Inkasso und Co. Creditreform verknüpft Digitale Identität und Blockchain

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen
ein reispass mit kreditkarten und geld
Jetzt anhören
BTC12,930.40 $ 1.73%

Creditreform will mit CrefoTrust die Blockchain mit der digitalen Identität verbinden.

Die digitale Idenität wird in Zeiten einer allumfassenden Digitalisierung unserer Alltagsprozesse immer wichtiger. Die Datenspuren, die jeder und jede von uns in den Weiten des World Wide Webs hinterlassen, ziehen wir hinter uns her, oft unwissend gegenüber dem Wert, den dieselben haben können. Nicht umsonst floriert der Handel mit Daten; personalisierte Ads sind längst zum Buzzword in der Werbebranche geworden. So wird es kaum wundern, dass auch Betrüger das Ausnutzen und Abfischen der digitalen Identität längst für sich entdeckt haben. Mit gefälschten Online-Accounts Kredite aufzunehmen ist längst zum lukrativen Geschäft für Online-Diebe geworden.


Dass etwaige Lösungsansätze für die fragile digitale Identität auf Blockchain-Basis denkbar sind, ist naheliegend. Denn die Technologie, die Bitcoin zu so viel Ruhm verholfen hat, ist, wir erinnern uns, fälschungssicher und zugleich transparent. Sind Daten dort einmal festgeschrieben, sind sie nur schwer wieder wegzubekommen.

Kreditwürdigkeit und Blockchain

Diese Vorteile will sich der Verein Creditreform in Kollaboration mit der MaibornWolff GmbH nun zunutze machen. Mit CrefoTrust schafft der Inkassodienstleister ein Verifizierungssystem für digitale Identitäten im b2b-Bereich. Damit soll es vor allem möglich werden, Überprüfungen für Unternehmen auf Kreditwürdigkeit hin durchzuführen. Mittels so genannten Decentralized Identifiers können sich Unternehmenskunden so online verifizieren. Mit verifizierten Vertrauensmerkmalen wird es zudem möglich, jeweils nur die relevanten Aspekte zu überprüfen. Diese können etwa Anschrift, Name, Geschäftsführer oder ähnliches des jeweiligen Unternehmens sein. Dabei arbeitet CrefoTrust Blockchain-agnostisch. Als Einsatzorte sollen Public, Private und Hybride Blockchains möglich werden. In dezidierten Pilot-Interaktionen soll das, so MaibornWolff gegenüber BTC-ECHO, noch verfeinert werden, um von den Integrationsszenarien lernen zu können.

Blockchain-Lösung für Identität

Mit ihrem Vorstoß, digitale Identität und Blockchain zu verbinden, stehen die Unternehmen bei Weitem nicht alleine da. Die Regierung in Moldawien hat etwa bereits im Jahr 2018 eine Blockchain-Lösung lanciert, um gegen Menschenhandel vorzugehen. In Jordanien wurde im selben Jahr eine Blockchain-App für Geflüchtete ins Leben gerufen. Die Verwaltung des Flüchtlingscamp „Azraq“ arbeitete auch hier mit Daten zur Identität. Ein Irisscanner sorgte im Abgleich mit Daten auf der Blockchain dafür, die Identität einwandfrei festzustellen, um anschließend Zahlungen zu genehmigen.

Auch Bitkom stellte jüngst in einem Positionspapier die Vorteile von digitalen Identäten auf Blockchain-Basis heraus.

Dezentralen digitalen Identitäten kommt eine besondere Bedeutung zu, weil sich mit ihnen nicht nur Menschen, sondern zum Beispiel auch Maschinen oder Unternehmen ausweisen können. Durch vertrauenswürdige, dezentrale Identitäten und Zertifikate lassen sich zahlreiche Prozesse effizienter gestalten, beispielsweise beim Risiko- und Compliance-Management in der Lieferkette,

verkündet der Branchenverband.

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter