Anzeige
Endlich: Bitcoin-Kurs testet die 4.000 US-Dollar

Quelle: Shutterstock

Endlich: Bitcoin-Kurs testet die 4.000 US-Dollar

Nach einem eher durchwachsenen Februar konnte der Bitcoin-Kurs wieder etwas an Fahrt gewinnen. Aktuell testet er die 4.000-US-Dollar-Marke und konnte diese kurzzeitig durchbrechen. Ob diese Entwicklung nachhaltig ist, muss sich noch zeigen. 

Man fühlt sich an Mitte Dezember erinnert: Nachdem der Kurs bis zum 17. Dezember ins Bodenlose fiel, konnte eine Jahresend-Rallye den Kurs wieder über die 4.000 US-Dollar heben. Leider konnte dieses Level nicht gehalten werden. Wochenlang pendelte der Kurs um die 3.600 US-Dollar. Bis zum 8. Februar ging es auch eher abwärts, denn aufwärts.

Wie schon in der Altcoin-Marktanalyse berichtet, ging es für den Krypto-Markt heute aufwärts. Insbesondere Ether ist aufzuführen, das innerhalb der letzten Woche über zehn Prozent Kursplus verbuchen konnte. Bis gestern Abend sich eher träge bewegend, konnte der Bitcoin-Kurs am 17. Februar um 22 Uhr an Fahrt gewinnen und testete am heutigen Nachmittag, dem 18. Februar, die 4.000 US-Dollar – auf der Börse Bitfinex wohlgemerkt. Hoffnungen darauf, dass nun der Boden erreicht wurde sowie eine allgemein positive Marktstimmung einkehrt, schlagen sich auf den Kurs nieder.

Testen ist auch das korrekte Wort, schließlich konnte sich der Bitcoin-Kurs nur für fünf Minuten über der 4.000-US-Dollar-Marke halten:

Wie geht es mit dem Bitcoin-Kurs weiter?

Eintagsfliege oder Vorbote einer besseren Entwicklung, was sagt aktuell die Chartanalyse? Nun, schlecht sieht es nicht aus:

Mit den zwei Pumps am 8. Februar und heute Nachmittag konnte der Kurs sich gegenüber dem gleitenden Mittelwert der letzten 20 Tage durchsetzen. Aktuell bewegt sich der Kurs in den Höhen, die Bitcoin das letzte Mal zwischen den Jahren erklommen hatte. Der MACD ist steigend und der RSI in seit Langem nicht getesteten Höhen – sogar fast im Überverkauf. Das niedrige Aroon-Down-Signal und das hohe Aroon-Up-Signal führen mit den anderen betrachteten Indikatoren zu einem eher bullishen Eindruck. Sollte der Kurs sich weiter über dem MA20 im Tageschart halten können, der aktuell bei 3.631 US-Dollar liegt, würde das nächste Ziel bei 4.218 US-Dollar liegen, um schließlich den Blick in Richtung 5.659 US-Dollar zu werfen.

Für eine Long Position könnte man die erste Resistance bei 4.218 US-Dollar als Einstiegspunkt, den Support bei 3.631 US-Dollar als Target und den Support bei 3.631 US-Dollar als Stop Loss nutzen.

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Kursanalyse: Bitcoin, Ether und XRP – Hört das denn nie auf?
Kursanalyse: Bitcoin, Ether und XRP – Hört das denn nie auf?
Kursanalyse

Bitcoin steht kurz vor einem neuen Verlaufshoch. Ether und XRP üben den Stillstand.

Altcoin-Marktanalyse – Bärenmarkt? Bitcoin Cash, Cardano, Binance Coin und Stellar trotzen Seitwärtsbewegung
Altcoin-Marktanalyse – Bärenmarkt? Bitcoin Cash, Cardano, Binance Coin und Stellar trotzen Seitwärtsbewegung
Kursanalyse

Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 139 Milliarden US-Dollar.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
    Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
    Bitcoin

    Die Königin unter den Bitcoin-Börsen expandiert nach Australien. Krypto-Freunde auf dem Fünften Kontinent können ab sofort in 1.300 teilnehmenden Presseshops Bargeld gegen Bitcoin tauschen. 

    Lightning Loop Alpha: Ohne verstopfte Kanäle blitzschnell Bitcoin versenden
    Lightning Loop Alpha: Ohne verstopfte Kanäle blitzschnell Bitcoin versenden
    Bitcoin

    Das Bitcoin Lightning Network dient dazu, die Blockchain zu entlasten.

    Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
    Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
    Invest

    Der BNB-Kurs performte in den letzten Monaten vergleichsweise gut. Die Zukunftsaussichten des Token lassen eine weitere gute Entwicklung erhoffen.

    Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung
    Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung
    Invest

    Coinmarketcap.com, die Ranking-Seite für Kryptowährungen, hat gemeinsam mit dem deutschen Unternehmen Solactive AG zwei neue Krypto-Indizes entwickelt.

    Angesagt

    „Wir wollen der Community etwas zurückgeben“: Bitcoin Shill Jack Dorsey will Core Developer entlohnen
    Bitcoin

    Serienentrepreneur und Milliardär Jack Dorsey mausert sich seit geraumer Zeit zum Bitcoin-Evangelisten.

    Neue Akzeptanzstelle: Onlinehändler Avnet akzeptiert Bitcoin und Bitcoin Cash
    Krypto

    Mit Avnet unternimmt ein weiterer großer Onlinehändler einen wichtigen Schritt in Richtung Massenadaption von Kryptowährungen.

    Brexit verschreckt Finanztalent – Auch Blockchain-Unternehmen leiden
    Regierungen

    Immer mehr Absolventen entscheiden sich gegen eine Karriere im britischen Finanzzentrum London.

    Verseon: Medikamentenplattform plant globalen STO
    STO

    Verseon plant, ein global-kompatibles STO (Security Token Offering), durchzuführen. Das Unternehmen, das eine Plattform für Medikamente bereitstellt, setzt dabei auf die Compliance Engine aus dem Hause BlockRules.

    Anzeige
    ×