Altcoinanalyse KW46 Ethereum marschiert Richtung Jahreshoch – Ripple und IOTA nicht

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 7 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Ethereum-Münze vor Chart-Hintergrund

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC18,786.96 $ -3.59%

Die Nummer zwei Ethereum (ETH) eifert auch diese Woche der Leitwährung Bitcoin (BTC) nach und handelt nur unweit seines Jahreshochs. Ripple (XRP) und insbesondere IOTA (MIOTA) tun sich weiter schwer und können keinen Ausbruch aus ihrer Seitwärtsrange initiieren.

Ethereum (ETH): Ether-Kurs springt in Richtung Jahreshoch bei 488 US-Dollar

  • ETH-Kurs: 464,31 US-Dollar (Vorwoche: 443,53 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 476 US-Dollar, 488 US-Dollar, 515 US-Dollar, 549 US-Dollar, 608 US-Dollar, 678 US-Dollar, 720 US-Dollar
  • Unterstützungen: 420 US-Dollar, 406 US-Dollar, 396 US-Dollar, 371 US-Dollar, 363 US-Dollar, 332 US-Dollar, 318 US-Dollar, 310 US-Dollar
Kursanalyse Ethereum (ETH) KW46

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

  • Ether-Kurs profitiert weiter von Bitcoin-Rallye und steigt auf ein Wochenhoch bei 476 US-Dollar.  
  • Bereich um 420 US-Dollar wirkt als erste wichtige Unterstützung.
  • 515 US-Dollar erstes wichtiges bullishes Kursziel.

Auch wenn der Ether-Kurs der Kursentwicklung von Bitcoin aktuell nicht folgen kann, die Tendenz ist weiter bullish. Der Kurs von Ethereum schaffte es in dieser Woche ein neues Verlaufshoch bei 475 US-Dollar auszubilden und notiert aktuell bei 464 US-Dollar. Damit hat Ethereum es vorerst geschafft, sich oberhalb der wichtigen Kursmarke bei 420 US-Dollar zu stabilisieren. Die Chancen stehen gut, dass Ethereum sein Jahreshoch bei 488 US-Dollar anlaufen und perspektivisch höhere Kurse ins Visier nimmt.

Bullishe Variante (Ethereum):

Zwar eilt die Leitwährung Bitcoin weiter ungebrochen zu immer neuen Jahreshochs, jedoch weist auch Ethereum weiter eine klare bullishe Tendenz auf. Schaffen es die Bullen, die 488 US-Dollar anzulaufen und per Tagesschlusskurs zu überspringen, ist mit einem Folgeanstieg an die 515 US-Dollar zu rechnen. Überspringt Ethereum auch diesen Widerstand, ist eine Kursexplosion bis an das das 61er Fibonacci-Retracement bei 550 US-Dollar einzuplanen. An diesem Widerstand ist kurzfristig mit Gewinnmitnahmen zu rechnen. Sobald der Ether-Kurs diese Marke jedoch dynamisch überwindet, rückt der Widerstandsbereich zwischen 608 US-Dollar und 630 US-Dollar in den Blick.

Sollten die Bullen auch diesen Bereich pulverisieren, ist ein Anstieg bis an das 78er Fibonacci-Retracement bei 678 US-Dollar wahrscheinlich. Eine anhaltende Rallye am Gesamtmarkt dürfte Ethereum mittelfristig bis an die 720 US-Dollar ansteigen lassen. Übersteht der Ether-Kurs bis Jahresende die statistisch gesehen schwächste Phase des Kalenderjahres ohne größere Kurseinbrüche, ist auch ein Durchmarsch an das 2018 Verlaufshoch bei 842 US-Dollar vorstellbar.   

Bearishe Variante (Ethereum)

Wie in der letzten Analyse bereits vermutet, können die Bären den Bullen weiterhin wenig entgegensetzen. Der Versuch, den Ether-Kurs zurück unter den Kreuzsupport aus EMA20 (rot) und horizontaler Unterstützung bei 420 US-Dollar zu drücken, scheiterte bisher. Erste wenn dieser Support dynamisch unterboten wird, bestehen Chancen auf eine leichte Korrektur des Ether-Kurses. Fällt Ethereum in der Folge unter die 406 US-Dollar und insbesondere 396 US-Dollar wäre dieses ein wichtiger Punktsieg für die Verkäufer. Dem Support aus Supertrend und grüner Aufwärtstrendlinie kommt eine Schlüsselrolle zu.

Wird die 396 US-Dollar per Tagesschlusskurs unterboten, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit einer Korrekturausweitung in Richtung 370/363 US-Dollar. Erst ein Rückfall unter diese starken Supports erhöht die Wahrscheinlichkeit für eine längere Konsolidierung des Ether-Kurses. Ein weiterer Kursrückgang bis an die 332 US-Dollar wäre in der Folge wahrscheinlich. Hier verläuft aktuell der EMA200 (blau). Zeigt der Ether-Kurs auch an dieser Kursmarke keine bullishe Gegenreaktion, ist ein Kursrückgang bis an die maximalen bearishen Kursziele zwischen 318 US-Dollar und 310 US-Dollar einzuplanen. Solange sich der Kurs von Ethereum jedoch oberhalb der 440 US-Dollar sowie insbesondere der 420 US-Dollar behaupten kann, sind die Bullen weiter klar am Drücker.

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator haben auf Tagesbasis weiterhin Kaufsignale aktiv. Gleiches trifft auf den Wochenchart zu. Beide Indikatoren haben auch hier weiterhin ein Kaufsignal anliegen und wirken somit weiter positiv auf die Kursentwicklung bei Ethereum.

Ripple (XRP): Ripple-Kurs auf Wochensicht unverändert

  • XRP-Kurs: 0,257 US-Dollar (Vorwoche: 0,256 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 0,256 US-Dollar, 0,267 US-Dollar, 0,277 US-Dollar, 0,296 US-Dollar, 0,331 US-Dollar, 0,346 US-Dollar
  • Unterstützungen: 0,247 US-Dollar, 0,237 US-Dollar, 0,228 US-Dollar, 0,207 US-Dollar, 0,185 US-Dollar, 0,175 US-Dollar
Kursanalyse Ripple (XRP) KW46

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares XRP/USD auf Bitfinex

  • XRP-Kurs kann sich oberhalb des EMA20 behaupten.
  • Ripple kann sich oberhalb des EMA200 stabilisieren.
  • Erstes bullishes Kursziel bei 0,277 US-Dollar.

Der XRP-Kurs versuchte in den vergangenen Tagen mehrfach, seinen Seitwärtskanal nach oben zu durchbrechen, scheiterte jedoch immer wieder am Supertrend bei 0,262 US-Dollar und tendiert im Wochenvergleich unverändert bei 0,256 US-Dollar. Erst ein nachhaltiger Ausbruch über die 0,267 US-Dollar eröffnet neues Kurspotential.

Bullishe Variante (Ripple)

Sollten die Bullen es im Zuge eines bullishen Altcoinmarktes schaffen, den Kreuzwiderstand aus Supertrend, 65er Fibonacci-Retracement und Verlaufshoch bei 0,267 US-Dollar per Tagesschlusskurs zu durchstoßen, sollte Ripple unmittelbar an den nächsten starken Widerstand bei 0,277 US-Dollar ansteigen. Kann auch die übergeordnete rote Abwärtstrendlinie nachhaltig überwunden werden, ist ein weiter Kursanstieg bis an das 78er Fibonacci-Retracement bei 0,296 US-Dollar wahrscheinlich. Überwindet Ripple auch diesen Widerstand, rückt die 0,318 US-Dollar wieder in den Blick der Anleger. Schaffen es die Bullen, weiteren Kaufdruck zu entwickeln, ist auch ein Folgeanstieg bis die Verlaufshochs bei 0,318 US-Dollar und 0,331 US-Dollar vorstellbar. Mittelfristig dürften die Bullen versuchen, auch das Jahreshoch bei 0,346 US-Dollar anzulaufen. Eine nachhaltige Überwindung dieses Widerstands würde mittelfristig neue Perspektiven auf der Oberseite ergeben.

Bearishe Variante (Ripple)

Der XRP-Kurs handelt aktuell im Bereich der Oberkante des ausgebildeten Seitwärtstrends. Um die Chance für fallende XRP-Kurse zu erhöhen, müssen die Bären den Kurs von Ripple zunächst unter den EMA20 (rot) sowie den EMA100 (gelb) im Bereich der 0,247 US-Dollar drücken. Erst wenn jedoch auch der Kreuzsupport aus EMA200 (blau) und roter Supportlinie bei 0,237 US-Dollar per Tagesschlusskurs unterboten werden kann, ist mit einem Kursrückgang bis an die Trendkanalunterkante bei 0,228 US-Dollar zu rechnen. Wird diese Unterstützung ebenfalls dynamisch unterboten, ist eine Ausweitung der Korrektur bis an die 0,207 US-Dollar wahrscheinlich. Gibt auch diese Chartmarke dem XRP-Kurs keinen Halt, ist mittelfristig auch ein Einbruch bis an die 0,185 US-Dollar sowie maximal 0,175 US-Dollar einzuplanen.

Indikatoren (Ripple)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator haben vorerst weiterhin frische Kaufsignale anliegen. Solange sich der RSI-Indikator auf Tagesbasis oberhalb der 55 stabilisieren kann, überwiegen die Aufwärtschancen. Auf Wochenchart haben beide Indikatoren indes keine neuen Signale generiert. Beide Indikatoren tendieren weiter seitwärts.

IOTA (MIOTA): Erst ein Bruch des EMA200 generiert neues Kurspotential 

  • MIOTA-Kurs: 0,250 US-Dollar (Vorwoche: 0,265 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 0,266 US-Dollar, 0,280 US-Dollar 0,295 US-Dollar, 0,307 US-Dollar, 0,322 US-Dollar, 0,355 US-Dollar
  • Unterstützungen: 0,245 US-Dollar, 0,237 US-Dollar, 0,228 US-Dollar. 0,201 US-Dollar, 0,188 US-Dollar, 0,175 US-Dollar
Kursanalyse IOTA (MIOTA) KW46

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares IOTA/USD auf Bitfinex

  • Supertrend bei 0,282 US-Dollar als erstes bullishes Kursziel.
  • MIOTA kann EMA200 bei 0,267 US-Dollar weiterhin nicht überwinden.
  • Support bei 0,228 US-Dollar als wichtiges Supportniveau.

Der MIOTA-Kurs schafft es auch diese Woche nicht, die drei gleitenden Durchschnitte EMA20 (rot) EMA100 (gelb) und EMA200 (blau) zu überwinden und dreht in den letzten Handelstagen wieder gen Süden ab. Solange IOTA den starken Widerstand bei 0,266 US-Dollar nicht dynamisch überwinden kann, überwiegen die Abwärtsrisiken.

Bullishe Variante (IOTA)

Schafft es der MIOTA-Kurs, die gleitenden Widerstände sowie das 65er Fibonacci-Retracement bei 0,266 US-Dollar nachhaltig zu durchstoßen, ist ein Folgeanstieg in Richtung 0,280 US-Dollar (Supertrend) sowie Trendkanaloberkante bei 0,295 US-Dollar wahrscheinlich. Können die Bullen in der Folge auch das 78er Fibonacci-Retracement bei 0,307 US-Dollar überwinden, kommt es zu einer Richtungsentscheidung am horizontalen Widerstand bei 0,322 US-Dollar. Erst wenn auch dieser starke Widerstandsbereich dynamisch nach oben durchbrochen wird, hellt sich das Chartbild deutlich auf.  Ein Folgeanstieg bis in den starken Widerstandsbereich zwischen 0,355 US-Dollar und 0,370 US-Dollar dürfte zeitnah folgen. Sollten sich der MIOTA-Kurs in der kommenden Zeit weiter bullish zeigen, ist auch ein Anstieg bis an das maximale Kursziel bei 0,408 US-Dollar vorstellbar.

Bearishe Variante (IOTA)

Die Bären konnten jegliche Anstiegsversuche kontern und verhinderten abermals einen Ausbruch auf der Oberseite. MIOTA wurde im Bereich der 0,266 US-Dollar mehrfach abverkauft. Aktuell notiert der MIOTA-Kurs bei 0,250 US-Dollar und droht erneut in Richtung des Supports bei 0,237 US-Dollar zu korrigieren. Schaffen es die Bären, den MIOTA-Kurs zurück an das Vorwochentief bei 0,228 US-Dollar zu drücken und diese Marke gibt keinen wirklichen Halt, steigt die Wahrscheinlichkeit einer Korrektur bis an die 0,201 US-Dollar. Sollte auch der grüne Supportbereich nachhaltig unterboten werden, weitet sich die Korrektur bis an die 0,188 US-Dollar aus. Gibt auch das 38er Fibonacci-Retracment keinen Halt, ist mit einer Konsolidierung bis an die maximalen bearishen Kursziele bei 0,175 US-Dollar und 0,164 US-Dollar zu rechnen.  

Indikatoren (IOTA)

Konnte sich der RSI in der Vorwoche noch bis in die neutrale Zone erholen, tendiert er aktuell erneut gen Süden und droht per Tagesschluss ein neues Verkaufssignal zu aktivieren. Auch der MACD-Indikator tendiert weiter schwach und dürfte bei fallenden MIOTA-Kursen ebenfalls ein Short-Signal genieren aktivieren. Auch auf Wochensicht zeigt sich ein ähnliches Bild. Der RSI-Indikator tendiert innerhalb seiner neutralen Zone erneut gen Süden, und wird in der kommenden Woche wahrscheinlich ein frisches Verkaufssignal ausbilden. Damit würde der RSI dem MACD-Indikator folgen, welcher bereits seit letzter Woche ein Verkaufssignal aktiviert hat.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,86 Euro.

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter