DoS-Attacke auf Electrum führt zu Verlusten in Millionenhöhe – keine Entwarnung

Quelle: Shutterstock

DoS-Attacke auf Electrum führt zu Verlusten in Millionenhöhe – keine Entwarnung

Ein Netzwerk aus bis zu 140.000 Bots führt seit etwa 48 Stunden eine massive DoS-Attacke auf die populäre Bitcoin Wallet Electrum durch. Medienportale sprechen von „Verlusten in Millionenhöhe.“ Da seitens des Wallet-Anbieters noch keine Entwarnung zu hören war, muss man davon ausgehen, dass die Attacke zur Stunde weiterläuft.

Electrum sieht sich einer großangelegte Denial-of-Service-Attacke (DoS) ausgesetzt. Etwa 140.000 Bots versuchen derzeit, Electrum-Nutzer auf eine kompromittierte Version der populären Wallet umzuleiten und sie sodann zu einem Update zu bewegen. Folgt der User der Aufforderung, installiert er damit Schadsoftware, die zum sofortigen Verlust der hinterlegten BTC führt.

Via Twitter warnte Electrum die Wallet-Nutzer allerdings bereits am 7. April vor einem Angriff. User sollen demzufolge die Auto-Connect-Funktion ihrer digitalen Brieftasche deaktivieren, um möglichen Fund-Verlusten vorzubeugen:

Electrum-Server sind derzeit einem DoS-Angriff ausgesetzt. Wir arbeiten an einer robusteren Version des Electrum-Servers. In der Zwischenzeit sollten die betroffenen Anwender die automatische Verbindung deaktivieren und ihren Server manuell auswählen.

Die Angreifer haben es dem Vernehmen nach ausschließlich auf Nutzer der älteren Versionen der Wallet abgesehen. Ein Update auf die neueste Electrum-Version könnte hier also Abhilfe schaffen (Obacht bei der Eingabe der URL).

Bis zu einer Million US-Dollar entwendet

Das Krypto-Nachrichtenportal Hard Fork spricht mit Bezug auf einen nicht näher identifizierten Insider von einem „Gesamtverlust in Millionenhöhe“; einem einzelnen User seien demgemäß etwa 140.000 US-Dollar abhanden gekommen.

Gegenüber Hard Fork bestätigte Electrum-CTO Thomas Voegtlin den Angriff, man hoffe aber „den Angriff in den nächsten Stunden in den Griff zu bekommen.“ Bisher gibt es seitens des Providers jedoch noch keine Updates in dieser Angelegenheit.

Nicht der erste Angriff auf Electrum

Bereits Ende Dezember konnten Hacker bei Angriffen auf Wallets von Electrum insgesamt 750.000 US-Dollar erbeuten. Im Zuge dessen berichteten wir von großen Schwierigkeiten seitens des Entwicklerteams, die Schwachstelle zu stopfen.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin trifft WhatsApp: Neuer Bot ermöglicht Senden und Empfangen von Bitcoin und Litecoin
Bitcoin trifft WhatsApp: Neuer Bot ermöglicht Senden und Empfangen von Bitcoin und Litecoin
Bitcoin

Während die Gerüchte um einen Stable Coin aus dem Hause Facebook nicht abreißen, erobern bestehende Kryptowährungen schon einmal den Messaging-Dienst WhatsApp.

5 Gebote, die Bitcoiner befolgen sollten
5 Gebote, die Bitcoiner befolgen sollten
Bitcoin

In Dezentralität vereinigt: Bitcoiner glauben an die Idee einer universellen Währung, die unabhängig von politischen Interessen gedeihen kann.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Börse grenzenlos: Blockchain-IPO-Plattform SprinkleXchange kommt
    Börse grenzenlos: Blockchain-IPO-Plattform SprinkleXchange kommt
    Invest

    SprinkleXchange ist eine Blockchain-Börse für Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 20 Millionen US-Dollar.

    Altcoin-Marktanalyse – Stellar (XLM) explodiert, Litecoin (LTC) hinkt hinterher
    Altcoin-Marktanalyse – Stellar (XLM) explodiert, Litecoin (LTC) hinkt hinterher
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 246 Milliarden US-Dollar.

    Das große Geld? Bitcoin-Börse Coinbase gibt Insights zu institutionellen Investoren
    Das große Geld? Bitcoin-Börse Coinbase gibt Insights zu institutionellen Investoren
    Szene

    Brian Armstrong, CEO der Bitcoin-Börse Coinbase, war während der Blockchain Week in New York bei Fred Wilson von Union Square Ventures im Interview.

    Wieso XRP Bitcoin nicht vom Thron stürzt – und Ripple trotzdem Bestand haben kann
    Wieso XRP Bitcoin nicht vom Thron stürzt – und Ripple trotzdem Bestand haben kann
    Kommentar

    Als drittgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung phantasiert die XRP-Armee gerne über die Entthronung König Bitcoins.

    Angesagt

    IOTA trifft auf Microsoft: Proof of Concept eines „schlauen Kühlschranks“
    Altcoins

    IOTA News: Ein Cloud Developer bei Microsoft, präsentiert eine Anwendungslösung der Kryptowährung für das Internet der Dinge.

    Bitcoin trifft WhatsApp: Neuer Bot ermöglicht Senden und Empfangen von Bitcoin und Litecoin
    Bitcoin

    Während die Gerüchte um einen Stable Coin aus dem Hause Facebook nicht abreißen, erobern bestehende Kryptowährungen schon einmal den Messaging-Dienst WhatsApp.

    Premiere: Calastone migriert größtes Netzwerk für Fondstransaktionen auf die Blockchain
    Blockchain

    Calastone gibt am 20. Mai den Start ihrer Blockchain Distributed Market Infrastructure bekannt.

    Nachgehakt: Diese Samsung-Galaxy-Modelle sind Blockchain ready
    Blockchain

    Vergangene Woche zirkulierte die Meldung, dass auch Budget-Versionen des Samsung Galaxy die Runde machten.

    ×

    Der Kryptokompass Mai 19

    Aktuelle Ausgabe inkl. STO Guide kostenlos testen

    NEU: Aktuelle Mai Ausgabe gratis testen inkl. STO-Guide