Ethereum goes Istanbul: Neuer Algorithmus ProgPoW wird kommen
Ethereum, Ethereum goes Istanbul: Neuer Algorithmus ProgPoW wird kommen

Quelle: Shutterstock

Ethereum goes Istanbul: Neuer Algorithmus ProgPoW wird kommen

In der hitzigen Debatte um den neuen Mining-Algorithmus ProgPoW bei Ethereum haben die Entwickler ein weiteres Mal abgestimmt: Die Implementierung wird kommen. Zwischen wirtschaftlichen Interessen und technischen Verbesserungen.

Es geht Schlag auf Schlag. Seit Ethereum im Oktober 2017 in die Entwicklungsphase Metropolis eingetaucht ist, gehen immer mehr historische Namen von Städten und Königreichen durch die Presse: Byzantinum, Constantinople, St. Petersburg und Istanbul sind die Bezeichnungen für Updates der Blockchain. Schnell verliert man sich im Wettrüsten der Begrifflichkeiten. Nachdem das jüngste Update, bestehend aus den zwei Teilen Constantiople und St. Petersburg, Ende Februar durchgeführt wurde, drängt sich nun die nächste Hard Fork ins Zentrum der Aufmerksamkeit: Istanbul. Innerhalb dieser geplanten Verbesserung gibt es ein strittiges Thema ob des Mining-Algorithmus. Das Wort der Stunde lautet Progressive-Proof-of-Work-Algorithmus, kurz ProgPoW.

Was spricht gegen eine technische Verbesserung?

Der jährliche Gewinn, den man durch das Mining von Ethereum erwirtschaftet, beläuft sich auf satte 655 Millionen US-Dollar. Die Mining-Farmen berechnen die Blöcke bisher mit dem Ethash-Algorithmus und nutzen dabei entweder die speziell auf das Mining ausgelegten ASIC-Miner oder herkömmliche Grafikkarten (GPU). Der neue Algorithmus ProgPoW soll den bisherigen Vorteil der ASIC-Miner gegenüber den herkömmlichen GPUs schmälern. Wie wir bereits berichteten, entfachte sich ein Streit zwischen den Lagern Pro-ProgPoW und Anti-ProgPoW. Ebenso könnte man die beiden Lager als Pro-ASIC-Hersteller und Pro-GPU-Hersteller bezeichnen. Es ist nur verständlich, dass die Entwickler von Ethereum, also die eigentlichen Macher, müde sind ob dieses Wetteiferns um die wirtschaftliche Vormachtstellung. Dazu Greg Colvin, einer der Akteure bei Ethereum:

Wir haben uns wieder auf eine Debatte eingelassen, die wir bereits vor Monaten glücklicherweise hinter uns bringen konnten! Wir verständigten uns damals darauf, dass wir den Algorithmus lediglich auf Fehler oder Hintertüren und dergleichen untersuchen […]. Die Debatte zwischen den Lagern [ASIC vs. Grafikkarten (GPUs)] sollte uns von da an nicht weiter tangieren. Das wird sich mit der Zeit von selbst lösen.

Wir machen das, ABER

Auch Eigentümer von Ethereum stimmten quasi einstimmig pro ProgPoW-Implementierung. In der letzten Abstimmung der Core Devs (= Kernentwickler) von Ethereum kam es nun ebenso zu einer mehrheitlichen Entscheidung für die Implementierung. Zwar kam man bereits im Januar zum selben Beschluss, aber die Risiken ob möglicher Fehler im Code ließen noch keine Freigabe des neuen Algorithmus zu. Zunächst sollten erst noch unabhängige Inspektionen des neuen Protokolls durchgeführt werden, die bis Anfang Februar angekündigt waren, aber noch nicht einmal begonnen haben. Geklärt werden müssten Fragen wie: Wie gut schneiden die unterschiedlichen Mining-Geräte mit dem neuen Algorithmus ab? Kann für den neuen Algorithmus spezielle Hardware gefertigt werden, die wiederum einen Vorteil bedeuten würde? Auch für Insider ist es schwierig, zu beurteilen, was die unabhängigen Inspektionen eigentlich ans Tageslicht befördern sollen, meint der Entwickler Alexey Akhunov:

Was ist das Ziel von ProgPoW? Wann spricht man von einem Erfolg? Bisher bekam ich von keinem Befürworter eine zufriedenstellende Antwort.


Ethereum goes Istanbul: Neuer Algorithmus ProgPoW wird kommen
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Dass die Implementierung von ProgPoW kommen wird, ist nur noch eine Frage der Zeit. Ob als Teil der geplanten Hard Fork Istanbul oder eines anderen Upgrades – am besten man hält Ausschau nach Städten.

Mehr zum Thema:

Ethereum goes Istanbul: Neuer Algorithmus ProgPoW wird kommen

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Ethereum, Ethereum goes Istanbul: Neuer Algorithmus ProgPoW wird kommen
Ethereum will die Bombe noch nicht zünden
Ethereum

Das Ethereum-Netzwerk enthält mit Muir Glacier ein kleineres Update. Dieses verschiebt die Difficulty Bomb nach hinten.

Ethereum, Ethereum goes Istanbul: Neuer Algorithmus ProgPoW wird kommen
UEFA tokenisiert Tickets für die EM 2020
Ethereum

Die UEFA entdeckt neue Welten im Kryptoversum. Um den Ticketmarkt für die nahende Fußball-Europameisterschaft zu regulieren, setzt der Fußballverband Eintrittskarten auf die Blockchain. Das neue Ticketsystem verspricht einige Vorteile gegenüber dem traditionellen Handel und könnte die Zukunft des Ticketverkaufs bedeuten.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Ethereum, Ethereum goes Istanbul: Neuer Algorithmus ProgPoW wird kommen
Britische Steuerbehörde plant Tracking Tool von Bitcoin-Transaktionen
Steuer

Diejenigen, die ihr Vermögen in vermeintlich anonymer Krypto-Form an den wachsamen Dienern Eurer Majestät vorbeimanövrieren wollen, könnten schon bald eines Besseren belehrt werden. Denn die britische Steuerbehörde rüstet im Bitcoin-Tracking technisch auf.

Ethereum, Ethereum goes Istanbul: Neuer Algorithmus ProgPoW wird kommen
Größer, besser, Bitcoin SV?
Kolumne

Craig Wright und sein Team versuchen mit aller Gewalt, ihre Vision durchzusetzen. Dabei haben sie den Anspruch, Bitcoin in seiner Reinform zu vertreten. Obendrein will Wright der wahre Satoshi Nakamoto sein. Von Konsens keine Spur. Die Lage am Mittwoch.

Ethereum, Ethereum goes Istanbul: Neuer Algorithmus ProgPoW wird kommen
Zentralbank Indiens hält an Krypto-Verboten fest
Regulierung

Die Zentralbank Indiens hat ihre ablehnende Haltung gegenüber den Handel mit Kryptowährungen bekräftigt. Zuvor hat die „Internet and Mobile Asssociation of India“ eine Petition eingereicht, in der eine Lockerung der Gesetzgebung gefordert wurde.

Ethereum, Ethereum goes Istanbul: Neuer Algorithmus ProgPoW wird kommen
Weltwirtschaftsforum in Davos klärt die Zukunft der Blockchain-Technologie
Insights

Die Welt blickt nach Davos. Inmitten der Alpenlandschaft tauscht sich die Elite aus Wirtschaft und Politik auf dem Weltwirtschaftsforum über dringliche Herausforderungen ökonomischer Entwicklungen aus. Auch das Kryptoversum hält Einzug.

Angesagt

Kann Bitcoin seine positive Entwicklung fortsetzen?
Kursanalyse

Nach der jüngsten Kursrallye ist der Bitcoin-Kurs etwas ins Straucheln geraten. Aktuell befindet er sich an einem Scheideweg. Langfristig zeigen die Indikatoren dennoch eine bullishe Entwicklung an.

Putins neuer Ministerpräsident will Steuern für Bitcoin & Co.
Regulierung

Die Krypto-Welt operierte in Russland bislang in einer rechtlichen Grauzone. Eindeutige Rechtsurteile und Bestimmungen stehen noch aus, Bitcoin & Co. haben keinen rechtlich festgeschriebenen Status. Mit Michail Mischustin ernannte Putin jedoch einen erklärten Bitcoin-Gegner zum Ministerpräsident. Was bedeutet dieser Machtwechsel für Russlands Krypto-Branche?

Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Märkte

Der Bitcoin-SV-Kurs überzeugt weiterhin mit starken Zuwächsen. Zwar ist er von seinem kürzlich erreichten Allzeithoch wieder etwas abgekommen. In den letzten 24 Stunden legte er dennoch wieder im zweistelligen Prozentbereich zu. Darüber hinaus steht eine Hard Fork im Netzwerk an. Wie sind die Zukunftsaussichten?

FinTech Raiz verwandelt Kleingeld in Bitcoin
Invest

Das Start-up Raiz hat die Genehmigung der australischen Finanzaufsichtsbehörde erhalten und bietet Kunden demnächst Bitcoin-Fondsoptionen an. Über eine App können Nutzer künftig auch kleine Geldbeträge in den Fonds investieren.

Ethereum goes Istanbul: Neuer Algorithmus ProgPoW wird kommen