Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere
Deutsche Börse, Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere

Quelle: Shutterstock

Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere

Deutsche Börse und Swisscom haben gemeinsam mit der Falcon Private Bank, Vontobel und der Zürcher Kantonalbank Wertpapiergeschäfte mit tokenisierten Aktien auf Blockchain-Basis abgewickelt. Durch diesen Proof of Concept zeigen die Partnerbanken auf, wie eine Wertpapierabwicklung von Aktien kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) mittels DLT künftig aussehen könnte.

Aus einer Pressemitteilung der Deutsche Börse Group vom 19. November geht hervor, dass das Aktienregister eines Schweizer Unternehmens über die Plattform von daura zunächst digitalisiert und die Aktien anschließend erfolgreich tokenisiert wurden. Um die blockchainbasierte Transaktion durchzuführen, wurden zudem Cash Token verwendet.

Über die Tochtergesellschaft Eurex Clearing hat die Deutsche Börse Cash Token in Schweizer Franken ausgegeben. Der Betrag wurde dann auf einem Zentralbankkonto der Eurex Clearing zunächst als Sicherheit deponiert. Bei den anschließenden Wertpapiertransaktionen haben die Banken dann Wertpapier-Token gegen Cash Token mittels Blockchain transferiert.

Die Deutsche Börse und Swisscom haben gemeinsam an der Software-Entwicklung mitgewirkt. Dabei haben sie auf das digitale Aktienregister von daura und auf die Anwendungen von Custodigit für die Verwahrung und Verwaltung von digitalen Assets zugegriffen. Das Unternehmen daura digitalisiert mittels DLT Aktien von kleinen und mittelständischen Unternehmen aus der Schweiz. Schweizer Aktiengesellschaften können zudem auf der daura-Plattform ihr Aktienbuch digitalisieren. Custodigit stellt hingegen die Verwahrung und Verwaltung digitaler Assets für regulierte Finanzdienstleistungsinstitute bereit.

Jens Hachmeister, Head of New Markets der Gruppe Deutsche Börse, kommentierte die erfolgreiche Abwicklung:

Die Möglichkeiten der Wertpapierabwicklung mittels der DLT weiterzuentwickeln ist für uns von strategischer Bedeutung. Damit kommen wir unserem Ziel, das Potential dieser neuen Technologie für die Finanzdienstleistungsbranche in Deutschland und der Schweiz effizient nutzbar zu machen, einen großen Schritt näher.

Deutsche Börse und Swisscom entwickeln Ökosystem für digitale Assets


Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Für die Deutsche Börse und Swisscom sei der Proof of Concept „ein weiterer Meilenstein im Aufbau eines umfassenden Ökosystems für digitale Assets“. Laut Peter Schnürer, CEO von daura, seien „die größten Gewinner eines funktionierenden Digital-Asset-Ökosystems am Ende die Anleger und Unternehmen, insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen“. Bei der Abwicklung der Wertpapiere wurden die geltenden Bestimmungen und Anforderungen der jeweiligen Regulierungsbehörden eingehalten.

Johs Höhener, Head FinTech bei Swisscom, teilte mit:

Mit DLT hat die Finanzdienstleistungsbranche das Potential, ein neues Niveau an Geschwindigkeit und Effizienz zu erreichen. Um die führende Position der Schweiz in Bezug auf Digital Assets wahren zu können, bedarf es Kooperationen und neuer Plattformen. Diese Machbarkeitsstudie ist ein hervorragendes Beispiel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und Innovationskraft über Firmengrenzen hinweg.

Die Partnerschaft der Deutschen Börse und Swisscom könnte ein richtungsweisender Schulterschluss im Bereich tokenisierter Wertpapiere sein. Die Deutsche Börse ist eine der größten Börsen weltweit und hat mit Swisscom eines der führenden Informations- und Kommunikationsunternehmen der Schweiz an seiner Seite. Zudem waren die Partnerbanken Falcon, Vontobel und die Zürcher Kantonalbank an der Transaktion beteiligt.

Mehr zum Thema:

Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Deutsche Börse, Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere
Token Factory tokenisiert ersten regulierten Immobilienfonds
Unternehmen

Das Schweizer Blockchain Start-up Token Factory hat zum ersten Mal auf europäischem Boden einen regulierten Immobilienfonds tokenisiert. Die Finanzmarktaufsicht Liechtensteins hat bereits ihren Segen erteilt.

Deutsche Börse, Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere
ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
Blockchain

Ethereum Classic Labs und UNICEF arbeiten zusammen, um blockchainbasierte Lösungen für einige der dringendsten Probleme der Welt voranzutreiben. Durch finanzielle Unterstützung und den Einsatz innovativer Blockchain-Technologie wollen die Partner das Leben der Menschen verbessern.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Deutsche Börse, Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere
Mit DeFi und Compound ein Sparbuch eröffnen
Wissen

DeFi oder Decentralized Finance ist eines der großen Buzzwords innerhalb der Ethereum Community. Doch was springt für Nutzer dabei eigentlich heraus? Ein erster, lukrativer Schritt kann über das Einrichten eines einfachen Sparplans erfolgen. Compound ist dafür eine geeignete Plattform.

Deutsche Börse, Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere
Bitcoin-Performance weiterhin über der der klassischen Märkte
Märkte

Die Korrelation Bitoins zu den klassischen Assets ist wie gewohnt minimal. Zwar bewegt sich die Volatilität seit Wochen um drei Prozent, ein leichtes Ansteigen kann man aber erkennen. Die Performance schließlich hat zwar etwas gelitten, liegt aber immer noch deutlich über der der Vergleichsassets.

Deutsche Börse, Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere
Die Top Bitcoin, Ripple und IOTA News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-SV-Kurs pumpt gewaltigt, während die US-Börsenaufsicht den Klagehammer schwingt. Ripple schreibt rote Zahlen und IOTA versucht, die Krypto-Weltherrschaft zu übernehmen. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Deutsche Börse, Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere
Neues aus Davos: Ripple plant Börsengang in 2020
Ripple

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos hat Ripple CEO Brad Garlinghouse aus dem Nähkästchen geplaudert und interessante Einblicke in zukünftige Projekte des FinTechs gewährt. Demnach hat sich Ripple in diesem Jahr noch hohe Ziele gesteckt.

Angesagt

5 Fehler, die Bitcoin-Anfänger vermeiden sollten
Wissen

Für Anfänger halten Kryptowährungen wie Bitcoin zahlreiche Fallstricke bereit. Wie Beginner um die Stolperfallen herumnavigiert und was Einsteiger vermeiden sollten.

Token Factory tokenisiert ersten regulierten Immobilienfonds
Unternehmen

Das Schweizer Blockchain Start-up Token Factory hat zum ersten Mal auf europäischem Boden einen regulierten Immobilienfonds tokenisiert. Die Finanzmarktaufsicht Liechtensteins hat bereits ihren Segen erteilt.

Weitere Korrekturen beim Bitcoin-Kurs?
Kursanalyse

Der Bull Run, der Bitcoin und andere Kryptowährungen erfasst hat, kommt ins Straucheln. Nicht nur, weil die Kurse an eine wichtige Resistance stießen, aktuell macht auch eine sich bildende bearishe Divergenz Sorgen.

Das digitale Zentralbankengeld kommt
Regulierung

Spezialisten aus über 40 Ländern nähern sich dem Thema digitales Zentralbankengeld. Zur Entwicklung wurde auf dem Weltwirtschaftsforum jüngst ein Central Bank Digital Currency (CBDC) Toolkit für Entscheidungsträger herausgegeben.

Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere