Coinbase, Coinbase und Barclays beenden Partnerschaft
Coinbase, Coinbase und Barclays beenden Partnerschaft

Quelle: Shutterstock

Coinbase und Barclays beenden Partnerschaft

Nach Inhalt von Medienberichten ist die Partnerschaft zwischen Barclays und Coinbase passé. Als Folge dauern Ein- und Auszahlungen aus Großbritannien vorerst erheblich länger.

Seit Anfang 2018 führt die US-Bitcoin-Börse Coinbase Konten bei Barclays. Für Kundinnen und Kunden aus dem Vereinigten Königreich bot die Kooperation einen erheblichen Mehrwert: Da Barclays Teil des sogenannten Faster Payments Scheme (FPS) ist, konnten Pfund-Sterling-Einzahlungen auf das eigene Coinbase-Konto deutlich schneller prozessiert werden als bei internationalen Geldtransfers sonst üblich. Die Kooperation gehört nun der Vergangenheit an.

Mit der Beendigung der Partnerschaft fällt die beschleunigte Zahlungsabwicklung vorerst weg. Anders gesagt: Britische Coinbase-Kunden müssen für Ein- und Auszahlungen ab sofort mit deutlich längeren Wartezeiten rechnen.

Rettung naht

Die Unannehmlichkeiten dürften indes nicht von Dauer sein. Denn wie das Szenemedium Coindesk berichtet, hat Coinbase im britischen Start-up ClearBank einen Ersatz gefunden. Da auch ClearBank Teil des FPS ist, dürften die beschleunigten Ein- und Auszahlungen alsbald wieder Teil des Services sein.


Coinbase, Coinbase und Barclays beenden Partnerschaft
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Gründe für die Beendigung der Zusammenarbeit sind indes nicht bekannt. Gegenüber Coindesk befand eine namentlich nicht genannte Quelle allerdings, dass die Bank allem Anschein nach ein geändertes Risikoprofil an den Tag lege:

Es ist mein Verständnis, dass Barclays Risikobereitschaft ein wenig nachgelassen hat – ich bin mir nicht sicher, warum oder was genau das angetrieben hat, vielleicht gab es eine Aktivität, mit der sie nicht zufrieden sind. Aber es geht um Barclays Behaglichkeit mit Krypto insgesamt.

Zu diesem Zeitpunkt ist allerdings noch völlig offen, welche Seite die Vertragsbeziehung überhaupt beendet hat. Auf eine entsprechende Anfrage seitens BTC-ECHO reagierte die Bitcoin-Börse bisher nicht.

Zusammenhang mit ZEC Delisting?

Gerüchten zufolge hat die Partnerschaft mit der ClearBank ferner Einfluss auf die Listing-Politik vonseiten Coinbase gehabt. Denn erst Anfang dieser Woche vermeldete das Unternehmen, dass ZCash (ZEC) nicht mehr Teil der Produktpalette ist, die Trader auf der Exchange handeln können. Regulierte Finanzinstitute tun sich erfahrungsgemäß schwer, mit Privacy Coins wie Monero und ZCash in Verbindung gebracht zu werden. In der Folge bieten Exchanges Monero & Co. nur in Ausnahmen an.

Auch hierfür liefert Coindesk ein bestätigendes Zitat – der Urheber bleibt abermals unbekannt:

Das ZEC Delisting liegt in der neuen Partnerschaft begründet.

Zu Redaktionsschluss hat BTC-ECHO keine Stellungnahme seitens der Krypto-Börse erreicht.

Mehr zum Thema:

Coinbase, Coinbase und Barclays beenden Partnerschaft

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Coinbase, Coinbase und Barclays beenden Partnerschaft
Blockchain beschleunigt den Handel von Emissionszertifikaten
Unternehmen

Klimaschutz ist im Jahr 2020 in aller Munde. Sowohl Staaten als auch Vertreter der Privatwirtschaft sehen sich zunehmend in die Pflicht genommen, dem voranschreitenden Klimawandel entgegenzuwirken.

Coinbase, Coinbase und Barclays beenden Partnerschaft
Rüstungsindustrie wehrt Cyber-Angriffe mit Blockchain ab
Unternehmen

Der größte Rüstungskonzern der Welt, Lockheed Martin, hat die Zusammenarbeit mit Guardtime Federal angekündigt. Der Rüstungshersteller nutzt die Blockchain-Lösung des Software-Unternehmens künftig, um das Lieferketten-System vor Cyber-Angriffen zu schützen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Coinbase, Coinbase und Barclays beenden Partnerschaft
CME Bitcoin Futures erreichen Tiefstwert
Märkte

Nachdem das Handelsvolumen der Bitcoin Futures an der Chicago Mercantile Exchange letzte Woche auf ein neues Allzeithoch zusteuerten, ist das Volumen kurzerhand auf einen neuen Tiefstwert abgestürzt. Die Ausbrüche könnten jedoch auf eine Normalisierung der Märkte hindeuten.

Coinbase, Coinbase und Barclays beenden Partnerschaft
Decentraland startet Virtual-Reality-Spiel auf der Ethereum Blockchain
Blockchain

Eine neue virtuelle Welt auf der Ethereum Blockchain ging vergangene Woche live. In Decentraland kauft man Land und Objekte in Form von Krypto-Collectibles, mit denen man spekulieren kann.

Coinbase, Coinbase und Barclays beenden Partnerschaft
„Die Datenverfügbarkeit im Krypto-Sektor ist extrem gut“
Interview

Dass unsere Finanzmärkte immer stärker durch Künstliche Intelligenz beziehungsweise Algorithmen bestimmt werden, ist kein Geheimwissen mehr. Auch im Krypto-Markt spielt die Automatisierung von Handelsprozessen eine gewichtige Rolle. Die Suche nach den besten Algorithmen beschäftigt nicht nur Investmentbanken und Hedgefonds, sondern auch immer mehr spezialisierte Trading-Dienstleister. Ein Player, der sich auf den Krypto-Sektor spezialisiert hat, ist Rubinstein & Schmiedel. Im Interview hat uns der CTO und Mitbegründer, Thomas Schmiedel, verraten, worauf es beim Trading mit Algorithmen im Krypto-Markt ankommt.

Coinbase, Coinbase und Barclays beenden Partnerschaft
IOTA leckt die Wunden
Altcoins

Nachdem der Hack auf die Trinity Wallet des IOTA-Netzwerks bekannt wurde, ist schnell über mögliche Zusammenhänge gemutmaßt worden. Während das Leck ausfindig gemacht werden konnte, bezieht die IOTA Foundation derweil Stellung und gibt potenziell gefährdeten Nutzern Sicherheitsvorkehrungen an die Hand.

Angesagt

Libra-Netzwerk bekommt prominenten Zuwachs
Altcoins

Die Libra Association durchlebt ein Wechselbad der Gefühle. Der Widerstand, der dem Libra-Projekt aufseiten der Regulierungsbehörden entgegentritt, reißt nicht ab. Zumindest kurzzeitig dürfte da die Bekanntgabe von Shopify als neuestes Mitglied der Association die Sorgen um Libra vergessen machen.

Streit bei Ethereum: Für und wider ProgPOW
Szene

Beim Core Devs Meeting vom 21. Februar entschlossen sich die Core Developer Ethereums für die Implementierung von ProgPow. Dabei handelt es sich um eine ASIC-resistente Variante von Ethereums Proof-of-Work-Konsens, die das Mining wieder dezentralisieren soll. Doch nicht alle sind von der Idee begeistert.

Altcoin-Marktanalyse: Die Zeichen stehen auf Konsolidierung
Kursanalyse

Viele Kryptowährungen zeigen auch in dieser Woche eine bullishe Konsolidierung. Die große Mehrheit der Altcoins konsolidiert aktuell und tendiert in Richtung der Ausbruchsniveaus aus dem Januar 2020.

Verheimlichen die Simpsons Satoshis wahre Identität?
Szene

Eine Erwähnung bei den Simpsons gleicht einem Ritterschlag. Die Serie fesselt nach wie vor ein Millionenpublikum und ist seit über dreißig Jahren nicht aus der Fernsehlandschaft wegzudenken. In der jüngsten Folge finden nun auch Kryptowährungen ihren Weg nach Springfield. Dabei lässt eine Andeutung das Kryptoversum aufhorchen.

Coinbase, Coinbase und Barclays beenden Partnerschaft

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Coinbase, Coinbase und Barclays beenden Partnerschaft