Endlich: Bitcoin-Kurs testet die 4.000 US-Dollar

Dr. Philipp Giese

von Dr. Philipp Giese

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC9,083.86 $ -1.39%

Nach einem eher durchwachsenen Februar konnte der Bitcoin-Kurs wieder etwas an Fahrt gewinnen. Aktuell testet er die 4.000-US-Dollar-Marke und konnte diese kurzzeitig durchbrechen. Ob diese Entwicklung nachhaltig ist, muss sich noch zeigen. 

Man fühlt sich an Mitte Dezember erinnert: Nachdem der Kurs bis zum 17. Dezember ins Bodenlose fiel, konnte eine Jahresend-Rallye den Kurs wieder über die 4.000 US-Dollar heben. Leider konnte dieses Level nicht gehalten werden. Wochenlang pendelte der Kurs um die 3.600 US-Dollar. Bis zum 8. Februar ging es auch eher abwärts, denn aufwärts.

Wie schon in der Altcoin-Marktanalyse berichtet, ging es für den Krypto-Markt heute aufwärts. Insbesondere Ether ist aufzuführen, das innerhalb der letzten Woche über zehn Prozent Kursplus verbuchen konnte. Bis gestern Abend sich eher träge bewegend, konnte der Bitcoin-Kurs am 17. Februar um 22 Uhr an Fahrt gewinnen und testete am heutigen Nachmittag, dem 18. Februar, die 4.000 US-Dollar – auf der Börse Bitfinex wohlgemerkt. Hoffnungen darauf, dass nun der Boden erreicht wurde sowie eine allgemein positive Marktstimmung einkehrt, schlagen sich auf den Kurs nieder.

Testen ist auch das korrekte Wort, schließlich konnte sich der Bitcoin-Kurs nur für fünf Minuten über der 4.000-US-Dollar-Marke halten:

Wie geht es mit dem Bitcoin-Kurs weiter?

Eintagsfliege oder Vorbote einer besseren Entwicklung, was sagt aktuell die Chartanalyse? Nun, schlecht sieht es nicht aus:

Mit den zwei Pumps am 8. Februar und heute Nachmittag konnte der Kurs sich gegenüber dem gleitenden Mittelwert der letzten 20 Tage durchsetzen. Aktuell bewegt sich der Kurs in den Höhen, die Bitcoin das letzte Mal zwischen den Jahren erklommen hatte. Der MACD ist steigend und der RSI in seit Langem nicht getesteten Höhen – sogar fast im Überverkauf. Das niedrige Aroon-Down-Signal und das hohe Aroon-Up-Signal führen mit den anderen betrachteten Indikatoren zu einem eher bullishen Eindruck. Sollte der Kurs sich weiter über dem MA20 im Tageschart halten können, der aktuell bei 3.631 US-Dollar liegt, würde das nächste Ziel bei 4.218 US-Dollar liegen, um schließlich den Blick in Richtung 5.659 US-Dollar zu werfen.

Für eine Long Position könnte man die erste Resistance bei 4.218 US-Dollar als Einstiegspunkt, den Support bei 3.631 US-Dollar als Target und den Support bei 3.631 US-Dollar als Stop Loss nutzen.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany
×

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.