten.

Bullishe Variante (IOTA)

Zwar kann sich der IOTA-Kurs von seinem Wochentief bei 0,142 US-Dollar erholen, dennoch schafft er es aber aktuell nicht, den blauen horizontalen Widerstand bei 0,164 US-Dollar zu überwinden. Der IOTA-Kurs handelt unverändert auf Vorwochenniveau bei 0,158 US-Dollar. Aktuell wirken zumindest der EMA10 (gelb) und der EMA20 (rot) Kurs stützend. Schafft es der Kurs von IOTA, die 0,164 US-Dollar zu überwinden und zügig bis an die 0,175 US-Dollar anzusteigen, haben die Bullen erneut die Chance, einen Ausbruch auf der Oberseite zu generieren. Ein Befreiungsschlag aus dem grauen Widerstandsbereich dürfte neue Käufer in den Markt spülen und den Kurs in Richtung des 38er Fibonacci-Retracements bei 0,188 US-Dollar ansteigen lassen.

Zeigt der Gesamtmarkt ebenfalls eine freundliche Entwicklung, ist auch ein Anstieg bis zum grünen Widerstandsbereich um 0,201 US-Dollar vorstellbar. In diesem Bereich verläuft auch die Unterkante der hellgrünen Aufwärtstrendlinie. Hier dürfte es somit erneut zu einem verstärkten Widerstand des Bärenlagers kommen. Kann der IOTA-Kurs auch diesen Resist per Tagesschlusskurs überwinden kommt das Widerstandscluster aus EMA200 (blau), Unterkante der dunkelgrünen Aufwärtstrendlinie und roter horizontaler Widerstandslinie zwischen 0,220 und 0,227 US-Dollar in den Blick. Dieser Bereich stellt für diese Woche auch das maximale Kursziel auf der Oberseite dar.

Bearishe Variante (IOTA)

Prallt der IOTA-Kurs hingegen vom Resist bei 0,164 US-Dollar nach unten ab und kann auch die Supportzone bei 0,142 US-Dollar nicht verteidigen, dürfte diese bearishe Kursentwicklung zu einem weiteren Kursrücksetzer in Richtung der 0,125 US-Dollar führen. Mit der Unterschreitung des 2017er Tiefs, ergibt sich weiteres Kurspotential auf der Unterseite. Wird auch die pinke horizontale Unterstützung bei 0,125 US-Dollar per Tagesschlusskurs unterschritten, aktivieren sich Kursziele bei 0,111 US-Dollar sowie 0,092 US-Dollar. Bei einem fallenden Gesamtmarkt muss sodann auch ein Retest des Allzeittiefs bei 0,075 US-Dollar eingeplant werden.

Indikatoren (IOTA)

Die Situation bei den Indikatoren indiziert vorerst keine klare Tendenz. Der RSI handelt wie in der Vorwoche weiter in der neutralen Zone, tendiert aber aktuell leicht gen Süden. Der MACD-Indikator hat zwar weiterhin ein schwaches Kaufsignal aktiv, diesen dürfte bei anhaltender Kursschwäche zeitnah negiert werden. Auch auf Wochensicht notieren beide Indikatoren weiter schwach. Der RSI-Indikator handelt auch diese Woche im bearishen Bereich und weist damit weiterhin ein Verkaufssignal auf. Ebenso wie der RSI kann auch der MACD-Indikator keine bullishen Impulse liefern und tendiert wie in der Vorwoche abermals schwach.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,92 Euro.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics

139,00 EUR

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Bis zu 45% auf Krypto oder Fiat

Verdienen sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany