Digitale Währungen: Neue Accounting-Richtlinien für US-Unternehmen?

Max Kops

von Max Kops

Am · Lesezeit: 1 Minute

Max Kops

Teilen
financial analysis concept

Quelle: © cacaroot - Fotolia.com

BTC10,819.50 $ 0.90%

Neuesten Meldungen zufolge denkt das FASB über neue Accounting-Richtlinien für Börsenunternehmen in den USA, die mit digitalen Währungen agieren, nach.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Mark Preuss

Das Financial Accounting Standards Board (FASB) ist für die Festlegung von Standards in der Rechnungslegung zuständig, die sich an börsennotierte Unternehmen richten. Da in den letzten Wochen ein besonderes Interesse an digitalen Währungen zu beobachten war, stellt sich die Frage, wie das FASB damit umgeht. Schließlich hat sich die Institution bisher noch nicht festgelegt, ob eine Änderung der Richtlinien in Bezug auf digitale Währungen wirklich forciert wird, allerdings liegt dafür ein Antrag des Chamber of Digital Commerce (Kammer der Digitalwirtschaft) vor.


Seitens der Kammer sieht man den Bedarf nach derartigen Standards ausdrücklich und verweist auf beidseitige Schwierigkeiten von Investoren und Entrepreneuren, die sich durch die Unklarheiten z.B. im Accounting ergeben. Standards seien notwendig, um auch Unternehmen Investments in die aufstrebende Branche zu ermöglichen.

Sollte das FASB sich für eine Richtlinienänderung entscheiden, folge es gleichzeitig auch dem australischen Board für Accounting-Standards, das diesen Schritt bereits gegangen ist und im November 2016 ankündigte, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Auch seitens der Wirtschaftsprüfer wird das Thema vorangetrieben: PwC, Deloitte und EY gründeten eine Koalition zur Entwicklung von Standards im Zusammenhang mit digitalen Währungen.

BTC-ECHO

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter