NSA, Ein Quantum Sicherheit: NSA entwickelt Kryptowährung

Quelle: Shutterstock

Ein Quantum Sicherheit: NSA entwickelt Kryptowährung

Entwickelt die National Security Agency (NSA) eine Kryptowährung? Dies geht zumindest aus Medienberichten hervor, die sich auf Aussagen von Cybersecurity-Direktorin Anne Neuberger beziehen. Was wir wissen.

Dass auch Staaten an eigenen Kryptowährungen arbeiten oder sogar bereits lanciert haben, ist hinlänglich bekannt. Bisher nahmen sich die USA aus diesem Trend indes verhalten heraus. Doch Aussagen einer hochrangigen NSA-Beamtin zufolge, hat sich dies geändert. Demnach arbeitet die oberste Spionageabteilung der USA seit geraumer Zeit an einem eigenen Altcoin.

Anne Neuberger, Vorsitzende des NSA-Cybersecurity-Direktorats, sagt, dass die Behörde an neuen Hardware- und Software-Standards arbeite. Zudem arbeitet die NSA an einer quantensicheren Kryptowährung.

Szenekenner dürften bei letzterer Aussage aufhorchen. Schließlich gelten sogenannte Quantenangriffe als gefürchteter Angriffsvektor auf die Kryptowährung Nr. 1. Konkret befürchtet man, dass Quantencomputer eines Tages derart rechenstark sind, dass sie Signaturen, die nur Private Keys erstellen können, fälschen und so dazugehörige UTXOs stehlen könnten.

Eine quantensichere Kryptowährung à la NSA wäre also die Lösung. Die NSA dürfte jedoch etwas anderes im Sinn haben. Bitcoin ist eine dezentrale, zensurresistente Währung, die apolitisch ist. Der größten Überwachungsbehörde der Welt die Kontrolle übers Geld zu überlassen, klingt fast schon zynisch.

Bitcoin ist quantum safe, oder?

Die Forschung an quantensicherer Verschlüsselungstechnik dürfte also eher im Hinblick auf eine zuverlässige und anonyme Art der internen Kommunikation zu verstehen sein. Denn sollten Quantencomputer eines Tages Realität werden, ist die althergebrachte Kryptographie wohl obsolet. Denn die Berechnung von Kryptographie erfolgt in aller Regel durch sogenannte Primfaktorzerlegung – und darin wären Quantencomputer wahre Meister. Anstatt alle möglichen Zahlenkombinationen nacheinander durchzutesten, errechnen Quantencomputer diese parallel. Infolgedessen benötigen Quantencomputer für dieselbe kryptographische Rechenaufgabe nur einen Bruchteil der Zeit.


NSA, Ein Quantum Sicherheit: NSA entwickelt Kryptowährung
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Wofür die NSA eine gegen Quantencomputer gefeite Kryptowährung braucht, darüber kann man nur mutmaßen. Fakt ist, dass Staaten wie Nordkorea Bitcoin & Co. zur Staatsfinanzierung nutzen. Das geht aus einem UN-Papier hervor. Angesichts dessen nimmt es sich nicht überraschend aus, dass die NSA an Möglichkeiten arbeitet, die Übertragung digitaler Werte gegen Angriffe von außen zu schützen.

Wieso Quantencomputer (noch) keine Bedrohung für die Kryptowährung Nr. 1 darstellen, erläutern wir an dieser Stelle.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

NSA, Ein Quantum Sicherheit: NSA entwickelt Kryptowährung
[Update] GateHub: Daten von 1,4 Millionen Nutzern der XRP Wallet geleakt
Ripple

Aus 14.000 mach 1,4 Millionen: Der Hack des XRP-Wallet-Anbieters GateHub könnte deutlich mehr Hodler betroffen haben, als bislang angenommen. Der Angreiffer konnte sich wertvolle Zugangsdaten sichern – auch Seed Phrases für XRP Wallets.

NSA, Ein Quantum Sicherheit: NSA entwickelt Kryptowährung
GateHub kämpft mit gewaltigem Datenleck – 1,4 Millionen Accounts offengelegt
Sicherheit

Der Wallet-Betreiber GateHub muss mit einem gewaltigem Datenleck kämpfen. Im Zuge eines Hacks gelangten zuletzt die Kontoinformationen von insgesamt 1,4 Millionen Nutzern an die Öffentlichkeit. Ein Sicherheitsexperte will nun die Echtheit der Daten überprüft haben.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

NSA, Ein Quantum Sicherheit: NSA entwickelt Kryptowährung
Niederländischer Fußballbund testet erfolgreich Blockchain-Tickets
Blockchain

Im Rahmen seines Innovationsprojektes „Change the Game Challenge“ hat der holländische Fußballbund KNVB auch den Fan-Ticketverkauf per Blockchain getestet. Das Ziel: Den Schwarzhandel eindämmen. Damit soll der mehrfache Weiterverkauf von begehrten Fußballtickets zu völlig überhöhten Preisen langfristig unmöglich gemacht werden.

NSA, Ein Quantum Sicherheit: NSA entwickelt Kryptowährung
My Two Sats: Was sind UTXOs in Bitcoin?
Bitcoin

Das Bitcoin-Protokoll ist im Kern die Abbildung des UTXO Sets. UTXO steht für Unspent Transaction Output. Wieso Bitcoiner ein rudimentäres Verständnis von der Funktionsweise des Netzwerks haben sollten.

NSA, Ein Quantum Sicherheit: NSA entwickelt Kryptowährung
Ubisoft wird Block Producer bei EOS-Fork Ultra
Altcoins

Der Spieleentwickler und Publisher Ubisoft wird einen Validator Node für die blockchainbasierte Gaming-Plattform Ultra betreiben. Bis zum Jahresende soll Ubisoft in das Testnet von Ultra integriert werden. Wenn alles nach Plan verläuft, wird das Unternehmen auch das Mainnet von Ultra unterstützen.

NSA, Ein Quantum Sicherheit: NSA entwickelt Kryptowährung
Ripple: Illegale XRP-Geschäfte in Höhe von 400 Millionen US-Dollar entdeckt
Ripple

Auch im Zahlungsnetzwerk von Ripple hat das Risikoanalyse-Unternehmen Elliptic nun kriminelle Aktivitäten nachgewiesen. Und gleichzeitig Entwarnung gegeben: Nur 0,2 Prozent aller Transaktionen würden auf Geldwäsche, Betrug oder Diebstahl hindeuten.

Angesagt

Bitcoin vs. Umwelt: Neue Studie entkräftet Vorwürfe gegen Mining-Farmen
Bitcoin

Mining ist ein dreckiges Geschäft. Für den Proof of Work werden ganze Farmen in Betrieb genommen, die den globalen CO2-Ausstoß in die Höhe treiben. Eine neue Studie bezweifelt jedoch das Ausmaß der Energieverschwendung, das gerne als Argument genutzt wird, um Kryptowährungen als Energiefresser dastehen zu lassen.

Canaan: Erstes chinesisches Mining-Unternehmen drängt auf US-Börse
Mining

Das Mining von Bitcoin & Co. ist mittlerweile ein hart umkämpftes Feld. Jetzt drängt das chinesische Bitcoin-Mining-Unternehmen Canaan Inc. auf den US-Markt. Der Hersteller für Mining-Technologie hat jüngst 90 Millionen US-Dollar im Börsengang eingesammelt.

Deposy: Diese IOTA-Lösung soll unser Müllproblem in den Griff bekommen
Szene

Das Team von Biota will mithilfe der IOTA-Technologie das Müllproblem in den Griff bekommen. Das Tangle soll dabei helfen, ein Pfandsystem zu entwickeln, das Menschen für das Sammeln von Plastikmüll belohnt.

Südafrika: First National Bank schließt Konten von Bitcoin-Börsen
Regulierung

Die südafrikanische Bank FNB hat offensichtlich kalte Füße bekommen und die Bankkonten aller Krypto-Börsen geschlossen. Das Risiko sei ihr zu groß, teilte die fünftgrößte Bank Südafrikas mit.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: